copyright frage

hallo leute ! kann man das sichbare copy von shopware ( unten ) ändern oder entfernen. ich frage weil das erste copy ist ein bisschen lang so das es zwei zeilen macht und das sieht nicht gut aus und zweitens habe ich bei jemanden gesehen dsa er beide copyhinweise entfernt hat und der seine page hier gepostet hat :happy:

Hey, ja die kannst du bedenkenlos entfernen. Aber auch gerne drinlassen :slight_smile:

[quote=“Sebastian Hamann”]Hey, ja die kannst du bedenkenlos entfernen. Aber auch gerne drinlassen :-)[/quote] das ist STARK. gibt’s ja kaum das dies jemand erlaubt. natürlich lasse ich den hinweis drinn das dieses skript von euch ist ( tut ja nicht weh ) :thumbup: und weil ihr eine gute software kostenlos zur verfügung stellt verlinke ich shopware.de auf einer meiner seite ( 500 mitglieder, tausende besucher ) wenns euch nicht stört. lg

[quote=“master_1”][quote=“Sebastian Hamann”]das ist STARK. gibt’s ja kaum das dies jemand erlaubt. natürlich lasse ich den hinweis drinn das dieses skript von euch ist ( tut ja nicht weh ) :thumbup: [/quote][/quote] Jeder, der Open Source Software freigibt, muss das erlauben, weil alle einschlägigen Lizenzierungsmodelle den Zwang, Copyright-Hinweise beizubehalten, auf den Fall beschränken, dass man diese Software selbst (verändert oder unverändert) weiter gibt… Der Endanwender kann das getrost entfernen. Was er aber fairer Weise nicht tun sollte… Wenn man schon kostenlos eine gute Software erhält, sollte man die Kredits dafür (und einen kleinen Backlink) ruhih drin lassen.

ja aber ich habs schon erlebt das man gesagt hat. entfernen ok, aber dann gibts keine hilfe usw. also erpressermethoden.

[quote=“master_1”]ja aber ich habs schon erlebt das man gesagt hat. entfernen ok, aber dann gibts keine hilfe usw. also erpressermethoden.[/quote] Das war dann sicher xtCommerce… So bis vor gut 3 Jahren war das auch relativ unklar in D, aber dann ist die xtCommerce GmbH unter anderem wegen diesem Thema auf den Volker Bellendorf von (jetzt) ecombase los, und im Verlauf von 8 (in Worten: acht) Verfahren vor dem LG und OLG Düsseldorf wurden diese Themen dann ausführlich geklärt. Die xtCommerce GmbH hat übrigens mit 0:8 verloren… Seitdem ist auch der Open Source-Modul-Markt für xtCommerce & Co. ziemlich tot, weil seitdem auch klar ist, dass man auch kostenpflichtige Module, die für ein Open Source-System entwickelt wurden, von jedem kostenlos weiter verteilt werden dürfen… (Die GPL und andere sind nämlich “infektiös”, machen solche Module quasi automatisch auch zu Open Source…). (Unter http://www.xtc-load.de/ und anderen Adressen findet man z.B. heute frei verfügbar xtc-Module, die vorher verkauft wurden. Einmal kaufen reicht, und der Rest der Welt kann die verwnenden.) Das ist das schöne an den “Dual license”-Systemen, wo man das elegant umschiffen kann, indem man solche Module nur für die proprietär lizenzierten Versionen von OXID, Shopware, Magento vertreibt. Dass die dann zufällig auch mit der CE-Version funktionieren, ist prima, aber das kann dann unter einer proprietären Lizenz vertrieben werden, die eine Weiterverbreitung ohne Zustimmung des Rechteinhabers verbietet, und auch eine Verschlüsselung zulässt… Ist auch für die Shopware AG für den Vertreib ihrer Zusatzmodule relevant… Wenn die ausdrücklich für die CE-Version lizenziert würden, könnte man die kostenlos weiter verteilen, und auch den Quellcode einfordern… Ist ein ziemliches Minenfeld, die Open Source-Welt…

1 Like

du hast es auf den punkt getroffen :thumbup: