Beim nächsten Major Release erst RC statt final anbieten?

Liebes Shopware Team, ich finde es toll, dass ihr (im Gegensatz zu vielen anderen Firmen) das angekündigte Veröffentlichungsdatum eingehalten habt. Die Version 4.x wird mal ein Renner! Wäre es bei der jetzt noch auftretenden Flut an Fehlern nicht ratsam, beim nächsten Major Release ein paar Tage vorher einen Release Candidate rauszubringen, bei dem sich dann zur Final nichts mehr ändert als die Bugs rauszuhauen? Einige neue und interessierte User bekommen jetzt den Eindruck, die 4.0 final ist nicht zu gebrauchen und das hat die Software eigentlich nicht verdient. Mit einem RC ein paar Tage vorher hätte es diesen Anspruch auf eine (nahezu) fehlerfreie Software nicht gegeben und die Community hätte Euch genau so beim Entdecken der Fehler geholfen wie sie dies jetzt im Eigenversuch bei der final macht.

Hallo Tschersich, naja, wir haben eine Beta 1 und eine Beta 2 rausgegeben und darüber auch einiges an Feedback bereits erhalten und berücksichtigt. Die Probleme die jetzt auftreten, haben größtenteils mit fehlenden Systemvoraussetzungen oder inkompatiblen Konfigurationen zu tun, die der Installer noch nicht abfängt. Das kann man nicht unbedingt mit einem Release-Candidate vermeiden, der ja auch in den meisten Fällen lokal ausprobiert wird, wo in der Regel keine oder wenige Systemvoraussetzungen nicht erfüllt sind. Es gibt ja unendlich viele Shared-Hoster, die zum Teil veraltete oder selbst kompilierte PHP- und MySQL-Versionen im Einsatz haben und das Feedback erreicht einen halt erst, wenn die Version tatsächlich auf Produktiv-Umgebungen ausprobiert wird. Wir probieren aber in allen Fällen weiter zu helfen und releasen noch diese Woche die 4.0.1, wo vor allem fehlende Systemvoraussetzungen besser abgefangen werden. [quote]Einige neue und interessierte User bekommen jetzt den Eindruck, die 4.0 final ist nicht zu gebrauchen und das hat die Software eigentlich nicht verdient.[/quote] Mit einem Major-Release in diesem Umfang ist es denke ich normal, dass es einige Kinderkrankheiten (leider) bis in das finale Release schaffen. Ich denke aber, das die größten Probleme bereits zu Ende dieser Woche behoben sein werden.

2 Likes

Hallo Stefan Hamann, die Beta 1 und Beta 2 waren aber noch so dermaßen unvollständig, dass viele Fehler für normal gehalten wurden bzw. erst gar nicht auftraten, da noch gar nicht implementiert. Da findet man auch nicht so viele Fehler, als wenn man eine komplette Version zur Verfügung hat. Ich habe die Betas beide sowohl lokal als auch auf dem Server installiert. Nachdem ich aber gemerkt habe, dass ich noch nicht wirklich etwas damit anfangen kann, da noch die Hälfte fehlte, habe ich keine größeren Anstrengungen in die Fehlersuche gesteckt. Ich merke hier schon sehr genau, welche Fehler hier durch ungeduldige und recht unbeleckte Erstuser auftreten und welche definitiv aus der Software kommen. Ich finde den Vorschlag eines RC daher für nicht so ungewöhnlich, zumal Shopware ohne einen RC eigentlich eher die Ausnahme im Markt ist. Ich bin mir sicher, Eure Marketing-Abteilung postet die 4.0er bereits auf allem Medienkanälen und dann finde ich es eleganter, die Fehler vorher mit der Community zu fixen. “You never get a second chance to make a first impression”.

Hey, gegen deinen Vorschlag spricht ja auch nichts :wink: Trotzdem ist es so, dass die meisten User derzeit Probleme mit der Erst-Inbetriebnahme haben. Das sind nun mal keine schwerwiegenden Fehler, die der Software direkt anzulasten sind, sondern Inkompatiblitäten zu den diversen Hosting-Szenarien, die es so gibt. Natürlich lässt sich das nicht in allen Fällen eindeutig abgrenzen oder durch außenstehende direkt beurteilen. Also der Plan ist wie folgt: 1.) Ersthilfe bei Installationsproblemen & Optimierung Install-Script / Systemüberprüfung 2.) Shopware 4.0.1 für sonstige kleinere Bugs / Fehler bis Ende der Woche 3.) Beim nächsten Major-Release gibt es vorab einen Release-Candidate für die Shopware-Community Einverstanden? :wink:

3 Likes

Seeeehr einverstanden, prima :thumbup: :shopware:

Ich kann mich dem nur anschließen. Offenbar ist das Modul „Business Essentials“ noch nicht integriert, so daß noch keine Kundengruppen angelegt werden können. Oder habe ich da was übersehen? Lieber die Software erst fertig programmieren und dann herausbringen, als durch Nennung eines Release-Datums schon Monate vorher eine Erwartungshaltung aufzubauen.

[quote]Oder habe ich da was übersehen?[/quote] Ja, hast du :wink: Natürlich lassen sich Kundengruppen anlegen? Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Kundengruppen

Gibt es denn Business Essentials schon für Shopware 4.0? Wir benötigen individuelle Verkaufspreise auf Basis von Kundengruppen und auf Basis von einzelnen Kunden. Kunde kann also in Kundengruppe 2 sein, aber er bekommt dennoch für Artikel XYZ einen besseren Preis. Dies soll ja mit Business Essentials möglich sein. Wann ist denn ein Release für die 4.0 geplant? Vielen Dank.