Google Analytics: PayPal und Sofort als Quelle

Dieser Post ist aus Versehen im Englischen Forum gelandet. Ich kann ich leider weder verschieben, noch löschen. (general-f72/google-analytics-paypal-und-sofort-als-quelle-t18483.html) Hi! Ich nutze zum Tracking unserer Bestellungen Google Universal Analytics. Hier sind vor allem die Quellen der Bestellungen (externe Seiten, Adwords, Newsletter etc.) interessant. Leider werden diese Quellen beim Bestellprozess von PayPal und Sofortüberweisung überschrieben. Das bedeutet, dass ich die eigentliche Quelle der Bestellung nicht mehr nachvollziehen kann, weil PayPal oder Sofortüberweisung in Analytics als Quelle auftauchen. Soweit ich weiß, kann man mit diesem Anhang in der Rückleitungs-URL das Überschreiben der Quelle/Source verhindern: ?utm\_nooverride=1 Bei Paypal muss man dafür wohl die „automatische Rückleitung“ aktivieren und eine Rückleitungs-URL eingeben. http://www.shopdomain.de/checkout/finis … override=1 funktioniert nicht. Wäre schön, wenn jemand eine Lösung wüsste. Ich bin sicher nicht der einzige Shopware-Betreiber, der Analytics + Paypal + Sofort im Einsatz hat und gerne wissen würde, woher die Bestellungen kommen :wink: Viele Grüße, Daniel

Ich habe jetzt eine Lösung gefunden, die so wie es scheint recht zuverlässig läuft. Und zwar gibt es in Analytics die Möglichkeit, in den Einstellungen bestimmte Verweis-Seiten auszuschließen. Oben im Hauptmenü auf “Verwaltung” -> Tracking-Informationen -> Verweis-Ausschlussliste Hier kann man dann Seiten definieren, die als Referrer ignoriert werden sollen. Das bedeutet, dass die Conversions nicht mehr paypal.com oder sofort.com zugerechnet werden, sondern den eigentlichen Verweis-Seiten.

2 Likes