Versandart nicht verfügbar bei benutzerdefinierter Regel

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem bei den Versandarten. Es ist mir nicht möglich eine Versandart so einzustellen, dass z.b. der Versand nach Deutschland 5€ und der Versand in die USA 10€ kostet.

Das sind die Regeln aus dem Rule-Builder für die Versandzonen.

Und das ist meine Versandkonfiguration:

Und wenn ich jetzt meinen Warenkorb öffne, kommt folgender Fehler:

Ändere ich z.B. „Versandzone I“ zu „Always Valid (Default)“ wird bei jedem Lieferland 5€ Versandkosten berechnet, ändere ich die Regel wieder zu Versandzone II kommt der Fehler.

 

Woran liegt das, habe ich was übersehen?

Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus

Felix

Versuch mal 2 separate Versandkosten anzulegen, 1 x DE, AT, CH, 1 x UK, in die Matrix keine Regel, nur die Preise. Dafür die Regel jeweils oben in Verfügbarkeit

@AB_S schrieb:

Versuch mal 2 separate Versandkosten anzulegen, 1 x DE, AT, CH, 1 x UK, in die Matrix keine Regel, nur die Preise. Dafür die Regel jeweils oben in Verfügbarkeit

Was meinst du mit 2 Versandkosten? Oder meinst du 2 verschiedene Versandmethoden? 

Ja Kosten war falsch formuliert, ich meinte 2 Versandarten / Methoden anlegen

Ja so funktioniert das, aber dann muss man halt immer die Versandart neu auswählen, wenn das Land sich ändert.

Joh, das ist dabei die Konsequenz. Schöner ist es wenn nach Landwahl auch die die Versandart sich automatisch umstellen würde (denn das dem Kunden zu überlassen ist tatsächlich Pannekopf) und dabei natürlich der hinterlegte Preis sich korrekt ändert.

Habe das mal nachgestellt (aktuell hier 6.2.2)

Der gesamte Warenkorb ist in seinen Abhängigkeiten untereinander von Lieferland / Zahlungsart / Versandart teils eine reine Katastrophe. Ich habe dein Versuch hier zum Test mal angelegt, das funktioniert aber bei mir, BRD wahl = steht auch Zone 1 BRD = und es werden 10,- berechnet, Belgien Wahl =  steht richtig, Zone 2 Benelux = es werden 15,- berechnet. Deine Fehlermedung erscheint hier nicht.

Das ganze aber nur nachdem, der Cache gelöscht wurde!

 

Das oben bespielhaft eingesetzte System ist ja noch einfach und funktioniert tatsächlich, aber nur wenn du je Land / Zone einen einzigen Pauschalpreis hast. Versuch das aber mal wenn es komplexer ist = unterschiedliche Gewichte und Paketgrößen (Stichwort Gurtumfang), Paketdienst oder Spedition, Realgewicht oder Volumengewicht, Versicherung pauschal bis inklusiv Limit oder individuell darüber, Nachnahmen ja/nein…etc…good luck

 

1 Like

Ja, jetzt wo ich den Cache geleert habe, funktioniert es bei mir auch - da hätte ich auch mal drauf kommen können.

Das einzige, was in diesem Beispiel jetzt noch obendrauf kommt, ist das ab einem bestimmten Bestellwert, je nach Land unterschiedlich keine Versandkosten anfallen sollen, aber da erstelle ich einfach nochmal separate Regeln dafür. 

Aber das sind so wichtige Sachen, die könnten ja eigentlich einfacher einstellbar sein.

Nu ja, irgendwann sieht man vor läuter Bäume den Wald nicht mehr. Schlag dich noch eine Weile rum, dann geht zumindest die Cache Sache in die Routine über.

Ja eigentlich ist den Cache zu leeren fest in meiner Routine, aber um ehrlich zu sein, ging ich nicht davon aus, dass ich den Cache nach einer Änderung in der Administration leeren muss. Das ist ja nun wirklich nicht besonders User-Freundlich…

Update:

Ich habe jetzt deine Vorgehensweise weiter verfolgt und hier nach diesen System, weils so schön klappte mit Umstellung bei Landwahl, in Sachen Versandart und sogar Preis, und nun Gewichts abhängige Matrixpreise eingestellt.

Und zwar nach Gewichtsklasse je 1 neue Matrix dazu, also im Prinzip wie der Testlauf, nur halt eine Regel dazu welche die Gewichtsklassen berücksichtigt. Es macht schließlich einen Unterschied ob ich mit Paketdienst 10 KG oder 100 KG versende. Natürlich Cache geleert.

Das war ess sonst nichts geändert!

Ergebnis: im WK wird richtig berechnet, aber die autom. Umstellung der Versandart, angepasst an die Landeswahl, funktioniert jetzt nicht mehr

Das nun Gewichte berücksichtigt und berechnet werden, überrascht ja schon für sich (postive Überraschung, da bisher in anderen Vorgehensweisen überhaupt nicht funktionierend), aber scheinbar sind die dann wieder BUGi ursächlich, da sonst alles wie gehabt, oder es handelt sich mal wieder um einen verselbständischten, ggf. zeitgesteuerten Kollaps seitens SW, welcher sich dann über Nacht wieder erholt, haha.

Also muss nun der Kunde wieder manuell die Versandart auswählen, es ist zum kotz…

100 pro das das wieder ein weiterer BUG aus dem WK Bereich ist, an den hinzugefügten Regeln zur Gewichtsklassifizierung sollte es ja nicht liegen, da richtig berechnet wird.

 

 

Update vom Update, never ending story:

Jetzt spinnt der Warenkorb total und macht was er will. Kopfschütteln ist mittlerweile meine Lieblingsbewegung wenn vor SW sitzend.

Etwas das mal, zu aller Überraschung, und im WK/Versandthema, kurz funktioniert hat, zeigt jetzt nur noch Voll-Schrottverhalten. Die Abhängigkeiten der 3 Felder im Warenkorb (Lieferland, Zahlart, Versandart) reproduzieren nur Schwachsinns Ergebnisse.

Z.B. so kryptische Dinge wie:

eine Kombi funktionierte noch so gerade eben, die restlichen nicht. Nun unter gleicher Einstellung / Auswahl einen weiteren Artikel über die Art. Nr. Suche hinzugefügt, und zack kommt wieder eine Hinweismeldung „das die Versandart nicht geht…“ und das obwohl in der 3er Kombi stimmig und zuvor noch funktionierte. (das ganze Spiel unter abgeschalteten Warenkorbrabatten versteht sich, da mit diesen gar nichts mehr geht, auch keine Bestellung was vielen eine besondere Freude sein dürfte. Ach ja, sei dazu noch erwähnt: es müssen alle Rabatte deaktiviert sein, auch die welche für einen Test in der betr.Testkonstellation gar keine Funktion haben!).

Wenn in Feld 1 ein anderes Land gewählt wird, weil die Meldung zuvor sagt das die Versandart nicht passt und dementsprechend das richtige manuell ausgewählt ist, steht anschließen wieder das Vorgängerland drinn, als weiteres Beispiel. (ausser BRD wird nichts mehr nach Auswahl gespeichert, stellt sich immer wieder auf BRD.

Auch Panne ist, dass die 3 Felder nicht offen bleiben bis alles gewählt ist, sondern sich nach jeder Auswahl schließen ( nicht neu seit Anfang an so ). Ebenso wenn der Kunde händisch wieder die richtige Versandart auswählen muss, statt das diese sich nach Landwahl von selbst einstellt.

Und was ist eigentlich mit Inselversand? Ich habe mal daran gedacht eine Regel mit den Insel PLZ zu aktivieren, damit es dann andere Versandkosten hat. Macht das überhaupt Sinn? Mindestvoraussetzung ist, dass es funktioniert wenn jemand eingeloggt ist, SW somit weiß das anhand PLZ es sich um Insel handelt, fragt sich ob zumindest das dann am Ende funktioniert.

Was ist aber bei allen die ohne ein Login zum Warenkorb kommen? Da geht der Schuß dann wiedermal nach hinten los, weil dort schlichtweg eine PLZ Abfrage fehlt. Ist woanders der simple Standard.

Ich könnte das x-fach fortführen und einen Kombinationsereignisaufsatz schreiben, mach ich aber nicht, es reicht jetzt. Die ganzen Module Warenkorb / Versandkosten / Rules sind m.E. völlig BUGy, oder zumindest in Kombi mit Abhängigkeiten völlig untauglich! Das muss dringend mit 6.2.3 final und stabil behoben werden, sonst kann man über SW6 wirklich mittlerweile ein Ei hauen.

 

 

Ergänzung:

habe gerade mal meinen T estkunden eine Insel PLZ verpasst, die Insel Regel PLZ aktiviert und dem entsprechenden Versandart zugewiesen, dann  in eingeloggten Zustand einen Artikel in den WK gelegt, und dann bei vorausgewählten Land BRD die Versandart „BRD Inseln“ manuell gewählt, und mal raten… jawohl, auch das funktioniert nicht! Die Versandkosten stehen auf 0,-

Obwohl das mal kurz richtig ohne Meldung gerechnet hat, ist jetzt hängen im Schacht. Ich vermute es könnte ggf. wieder etwas mit den Gewichtsfaktor sein, da SW ja generell damit Probleme hat, zu funktionieren wenn Gewicht in´s Spiel kommt. So war es zumiindest hioer bisher in anderen Konstellationen und Versuchen, und das nicht nur bei mir, wie im Forum zu lesen ist. Erstaunlich wiederum das es mal kurz funktionierte, jetzt wieder nicht (ohne sonstige veränderte Einstellungen oder Aktionen im BE). Das Problem mit dem  Inselversand kommt nun noch als weiteres dazu.

Meldung: Die gewählte Versandart Zone, BRD Inseln ist nicht verfügbar.

An der Regel sollte es ja eigentlich nicht liegen, simpler ist ja nich möglich, siehe hier:

 

Und so die Versandeinrichtung:

 

Es sei noch erwähnt, dass bei  Auswahl Versandart "BRD ohne Inseln" , keine Meldung kommt, SW nimmt somit an das alles i.O. ist, obwohl der  KD mit Insel PLZ eingeloggt ist !! Sauber, sauber.

PS: natürlich sind die Versandarten alle im VK hinterlegt auch die für BRD Inseln

Ist der Artikel vielleicht als Versandkostenfrei markiert?

Generell sieht die Definition der Regeln erstmal soweit gut aus. Brutto 0€ sieht auch etwas komisch aus, würde ich immer mitpflegen.

Vor dem Login kann er die Regel natürlich nicht prüfen, da es da ja noch keine PLZ gibt. Entsprechend kann das natürlich erst nach Login funktionieren.

Brutto 0,- steht bei mir überall drinn, ich habe bisher nur netto angegeben. Ich glaube mich zu erinnern, dass vor dem Update 6.2.2  auch die Bruttofelder automatisch gefüllt wurden, ohne manuelles Dazutun. Ist jetzt nicht der Fall.

Das mit dem Login war mir klar, es funktionierte aber leider auch nicht bei eingelogten Zustand und da ist ja dann die Inseltestkunden PLZ bekannt.

Der Artikel stand tatsächlich auf Versandkostenfrei, geändert und nochmal getestet:

Testkunde eingelogt (hat Insel PLZ)

Artikel in den Korb gelegt, dort steht gem. voreingestelltem,  Land BRD und Versand BRD ohne Inseln, die Versandkosten werden analog BRD ohne Inseln Preis auch angezeigt,

Jetzt muss noch der „Insulaner“  leider manuell BRD Inseln wählen, da dieses auch bereits nach Login, nicht automatisch funktioniert.

Ergebnis = Fehler:  Versandkosten gehen auf 0,- statt höher im Preis (also völlig unabhängig von den Versandkostenfreiheit Einstellungen ja / nein am Artikel)

Es kommt die unsinnige Meldung: Die gewählte Versandart Zone 2, BRD Inseln ist nicht verfügbar.

Zu alle dem kommt nachwievor, dass auch kein anderes Land mehr auswählbar ist, es bleibt nach Wahl immer nur BRD stehen (natürlich auch wenn zuvor kein Login erfolgte = keine Insel PLZ).

Im Verkaufskanal ist alles richtig hinterlegt.