Facebook Shop

Hallo liebe Foren-Gemeinde, wir hatten es bereits. Vor ein paar Monaten sollte eine Schnittstelle zu Facebook eingeführt werden. Leider ist da nichts passiert. Auch auf Nachfrage an das Team sieht es nicht so aus als ob die in den nächsten Monaten bzw. vor 2012 kommen soll. Wir haben jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder wir zeigen hier das wir das unbedingt wollen oder wir müssen uns erstmal selber eine Lösung schaffen. Wer wäre denn dabei? Grundlegend geht es um folgendes: Ihr kennt doch bei Facebook die Fanseiten. Dort gibt es Tabs. Dort kann jeder HTMl Inhalt eingefügt werden. Das wird dann über ein Iframe aufgerufen. Jetzt wäre es denkbar das man ein neues Template erstellt und dies der breite einfach anpasst und den linken Seitenbereich komplett ausblendet. Vielleicht gibt es schon jemanden der das macht? Würde ganz gerne eure Meinung hören…

Hey, die Shopshare Schnittstelle ist nicht gestorben - die kommt sehr wahrscheinlich im Dezember. Wir sind zuversichtlich alle offenen Projekte / Plugins dieses Jahr noch freigeben zu können :wink: Das sind halt eine ganze Menge Dinge die bei uns auf der Roadmap stehen. Dazu hatte ich Christian auch was geschrieben - siehe post25000.html?hilit=Shopware%20Mobile#p25000

Hi Stefan, danke für die schnelle Antwort. Das wäre wirklich ne wichtige Geschichte. Es wäre auch sinnvoll das so schnell wie möglich zu bringen, da ich die Funktionaliät an ich noch bei keinem anderen Shop gesehen habe. Das wärw wiederrum Werbung für Shopware…

Hallo! Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen, da die Effekte einer „Fan Gating“ Seite schon beträchtlich sind. Ich bin da gerade am probieren, ob ich mit dem Template-Switch (shop.de/?sTpl=gray) und evtl. etwas URL Rewriting dem vorhandenen Shop einfach ein abgespecktes und vor allem schmales Template für die Einbindung als Facebook App unterjubeln kann - die Seite darf ja nicht breiter als 510 Pixel werden, damit sie in den iFrame von FB passt. Allerdings muss auch noch das FB SDK eingebaut werden, damit man die Größe des iFrames steuern kann. Für Wordpress gibt es kleine Plugins, die einfach auf ein entsprechendes Template umschalten, gesteuert über einen Parameter in der URL, der einfach als Pfad realisiert wird z.b. http://xyz.de/facebook/…. Im Plugin gibt man auch die ID seiner FB Anwendung an und damit wird auch gleich das SDK passend eingebaut (https://github.com/facebook/php-sdk) Vielleicht hat ja noch jemand eine bessere Idee dazu? Grüße Markus

Facebook Shops laufen nicht. Das sage ich aus Erfahrung. Sehe auch ein Beispiel bei Fahrrad.de. Der größte Fahrrad Shop in Deutschland wurde aber bei FB ausgeschaltet. Keiner von den normalen Käufern kommt auf die Idee das mann auch bei Facebook einkaufen kann. Ich denke das es noch zu früh ist über FB Artikel zu Verkaufen.

1 Like

wir haben es auch schon probiert, nicht ein einziger Verkauf mit unserem anderen Shop. In anderen Ländern mag das funktionieren - aber bei uns (noch) nicht.

Hallo, [quote]Facebook Shops laufen nicht.[/quote] Ob man das so pauschal sagen kann, weiß ich nicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass kleine Accessoires, (Strass-)Schmuck, Kosmetikartikel usw. eher eine Chance in einem FB Shop haben. Eben alles, was “man so mal eben schnell mitnimmt”. Oder siehe die Verkaufsregale direkt vor der Kasse bei Mediamarkt, Baumarkt, Supermarkt usw. - da sind oft sehr allgmeine Artikel oder kleine Schnäppchen drin. Nicht weil Fahrräder zu groß (oder evtl. zu teuer) sind, sondern weil dies i.d.R eben kein Produkt ist, was man mal eben so nebenbei kauft… Für ein solches Produkt nimmt man sich oft mehr Zeit, vergleicht viel, informiert sich - und kauft dann z.B. direkt im Shop bei Fahrrad.de [quote]Ich denke das es noch zu früh ist über FB Artikel zu Verkaufen.[/quote] Da ist schon was dran - schadet natürlich nicht, früh dabei zu sein. Ein Grund, dass etwas derartiges abgeschaltet ist natürlich immer der, dass der Aufwand den Nutzen (=Ertrag) nicht rechtfertigt. Momentan ist FB vermutlich eher für Kommunikation mit potentiellen Kunden geeignet - ohne auf “Kaufen” zu drängen oder zu heftig für die eigenen Produkte zu werben - man wird sehen, wohin das in Zukunft führt. Allerdings habe ich auch nicht die Erfahrung wie askraba. Dazu passt natürlich die Aussage von Kaffeeteam - erstaunlich, diesen Produkten hätte ich mehr Erfolg in einem FB Shop zugetraut. So kann man sich irren. Es mittelfristig zu versuchen könnte ich mir aber schon vorstellen. Grüße rattatui