Canonical Urls Problem - fehlende 301 Weiterleitung

Hallo alle zusammen,

die Vergabe einer individuellen URL ist prima und funktioniert prinzipiell sehr gut. Nur leider liegt der Teufel im Detail und die Geschichte wurde nicht zu Ende gedacht:

Sofern man einem Produkt eine neue URL zuweist, ist das Produkt unter dieser URL sowie unter allen anderen, vorher vergebenen URLs zu erreichen!!! Das bedeutet, dass wir so Duplicate Content erhalten, der ja von Google wie wir alle wissen abgestraft wird.

Lösung des Problems: Eine einfache 301-Weiterleitung aller alten URLs auf die aktuell hinterlegte URL - so wie es ja auch bei Shopware 5 realisiert ist.

Frage: Kommt diese Funktioanlität noch oder ist das ein bekannter Bug? Bzw. gibt es dazu schon ein Ticket im Issuetracker?

Stimmt. Dafür hab ich dieses Plugin geschrieben:

https://store.shopware.com/she5388885409742/weiterleitung-zur-canonical-url.html

PS: Es wird ein Canonical-Header gesetzt.

Hallo,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich bin immer wieder erstaunt, für welche Standardfunktionalitäten, man zusätzliche Plugins benötigt. Für mich ist es nicht nachvollziebar, warum Shopware das (noch) nicht in den Core integriert hat. Aber sei es drum, was nicht ist, kann ja hoffentlich noch kommen.

Ich werde Dein Plugin mal testen.

Wir haben das Thema ja im Vorfeld mit mehreren SEO-Experten durchgesprochen. Zu duplicate Content führt das nicht, da der Canonical ja bereits auf die neue URL zeigt. Du kannst entweder eine 301 machen oder halt die URL erreichbar lassen, den Canonical aber auf die neue URL setzen. Die URLs bleiben dadurch auch nicht im Index und werden auf die neue URL umgeschrieben.

Es wird später auch eine Weiterleitung geben und der User kann entscheiden, was von beidem er will. Habe mal ein Ticket zu dem Feedback gemacht: Shopware Issuetracker

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski „Moritz Naczenski“)‍

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mich eben auch noch mal bzgl. des Canonical Tags informiert. In der Tat soll es so sein, dass bei Verwendung des Canonical Tags kein Duplicate Content erzeugt wird. Wenn dem so ist, können wir ja auf die Funktionalität bzw. das zusätzliche Plugin verzichten :wink:

Ich noch mal - gibt es eine Möglichkeit die SEO Urls so zu konfigurieren, dass die URL komplett klein geschrieben wird?

Beispiel:

www.meinedomain.de/ P roduktname

in

www.meinedomain.de/ p roduktname

Das solltest du per Twig lösen können: lower - Documentation - Twig - The flexible, fast, and secure PHP template engine

1 Like

Perfekt - funktioniert. DANKE!

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍

Ich habe nochmals zum Thema Canonical Urls recherchiert: Momentan ist es bei Shopware 6 so, dass zu einer Seite ZWEI unterschiedliche Canonical Urls erzeugt werden - abhängig davon ob eine Seite MIT www oder OHNE www aufgerufen wird.

Beispiel

bei Aufruf MIT www

bei Aufruf OHNE www

Genau dieses Verhalten sollte laut “SEO Experten” vermieden werden. Es bleibt also nach wie vor nur die Möglichkeit einer .htaccess 301 Weiterleitung, was natürlich suboptimal ist - die Festlegung ob mit oder ohne www sollte man über das Backend steuern können.

Vielleicht kannst Du zu der Thematik nochmals Stellung nehmen.

 

 

Hast du denn zwei Domains im Sales-Channel angelegt? Da sollte entweder mit oder ohne www die Domain auftauchen und nicht beide angelegt werden.

Den 301 muss man wie in SW5 auch auf dem Server einrichten, da es nunmal zwei getrennte Domains sind. Wenn du beides beim Sales-Channel hinterlegst, sind das für Shopware auch zwei getrennte Domains (genau geniommen zwei getrennte Shops, die auch eigene URLs bekommen). 

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍

Sofern man nur EINE Domain im Sales-Channel hinterlegt, muss man zwingend eine Weiterleigung in der .htaccess hinterlegen - ansonsten gibt es zumindest auf meinem allinkl-Server eine Fehlermeldung. Ist das suboptimale Verhalten bekannt?

@canetti2 schrieb:

[@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski “Moritz Naczenski”)‍

Sofern man nur EINE Domain im Sales-Channel hinterlegt, muss man zwingend eine Weiterleigung in der .htaccess hinterlegen - ansonsten gibt es zumindest auf meinem allinkl-Server eine Fehlermeldung. Ist das suboptimale Verhalten bekannt?

Wie gesagt, dass ist grundlegend das Verhalten, was es auch in SW5 gab. Um die Weiterleitungen muss man sich auf dem Server kümmern. Das hat auch einen praktischen nutzen: die sind deutlich schneller. Für eine Weiterleitung durch Shopware muss der komplette Stack laufen, alle Plugins angesprochen werden usw. Das ist grundsätzlich auch deutlich fehleranfälliger, wenn sich jemand zu früh in den Stack reinhängt. Grundsätzlich würde ich das immer auf dem Server machen. Können wir nochmal in die Doku mit reinpacken - Domainhandling sollte aber immer Serversache sein - und eine Subdomain (www.) ist ja definitiv eine abweichende Domain.