Theme lässt sich nicht kompilieren. /backend/cache/themeCacheWarmUp 500

Hallo
ich habe folgendes Problem.
Eine Agentur hat mir ein Theme verkauft und installiert. Alles soweit ok.
Nach und nach hab ich dann meinen Shop eingerichtet. 
Unter anderem habe ich das Plugin Paypal installiert und ein paar Einkaufswelten erstellt. less Dateien etc. eigentlich nicht bearbeitet, sondern nur bei einer tpl text ausgetauscht. 
Paypal habe ich wieder deaktiviert und alle Einkaufswelten gelöscht. Am 27.11 konnte ich das letzte mal kompilen (laut log). Habe dann alle Verzeichnisse nach Änderungen ab dem 27.11 durchsuchen lassen aber ohne nennenswerte Treffer (nur Cache Datein)
Das Theme lässt sich jedoch immer noch nicht kompilieren.
Folgender Fehler kommt beim debuggen.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Ohne genaue Fehlermeldung aus dem Logfile kommt man da nicht weiter.

1 Like

wo genau finde ich den? 

Falls du die meinst dann hier 
„Während der Bearbeitung von Shop „Parts4Repair“ ist ein Fehler aufgetreten“

Die Frage, wo man den Server-Error Log-findet, kann wohl am Besten der Hoster beantworten.

ist bei all inkl so ne sache…

php_flag log_errors on

php_value error_log „/www/htdocs/w12345/serverlogs/php_errors.log“

 

das in den root von meiner domain auf der ich shopware installiert habe am ende der htaccess eingefügt und immer noch keinen log…

Och, ist bei all-inkl. ganz einfach.
zuerst via htaccess Error-Log aktivieren und Dateiname+Pfad angeben.
Dann nach einem Fehler genau dort Datei runterladen.
Domains, Webspace, Domain Webhosting, Server-Hosting Provider ALL-INKL
Ganz unten.
Die Zeile für den Error-Log dann in deine eigene htaccess eintragen.

Ich verstehs nicht
es funktioniert einfach nicht. Sowohl ordner als auch datei auf 777
root von allinkl -> ordner mit meiner domain -> htaccess mit besagtem code

Ich hab die Shops in Unterverzeichnisse und in der htaccess:
php_flag log_errors on
php_value error_log "/www/htdocs/XXXXXXXX/domains/shop-xxx/errorlog/errorlog.txt"

Und es funzt

Update:
ich habe es (dank eurer Hilfe) geschafft :slight_smile: Danke!
Server Log war :

[03-Dec-2018 18:06:10 Europe/Berlin] PHP Fatal error: Allowed memory size of 67108864 bytes exhausted (tried to allocate 20480 bytes) in /www/htdocs/w123456/parts4repair.de/vendor/oyejorge/less.php/lib/Less/Output/Mapped.php on line 80

Ich habe dann nach der entsprechenden Zeile ini_set(‚memory_limit‘, ‚-1‘); eingefügt und es lief wieder :slight_smile:

EIne Frage hätte ich noch. Ich stehe mit der Agentur in Kontakt und wollte wissen wessen Schuld es ist. Meine, wegen dem Aktivieren des Templates? oder dessen wegen dem Theme?

Danke:)

Editier mal den Beitrag und nehme Deinen “Hauptuser” oben raus - den w…
Ist erstmal kein Fehler “von Irgendwas”, der Server hat schlicht nicht genügend Speicher zur Verfügung gestellt - Paket zu klein.
Kann man aber ein wenig in der htaccess hoch setzen, wenn es das Paket erlaubt.

1 Like

danke dir!
habe ich nun gemacht

@sonic‍ du scheinst dich ja relativ gut auszukennen? Ich würde gerne Shopware Updaten, jedoch vorab ein Backup machen.
Es gibt kostenfreie Plugins mit denen man eine Staging Umgebung erstellen kann. Bei mir hat das leider nicht funktioniert HTTP Error 500.
Meine Frage ist nun wie ich am besten ein Backup erstelle. Einfach alles via FTP herunterladen und dann das Update durchführen?
Danke schonmal

Einfach alles per FTP ist nicht so eine tolle Idee, erstens gehen Benutzer/Besitzer-Rechte dabei verloren. Weiter fehlen danach auch gerne mal " . Dateien".

  1. Datenbank: Ich schalte mir im KAS den externen Zugriff auf die Datenbank frei und mache mit HeidiSQL vom PC aus einen DUMP
  2. Logge ich mich mit SSH auf dem Server. Da habe mir zwei Batch-Scripte abgelegt. Eines macht mir eine  .tar.gz Datei mit allen Dateien für „full“ und ein weiteres ohne „media“-Dateien für Zwischensicherungen (wenn ich seit dem letzten BAckup keine Medien hochgeladen habe, muss ich ja nicht wieder die Medien mit sichern). Das .tar.gz  (also so ne art RAR/ZIP-Archiv unter Linux) hole ich danach per FTP ab. Für SSH braucht man bei All-Inkl. aber min. Premium
    Das mache ich vor einem Update. Dazu muss ich aber schreiben, dass ich mir nicht ernsthaft Sorgen bei einem Update mache, da ich nur „Core-Plugins“ und kleine „Eigene“ benutze, aber keine Drittanbieter - schon gar keine verschlüsselte.

Das „tägliche“ DB-Backup ist eh im Tarif mit drinne (business) .

Okay, das übersteigt dann doch meine Kompetenzen und mein tarif :slight_smile:
Danke trotzdem