Paypal Checkout Plugin 4.3.2 und 4.3.3 Abbrüche

Wie in obigem Thread beschrieben:
bis gestern lief die 4.2.3, seit heute nacht plötzlich nicht mehr.
Ein Test auf 4.3.3 bringt den 404 Not Found Fehler.

versuch mal folgendes:

In der Datei „BaseURL“ (Pfad: /custom/plugins/SwagPaymentPayPalUnified/PayPalBundle) folgendes ändern:

const SANDBOX = ‚https://api.sandbox.paypal.com/‘; const LIVE = ‚https://api.paypal.com/‘;

ändern in

const SANDBOX = ‚https://api-m.sandbox.paypal.com/‘; const LIVE = ‚https://api-m.paypal.com/‘;

Schon ausprobiert. Gleiches Ergebnis …

Kannst Du auf 3.7.2 zurück?

Also, bei mir ist das nicht mehr gegangen, beim Zahlen Button hat es mich dann immer auf die Startseite versetzt. Kann ev. mit dem Sicherheitspatch zu tun gehabt haben, aber ich denke, wieder zurück auf 3 ist für die meisten wegen den Checkout Optionen wohl kaum mehr möglich.

Hallo herieth,

was genau passiert denn bei dir das es zu einem 404 kommt? Welche URL wurde aufgerufen? Kannst du den Fehler zuverlässig in einer Testumgebung nachstellen?

Hallo,

hatte ich in

beschrieben.
Es sind zwei verschiedene Probleme:
im Produktivshop (5.7.14) läuft PayPal 4.2.3
Dort passiert seit Mitternacht:

  • Kunde kommt bis PayPal
  • bestätigt Zahlung
  • Rückkehr in Shop führt zu Fehler Payment type not found
  • Kunde landet auf Fehlerseite
  • Zahlung wurde nicht abgebucht

Das konnte ich in einem Testshop zuverlässig nachstellen.

Dort habe ich dann 4.3.3 installiert:

Eine Änderung der LIVE und SANDBOX - Url in /custom/plugins/SwagPaymentPayPalUnified/PayPalBundle.php brachte in beiden Fällen keinen Erfolg.

Jetzt habe ich auf der Testumgebung gemäß

alle Übertragungen ausgeschaltet und es wurde zumindest über die Sandbox erfolgreich abgebucht.

Das werde ich gleich noch in der Produktivumgebung versuchen.

Also in der Kombination:

SW 5.7.14
PayPal 4.3.3
Konfig: Context-Modus aus
Warenkorb übertragen: aus
Bestellnummer übertragen ein
custom/plugins/SwagPaymentPayPalUnified/PayPalBundle/BaseURL.php

    const SANDBOX = 'https://api.sandbox.paypal.com/';
    const LIVE = 'https://api.paypal.com/';

funktioniert es. Hier ist allerdings nur SwagPaymentPayPalUnified aktiv. Express etc. alles aus.

Bei uns funktioniert es nun mit der SW 5.6.10 und Paypal 4.3.3.

So wie es @herieth beschrieben hat. Wir haben bei uns aber zusätzlich noch die URLs angepasst auf:

const SANDBOX = 'https://api-m.sandbox.paypal.com/';
const LIVE = 'https://api-m.paypal.com/';

Trotzdem ein Unding, dass es immer weitere Probleme mit dem Plugin gibt.

Aktuell haben wir mit 5.6.10 und PayPal 4.3.2 keine Probleme. URLs mussten hier nicht angepasst werden.
Context-Modus: an
Bestellnummer übertragen: an
Warenkorb: aus

Eine Stammkundin die regelmäßig bestellt hat sich eben gemeldet dass Sie per Kreditkarte nicht zahlen kann. Das hat zuvor immer funktioniert. Es handelt sich um eine ausländische Kundin/Karte.

Die Fehlermeldung sieht für mich irgendwie unvollständig aus:

PayPal: Could not due to a communication failure
{
„message“: "Expected liablitiy shift to be "POSSIBLE", got: "
}

Handelt es sich auch hier um einen Bug im Plugin oder was bedeutet diese Meldung?

Kreditkarte ist neben PayPal Classic die einzige PayPal Checkout Zahlart, die wir bisher noch nicht ausgeschaltet haben, weil wir damit bisher keine Problem hatten.

SW: 5.7.7 - PayPal 4.3.2

Gestern habe ich den URL bei 4.2.3 gewechselt und habe nun den selben Fehler, wechsle wieder zurück ohne das „-m“.

Was für ein Witz…

PS: Kunde hat bei der PLZ ein D mit eingegeben, ev. liegt es daran?

Hi, kann es sein das es „got: NO“ ist?

d.h. das PayPal die karte ablehnt oder noch nicht die Antwort gesetz auf „POSSIBLE“ gesetz hat. Das sollte mit einem Loop zusammen hänge der etwas über eine Minute läuft.

Hier würde ich mal bei PayPal nachfragen.

Oder!? kann es ggf. sein das die Karte kein 3d Secure hat?

EDIT: wir hatten diesen Fehler letzen auch in der Sandbox

Schön wäre wenn das ganze vor der Saison gelöst wird, also JETZT. Aber was ist schon ein wenig oder viel Umsatz in den Zeiten wie jetzt.

Und, schon Neuigkeiten? Ist ja doch schon länger her.

Hi,

erstmal vielen lieben Dank für eure ganzen Beiträge, nun weiß ich wenigstens das ich nicht allein mit der Problematik kämpfe PayPal endlich wieder vernünftig zum laufen zu bringen…

Ich habe bis zum 27.09.2022 noch das PayPal Plus Plugin genutzt und bin dann sozusagen gezwungenermaßen auf das PayPal Checkout umgestiegen, da sehr viele meiner Kunden die Zahlunsart
„Auf Rechnung“ nutzen und hierfür bis dato die PayPal Lösung sehr gut funktioniert hat.

Mit der Umstellung am 27.09.2022 fing dann das Chaos so richtig an, ich bemerkte erst am 30.09.2022 das die Kunden nicht mehr mit der Zahlungsart auf Rechnung bezahlt haben und das hat mich sehr stutzig gemacht, also haben wir eine Testbestellung durchgeführt.

Diese endete in der folgenden Fehlermeldung:

Während der Kommunikation mit dem Zahlungsanbieter ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Daraufhin habe ich sofort den PayPal Support kontaktiert, welche mich an die technischen Support weitergeleitet haben.

Dort war der Fehler laut History bereits bekannt, aber keinerlei Informationen wann dieser behoben wird, habe soeben gerade nochmals in die History geschaut und konnte einsehen das, dieses Problem laut PayPal nun behoben ist.

https://www.paypal-status.com/history/eventdetails/62743

Ich habe als Lösung erstmal PayPal Rechnungskauf deaktiviert und Klarna im Shop aktiviert, damit die Kunden wieder mit der Zahlungsart „Auf Rechnung“ bezahlen können.

Heute dann die nächste Überraschung, nachdem ich mich über die niedrige Conversionrate gewundert haben und dem ganzen auf den Grund gegangen bin ist mir in Analytics beim Checkout von einem Kunden eine Fehlermeldung ins Auge gestoßen und ich habe die Logs geprüft, dort habe ich wiederrum folgende Fehlermeldung entdeckt die in Regelmäßigen Abständen in den Logs aufgeführt ist.

PayPal: Could not get PayPal order due to a communication failure {„message“:"Client error response

Ich habe dann in irgendeinem Forum gelesen das man den Contex-Modus (was auch immer das ist) abschalten soll, damit das Problem vermieden wird, das habe ich auch gemacht und nach euren Beiträgen hier habe ich auch Express komplett abgeschaltet und die Einstellung wie von @Steffffi empfohlen vorgenommen, d.h. Warenkorb, Incontext, Bestellnummer alles rausgenommen und hoffe nun das es funktioniert.

Die Fehlermeldungen in den Logs sind zumindest verschwunden und ich hoffe die Kunden können nun per „Standard“ PayPal zahlen.

Ich will garnicht wissen wieviel Umsatz mich das ganze gekostet hat, daran darf ich nicht denken, wenn die Conversionrate aber von 3 - 4 auf 1 - 2 fällt dann ist das schon sehr heftig.

Ich finde es auch unglaublich das man, wie in meinem Fall, zu einer neuen Version gedrängt wird welche noch nicht ausgereift ist !

Und das noch ein paar Wochen vor der Hauptsaison… da fällt einem einfach nichts mehr dazu ein.

Grüße Balu

1 Like

Nunja … dass PayPal das abschaltet, ist ja nun nichts Neues. Die ersten Mails zu dem Thema habe ich vor einem Jahr bekommen. Von den ganze Briefen (ja, so richtig als Papier und so) mal ganz zu schweigen. Und nicht zuletzt die beinahe wöchentlichen Calls der Businesshotline von PayPal.

Was es für mich dann noch unverständlicher macht, dass das Team von Shopware solche Probleme hat. Hört und liest man sich bei den anderen Shopanbietern so um, scheinen die solche Probleme gar nicht oder wenigstens nicht mehr zu haben. Ich hab sowohl Oxid als auch Woocommerce als Projekte im Einsatz … Plugins installiert, eingerichtet und gut war’s (ok bei WC musste ich noch Texte ändern^^).

Ok, Woocommerce läuft außer Konkurrenz. Die Community ist riesig und die Dokumentation um Längen besser, als bei SW. So fair muss man bleiben.

Trotzdem ist es kein Vorzeigemerkmal, wenn das wichtigste Zahlungsmittel im Onlinebusiness nicht fehlerfrei funktioniert.

1 Like

Hi,

also jetzt bin ich wirklich langsam am verzweifeln… mir ist soeben wieder aufgefallen das von 4 angemeldeten Benutzern nur einer bestellt hat, was sehr außergewöhnlich ist und die Conversionrate war heute morgen sogar unter 1% was auch sehr seltsam ist.

Also habe ich wieder alles geprüft (ich habe ja sonst nicht zu tun…), dann habe ich das Kaufverhalten in Google Analytics beobachtet und siehe da ein Kunde ist wieder zum Warenkorb und anschließend gab es eine Error Meldung wie folgt:

/checkout/shippingPayment…ypal_unified_error_code/1

Kann mir hier eventuell jemand weiterhelfen ?

PayPal Express ist deaktiviert
Consent Mode ist deaktiviert
Warenkorb übertragen ist deaktiviert
Bestellnummer an PayPal übertragen ist deaktiviert

Das einzige was ich seit gestern Abend wieder aktiv gesetzt habe nachdem laut PayPal das Problem behoben wurde ist der Rechnungskauf.

Das ganze ist wirklich sowas von frustrierenden, da man sozusagen blind fährt und man nicht weiß ob die nächste Zahlung vom Kunden funktionieren wird oder dieser Vorgang abrechen wird. Das einzige was sich ganz sicher berichten kann das seit meiner Umstellung von PayPal Plus auf PayPal Checkout meine Conversionrate um 50% gefallen ist und das ist wirklich heftig !

Bestellnummer übertragen würde ich aktivieren, sonst hast Du keine angelegten Bestellungen im System und kommst nur über Umwege bzw. Plugins schlecht und recht wieder zu einer neuen Bestellbestätigung sollte wer was bestellt haben, bezahlt, das aber bei Dir nicht aufscheinen. und Bestellungen aus den „Abgebrochenen Warenkorb“ wiederherzustellen ist ungenau.

Es kann ja sein dass es lt. Paypal von deren Seite behoben wurde, aber ev. nicht seiten Shopware.

Das mit den Prozentsatz ist wahrscheinlich dem aktuelle Börsenkurs von Paypal geschuldet :slight_smile:

1 Like

Hinweis an die Entwickler:

bei einem meiner WC-Shops ist mir am WE aufgefallen, dass die IPN von Ratepay aka Kauf auf Rechnung NICHT instant erfolgt!

Ich hatte teilweise einen Zeitversatz von 3 Minuten, bis der webhook angesprochen wurde. Das Plugin von Woocommerce ist auch so konzipiert, dass die IPN eben NICHT als instant erwartet wird.

Ich hab jetzt noch nicht in das SW-Plugin reingegeuckt diesbezüglich aber evtl. sollte das Team hier ggf. mal Nachforschungen anstellen.

Hi,

und direkt der nächste Fehler… Kunde hat die Kreditkartenzahlung von PayPal genutzt und eine Bestellung aufgegeben, die Bestellung ist in Shopware vorhanden aber bei PayPasl befindet sich kein Zahlungseingang.

Ich habe den Zahlungsstatus auf Shopware geprüft dieser steht ebenfalls noch auf „offen“ , also habe ich versucht soeben eine Testbestellung auszuführen.

Browser Firefox
Kreditinstitut Deutsche Bank

ich wurde nach dem Kaufvorgang aufgefordert das gaze per Push TAN zu bestätigen, was ich auch gemacht habe und dann sollte man auf der Seite auf weiter klicken, der Button versagt jedoch an dieser Stelle und man wird nicht weitergeleitet.

Das gleiche mit dem Internet Explorer getestet, da hat es dann funktioniert und in Shopware ist der Status bei diesem Vorgang nun auf „komplett bezahlt“ .

Sollte aber eigentlich trotzdem mit beiden Browsern funktionieren und kann mir vielleicht jemand erklären wieso ein Kauf zustande kommt bei welcher der Zahlunsstatus bei Kreditkartenzahlen auf offen steht … ?

Das habe ich nicht ganz verstanden, es gibt meiner Meinung nach nur 2 Möglichkeiten, die Bezahlung funktioniert und der Verkauf wird angelegt oder die Zahlung funktioniert nicht und der Verkauf wird auch nicht angelegt aber das der Verkauf mit einem Zahlungsstatus „offen“ angelegt wird wäre mir jetzt neu.