Plugin Lizensierung bei Testsystemen

Hallo zusammen,

ich weiß, dieses Thema wurde in den letzten Jahren schon mehrfach thematisiert aber ich werde auch den teils echt sehr unterschiedlichen Meinungen und Angaben nicht schlau.

Wir haben bisher ein Testsystem im Unterverzeichnis des Livesystems betrieben. Ist aber weder eine empfohlene noch besonders gute Lösung und wir wollen daher das Testsystem davon loslösen, am liebsten auf einem separaten Server. Hier kommt jetzt das Lizensierungsdilemma auf, da wir ein paar Plugins einsetzen. Im bisherigen Modus kein Problem, da es auf dem gleichen Server läuft (InterNetX | Ihr Provider für Domains, Hosting, Encryption. lizensiert sind Plugins auf meinedomain.de).

Aber, wie sieht es aus mit einem anderen Server und der gleichen Hauptdomain unter Einsatz einer Subdomain? Die Anleitung zur Testumgebung von Shopware behandelt ja nur die Subdomain auf dem gleichen Server.
Annahme: Kopie des Livesystems (meinedomain.de) von Server 1 wird zum Testsystem (test.meinedomain.de) auf Server 2.

Ich habe mich da schon mal mit einem unserer Plugin Hersteller in Verbindung gesetzt, welcher meinte, mit Subdomain kann man das irgendwie regeln („es gibt die Möglichkeit im Shopware Account eine Subdomain anzulegen, dann sollte es mit den Lizenzen keine Probleme geben“, bei weiteren Fragen soll ich mich an Shopware direkt wenden). Ich wüsste leider nicht wo man das konfigurieren soll im Account (Vllt bin ich auch einfach blind?).

Gibt es hier eine offizielle Meinung vom Shopware Team zu der Geschichte? Kann ich gekaufte Plugins auf einer Subdomain auf einem anderen Server so betreiben?

Oder kann hier jemand etwas zu der Sache berichten?

Viele Grüße und schon mal vielen Dank!

Peter

Im Grunde ist es einfach. Du hinterlegst in allen Systemen (die bitte möglichst eindeutig als Staging/Dev o.ä. gekennzeichnet sind) im Admin unter Settings => System => Shopware Account => License Domain die Domain Deines Live-Shops :wink:

Danke erstmal für die rasche Antwort! Damit kann man auf jeden Fall was anfangen :slight_smile:

Dann ist unser Vorgehen bisher grundsätzlich erstmal richtig gewesen (Linzenzdomain vom Live ist eingetragen). Jetzt muss ich aber trotzdem nochmal fragen was du mit der Kennzeichnung genau meinst? Ich kann ja die Umgebung in der Shopware Config auf dev umstellen (schon geschehen) und in der URL steht ebenfalls dev.blabla.com, aber gibt’s da noch was in der Richtung was ich grad nicht aufm Schirm hab?

Und noch ne andere Sache:
Ich hab den Shop 1zu1 kopiert und dementsprechend auch die Plugins mit. Jetzt fragt Shopware ja, wie das zu handhaben ist.

Ersteres macht natürlich keinen Sinn bei der Auswahl. Aber sollte ich hier jetzt die zweite Option wählen? Passiert dann irgendwas gravierendes? Sorry wenn die Frage bescheuert ist, aber wir sind uns da einfach unsicher und wollen natürlich den Chef der Operation nicht mit doppelten Kosten überraschen :smiley:

**Deine Shop-Domain hat sich geändert**
Hier wählst Du die zweite Option **Installiere Deine Apps neu** . Hierdurch wird der Eintrag in der Datenbank automatisch angepasst.

und jetzt kommt der undurchsichtige Teil:

Einige Erweiterungen verlangen monatliche Gebühren. Hier solltest Du auf jeden Fall Rücksprache mit dem Hersteller des Plugins halten, damit es durch die Kopie der Datenbank nicht zu einer doppelten Abrechnung der Erweiterung kommt.

Für die Abrechnung ist doch Shopware zuständig, wieso sollte man da Rücksprache mit den Herstellern halten? @marco.steinhaeuser

Good point. Ich muss mich selbst erst schlau machen und melde mich dann wieder :wink:

1 Like

Here we go:
Abrechnung und Lizenzierung für Plugins, die über den Store bezogen wurden, laufen tatsächlich einmal komplett über Shopware. Allerdings gibt es da noch Apps, die beim Anbieter selbst gehostet werden können, wo diese Hoheit nicht zutrifft und bei denen man nachfragen sollte. Ich könnte mir persönlich auch vorstellen, dass es auch Plugins gibt, die nicht zwangsläufig über den Store eingekauft und aktiviert sind, die ebenfalls betroffen sein könnten.

1 Like

Vielen Dank für die Auskunft @marco.steinhaeuser

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn Shopware entsprechende Seite aktualisiert. Insbesondere der Teilsatz

damit es durch die Kopie der Datenbank nicht zu einer doppelten Abrechnung der Erweiterung kommt

suggeriert für mich, dass Shopware ein zweites Mal abrechnet.

Individuelle Plugins sind eine ganz andere Geschichte. Ich glaube es ist jedem klar, dass diese individuelle Lizenzbestimmungen haben.

Auch sollte meiner Meinung nach klar fomuliert werden, ob eine Subdomain, wie staging.example.com oder ein Unterordner example.com/staging von Shopware akzeptiert wird, ohne dass bestehende Plugins ein zweites Mal abgerechnet werden.

@marco.steinhaeuser @Max_Shop
Danke für eure Beiträge und fürs Schlaumachen!

Bin ich auch auf jeden Fall klar dafür! Das ist einfach für den Endnutzer alles andere als durchsichtig und man will ja auch nicht auf gut Glück mal versuchen und hoffen nichts bezahlen zu müssen. Auch das aus der Doku nicht klar ersichtlich ist, wer eigentlich zuständig ist. Shopware verweist auf die Entwickler und der Entwickler verweist wieder zurück. :smiley:

Auch das

Einige Erweiterungen verlangen monatliche Gebühren.

ist in meinen Augen auch nicht ganz verständlich. Wir haben z.B. keinerlei Mietlizenzen sondern immer die Kaufversionen, also daher auch keine monatlichen Kosten. Die werden hier gar nicht genannt. Lizenzprüfung wird aber wohl genauso oder ähnlich ablaufen.