nach Update auf SW 6.3.2 Probleme ohne Ende

Hallo,

habe nun nach langen hinausschieben auf 6.3.2 aktualisiert.

Leider jede Menge Fehler dafür bekommen. Damit die Liste nicht ausufert (es sind gesamt bisher 22 Punkte!") hier das wichtigste und die Frage nach einer denkbaren Lösung:

1) Eine Kategorie (Artikellisting) ist im Frontend schlicht nicht mehr aufrufbar (zuerst waren es sogar 2, nun geht eine wieder, keine Ahnung was sich da wodurch geheilt hat). Es kommt stattdessen die Wartungsseite. Diese dann auch noch mit dem Layout aus einem Theme was gar nicht aktiviert ist! Alle dortigen Artikel gescheckt ob sich eine Einstellung geändert hat, ebenso die Kategorie, nichts ist anders als bei den funktionierenden.

2) massive Warenkorb Probleme:

a) im Offcanvas kommt bisweilen die Meldung " Checkout Label" , bleibt auch dann im Korb erhalten. Dann mal auch „Leider ist was schief gelaufen“ (mit leere OC Seite) dann geht gar nichts mehr in Sachen Warenkorb.

b) die Versandartauswahl ist im Korb komplett leer. In den hinterlegten Einstellungen für den Versand sind Zeilen teils leer in der Bezeichnung / Namensfeld. Diese Arten können auch nicht mehr mit Namen gefüllt und gespeichert werden, bzw. das speichern bringt nichts, die Felder bleiben leer. Ergo muss dort alles nochmal als neue Art eingerichtet werden. Diese habe ich als Testversandart dann dem VK zugewiesen. Hat aber nix gebracht, im WK ist nichts zu sehen.

Lässt sich sicherlich einfach lösen mit den passenden Fehlermeldungen. Die Fehlerbeschreibung hilft da eigentlich nie.

Wenn du Hilfe brauchst, schick mir mal einen FTP Zugang und auch einen Admin Zugang + Kategorie die nicht funktioniert. Sollte sich schnell klären lassen.

1 Like

Hallo Moritz,

Danke für die schnelle Reaktion. Daten sind als PN gesendet

Habe jetzt mal angefangen mir das anzusehen.

 

Kategorie

Dort hab es eine kaputte Eigenschaft, nachdem ich die gelöscht habe, funktioniert auch die Kategorie wieder.

 

Nachdem ich den leeren Eintrag da rausgelöscht habe, funktionierte auch die Kategorie wieder.

 

Fehlermeldung:

[2020-10-08 18:03:33] request.CRITICAL: Uncaught PHP Exception TypeError: "strnatcmp() expects parameter 2 to be string, null given" at /html/shopware/vendor/shopware/core/Content/Property/PropertyGroupCollection.php line 59 {"exception":"[object] (TypeError(code: 0): strnatcmp() expects parameter 2 to be string, null given at /html/shopware/vendor/shopware/core/Content/Property/PropertyGroupCollection.php:59)"} []

Wahrscheinlich ist das noch eine Altlast die du im System hast, weil da irgendwie mal die Standardsprache umgestellt wurde. Wenn sich Funktionen im Core ändern, kann das natürlich auch erst später auffallen, dass da ein kaputter Datensatz ist.

2 Likes

Fehlermeldung im Warenkorb. Auch hier gab es einen fehlerhaften Eintrag, diesmal bei den Maßeinheiten:

 

 

Da habe ich jetzt einfach “test” und “test” hinterlegt, jetzt wirft der Warenkorb auch keine Fehlermeldung mehr.

 

Fehlermeldung im Log:

[2020-10-08 18:43:29] request.CRITICAL: Uncaught PHP Exception TypeError: "Argument 1 passed to Shopware\Storefront\Framework\Twig\Extension\SwSanitizeTwigFilter::sanitize() must be of the type string, null given, called in /html/shopware/var/cache/prod_h66e6b0359fda74bf9726a68a2d1d7be3/twig/58/58551e916cbc51ef51bdbd4e6b560be8209e6c1fc093c575c4d33e55f4622f2c.php on line 65" at /html/shopware/vendor/shopware/storefront/Framework/Twig/Extension/SwSanitizeTwigFilter.php line 137 {"exception":"[object] (TypeError(code: 0): Argument 1 passed to Shopware\\Storefront\\Framework\\Twig\\Extension\\SwSanitizeTwigFilter::sanitize() must be of the type string, null given, called in /html/shopware/var/cache/prod_h66e6b0359fda74bf9726a68a2d1d7be3/twig/58/58551e916cbc51ef51bdbd4e6b560be8209e6c1fc093c575c4d33e55f4622f2c.php on line 65 at /html/shopware/vendor/shopware/storefront/Framework/Twig/Extension/SwSanitizeTwigFilter.php:137)"} []

Jetzt schau ich mir noch die Hinweise im Warenkorb an…

2 Likes

Versandarten:

Auch hier musste in der Standardsprache (offensichtlich Englisch) ein Name hinterlegt werden, habe bei beiden jetzt „Test“ hinterlegt. Irgendjemand hat das System komplett verbastelt, indem er mit den Sprachen nachträglich irgendwas ändern wollte. Das sind alles Ursachen davon. Die Standardsprache kann man nach Installation nicht mehr ändern, hier ist aktuell irgendein Mischmasch aus Deutsch und Englisch. Kein wunder, dass da nur die hälfte funktioniert.

Das Problem mit den Hinweisen im Warenkorb konnte ich nach der Änderung auch nicht mehr nachstellen.

1 Like

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍

Wow, einfach nur Wow!

Tolle Hilfe!

@Moritz Naczenski schrieb:

Habe jetzt mal angefangen mir das anzusehen.

 

Kategorie

Dort hab es eine kaputte Eigenschaft, nachdem ich die gelöscht habe, funktioniert auch die Kategorie wieder.

image

 

Nachdem ich den leeren Eintrag da rausgelöscht habe, funktionierte auch die Kategorie wieder.

 

Fehlermeldung:

[2020-10-08 18:03:33] request.CRITICAL: Uncaught PHP Exception TypeError: „strnatcmp() expects parameter 2 to be string, null given“ at /html/shopware/vendor/shopware/core/Content/Property/PropertyGroupCollection.php line 59 {„exception“:"[object] (TypeError(code: 0): strnatcmp() expects parameter 2 to be string, null given at /html/shopware/vendor/shopware/core/Content/Property/PropertyGroupCollection.php:59)"}

Wahrscheinlich ist das noch eine Altlast die du im System hast, weil da irgendwie mal die Standardsprache umgestellt wurde. Wenn sich Funktionen im Core ändern, kann das natürlich auch erst später auffallen, dass da ein kaputter Datensatz ist.

Moin Moritz,

nochmal vielen Dank für Deinen spontanen Einsatz und die effektive Hilfe. Prädikat: Daumen hoch Icon, wenn es das hier gäbe.

Das mit den leeren Einträgen hatte ich ja auch schon bemerkt, an anderer Stelle, und angefangen es zu korrigieren. Bin aber nicht auf die Idee gekommen auch mal bei den Eigenschaften nachzusehen. Tja, mehr als ein Kopf am Werk hilft meist. 

Und ja, das mit der DE / EN Sprache war ja tatsächlich mal ein Problem, was nicht Shopware sich auf die Fahne schreiben kannn, sondern wohl der Installationsvorgang von Providerseite, was dann mit Deinem und deren Einsatz ja behoben werden konnte. Gestern hatte ich da auch abweichende Auffälligkeiten in dem Punkt entdeckt, was den Sprach-Auswahlbutton und Hinweistexte dazu anbelangt.

@Moritz Naczenski schrieb:

Versandarten:

Auch hier musste in der Standardsprache (offensichtlich Englisch) ein Name hinterlegt werden, habe bei beiden jetzt “Test” hinterlegt. Irgendjemand hat das System komplett verbastelt, indem er mit den Sprachen nachträglich irgendwas ändern wollte. Das sind alles Ursachen davon. Die Standardsprache kann man nach Installation nicht mehr ändern, hier ist aktuell irgendein Mischmasch aus Deutsch und Englisch. Kein wunder, dass da nur die hälfte funktioniert.

Das Problem mit den Hinweisen im Warenkorb konnte ich nach der Änderung auch nicht mehr nachstellen.

Hallo nochmal, 

wie bereits erwähnt ist das leider bei der Installation durch den Provider seinerzeit auf EN installiert worden und ich musste dadurch in Anfangszeiten alle Einträge / Texte  in sowohl in EN und zusätzl. DE hinterlegen. Was ja normalerweise umgekehrt sein sollte, wenn denn EN benötigt wird. Nachdem mir das zuviel wurde und ich auf die Idee gekommen bin mal nachzuhaken, wurde es wie im 1. Kommentar gesagt behoben.

Kann es denn nun so sein, dass ggf. bei jedem Update damit zu rechnen ist, dass die jetzt erfolgenten Maßnahmen wieder erforderlich sind? (das Vorgänger Update war problemfrei). Wenn ja, dann sollte ich ggf. mal mit dem Provider reden ob eine neue Installation eher SInn macht, fragt sich was das für ein Aufwand für mich selbst wäre (Migration innerhalb SW6?)

Zwischenstand Info, zu meiner letzten Frage, betreffend sich wiederholenden, doppelten Einstellungen nach jedem Update, wenn die Basis eine EN Installation ist:

Ja, so ist es, nach Update auf 6.3.3.1 leider wieder alles von vorne losgehend, das heißt bei z.B. Artikel neu einstellen steht das auf EN statt DE und es muss erst in EN Einstellung das Minimum eingepflegt werden, dann nochmal alles in DE Einstellung einkopiert. Grrr.

Ich kann nur jedem Neustarter raten als erstes nach der SW Installation das mit der DE / EN Sache zu prüfen und nicht davon auszugehen das autom. von Providerseite eine DE Installation erfolgt, ggf  es ungefragt eine EN Installation ist.

Bleibt die Frage warum das so ist, das nicht nachträglich zwischen EN>DE als Basis umgestellt werden kann