Auf 5.1 updaten empfehlenswert?

Hi, kann man bedenkenlos auf die Version 5.1.0 updaten? Bin etwas überrascht dass in einer Minor-Version noch so viele Bugs vorhanden sind. Sorge bereiten mir die vielen Fehlermeldungen, und hab kein gutes Gefühlt was das Update betrifft. Was meint ihr dazu? Lg

Hallo Kingsley, wir haben jetzt ja gesammelt und ein paar Punkte werden wir mit 5.1.1 korrigieren. Das planen wir ja Anfang der nächsten Woche direkt als Update rauszubringen. Ansonsten sind hier nicht wirklich viele wirkliche Fehler aufgeschlagen. Hier muss man zwischen den eMails ja auch klar unterscheiden. Also 99% der Mails sind ja reine Informationen/Notifications. Diese kommen aus der neuen Media-Struktur. Wir werden beim Update alle Medien migriert und verschoben in einer neue Ordner-Struktur. Dieser Schritt war notwendig, damit man die vielen Dateien aus einem Ordner weg bekommt. Sind nun in Artikeltexten oder durch Templateanpassungen/Plugins bestimmten Bilder/Medien fest verlinkt, so kommt beim Aufruf dieser Seite eine eMail. Diese soll den Shopbetreiber darauf hinweisen, dass noch eine Einbindung nach dem alten Schema gefunden wurden. Das hat aber auf Funktion oder Darstellung für den Kunden oder dich keinerlei Auswirkungen. Es gibt ja extra eine Anpassung im System, die diese Dateien dennoch korrekt anzeigt, aber in diesem Zug, wenn der Mail Versand aktiv ist, dich darauf hinweist. Grundsätzlich würde ich das Update aber auf jedem Fall empfehlen, da du dann von vielen Verbesserungen, Korrekturen und auch wirklich vielen Funktionen profitierst. Im letzten Schritt muss das natürlich jeder für sich selber einmal testen und dann entscheiden. Sebastian PS: Natürlich kann das im ersten Schritt im Forum hier etwas abschrecken mit den vielen Posts. Es sind auch direkt sehr sehr viele Umgebungen, die aktuell alle auf 5.1 gehen. Je nach Umgebung oder auch Shop mit Erweiterungen kann es bei jedem Update theoretisch auch mal Probleme geben, die oft aber nicht einmal mit der Shopware Version zusammenhängen.

1 Like

Bei mir liefen alle Updates ( 6 an der Zahl ) ohne Probleme durch. Wenn man alles beachtet, gerade auch mit Plugins & Co und eine saubere Struktur und Serverumgebung hat, läuft da eigentlich nie etwas schief.

1 Like

Hallo, auf jeden Fall auf die Version 5.1.1 warten. Es gibt durchaus einige wenige Bugs, die auch bei einer vernünftigen Serverstruktur und gut gepflegten Plugins, je nach Workflow, die Verwendung von 5.1.0 ausschließen. Wenn man die zwei mir bekannten Funktionen nicht benötigt, spielt das natürlich keine Rolle. Da die aber in 5.1.1 schon korrigiert wurden, würde ich das abwarten. Das Update an sich läuft aber eigentlich problemlos durch (5.0.x auf 5.1.0), ich bevorzuge allerdings die Shell-Variante gegenüber dem Backend-Update. Das hat auf einem „normalen“ Server schon noch Sicherheitsvorteile, wenn nicht alles „beschreibbar“ sein muss. Viele Grüße

1 Like

Meinen Liveshop werden ich auch frühestens mit 5.1.1 updaten.

1 Like

Hi, vielen Dank für die ausführlichen Infos und zahlreichen Antworten. :slight_smile: Noch haben wir bis auf die Demodaten keine Plugins installiert. Alle Änderungen bis auf ein paar Kleinigkeiten im Template, sind updatesicher im eigenen Theme. Sollte also beim Update eigentlich keine Probleme geben. Da unser Shop offiziell noch nicht eröffnet hat, und die kleinen bekannten Bugs ja in der 5.1.1 behoben werden, haben wir uns entschieden das Update morgen durchzuführen. Hab irgendwo gelesen die 5.1.1 soll nächste Woche rauskommen, ist das richtig? Danke noch mal und Lg

Hi, Update auf 5.1 verlief zügig und reibungslos. :slight_smile: Aber irgendwie mag er das Update vom Plugin „Demodaten“ nicht. Ladet das Update zwar runter, aber beim installieren kommt folgende Fehlermeldung: [quote]Error Unable to update SwagDemoDataDE, an unknown error occured. [/quote] jemand eine Idee woran es liegen könnte? Lg

Hi, haben eben auf die Version 5.1.1 upgedatet, aber der Fehler tritt immer noch auf. :frowning: Error Unable to update SwagDemoDataDE, an unknown error occurred. Finde dazu weder was im Forum noch über google. Ist das ein Bug? Da wir ja die Demodaten für den Livebetrieb übernommen haben, ist es für uns wichtig dass dieses Plugin reibungslos läuft. Lg

Hallo, du kannst das Plugin einfach einmal deinstallieren und wieder installieren. Dann sollte der Fehler nicht mehr kommen. Wichtig: Die Demodaten sind ausschließlich für Tests gedacht. Diese sollten nicht in einen Liveshop oder eine Installation in der später produktiv gearbeitet werden soll, installiert oder genutzt werden. Sebastian

mit der Version 5.1.1 läuft bei uns gerade alles recht gut. Schön, dass das Problem mit den Bildern im Unterordner “AD” so schnell behoben wurde. Auch wenn im Updatemanager noch nicht alle Plugins als kompatibel angezeigt werden, laufen sie zumindest bei uns problemlos. Ich gehe davon aus, dass bei der Kompatibilität der Plugins sich zwischen der 5.1 und der 5.1.1 nicht wirklich etwas getan hat, sondern lediglich Bugs behoben wurden.

Hallo robertos, danke für dein Feedback! Die Vermutung bzgl. der Kompatibilität stimmt. 5.1.1 ist eigentlich ein reines Patch-Release — Außer die Filterbarkeit bei Streams in Kategorien - das ist ein Feature :slight_smile: Sebastian

[quote=„Sebastian Klöpper“]Hallo, du kannst das Plugin einfach einmal deinstallieren und wieder installieren. Dann sollte der Fehler nicht mehr kommen. Wichtig: Die Demodaten sind ausschließlich für Tests gedacht. Diese sollten nicht in einen Liveshop oder eine Installation in der später produktiv gearbeitet werden soll, installiert oder genutzt werden. Sebastian[/quote] Hallo Sebastian, danke für deine Antwort. :slight_smile: Da SW sehr komplex ist und es sehr viel Zeit in Anspruch nimmt sich einzuarbeiten haben wir extra in diesen Thread post135472.html#p135472 nachgefragt ob es problemlos möglich ist die Demodaten für den Livebetrieb zu übernehmen. Hätte man uns gesagt dies könne früher oder später zu Problemen führen, wären wir das Risiko niemals eingegangen. Demodaten deinstallieren? Neeiiin… :frowning: Gibt es keine andere Möglichkeit den Fehler zu beheben oder die geänderten Daten wieder einzuspielen? Wenn wir das Plugin deinstallieren, wäre ja 1 Monat Arbeit futsch. :shock: :wtf: Alle Textänderungen, Bilder, Preise usw. also alles was wir bis jetzt überarbeitet haben. Lg

Hallo, ich glaube wir reden aneinander vorbei?! Das Demodaten Plugin installiert die Beispiel Kategorien und artikel. Das ist doch nur dazu da, dass man zum testen schnell ein paar Daten in den Shop bekommt. Deshalb ja Demodaten. Generell sollten die ja nie in einen liveshop. Die Schreiben ja über die eigenen Daten darüber. Sebastian PS: auch ein Update des Plugins könnte theoretisch alles löschen

Kann man von 5.04 direkt auf 5.1.1 updaten ooder muss man erst 5.1 einspielen?

@colonia du kannst direkt auf 5.1.1 updaten.

1 Like

[quote=“Sebastian Klöpper”]Hallo, ich glaube wir reden aneinander vorbei?![/quote] Hmm… hier ein Beispiel was wir gemacht haben. Das Plugin Demodaten installiert ja wie Du bereits erwähnt hast, einige Kategorien und Artikeln. Um Zeit in die Einarbeitung zu sparen, wie wo was angelegt und eingestellt werden muss, haben wir die Artikeln aus der Demo angepasst. Die Kategorienamen haben wir alle unbenannt. Also z.B von “Höhenluft u. Abenteuer” in “XY”. Danach haben wir 43 Artikel, also z.B den Artikel “Lagerkorn Bordeaux Finish 44,5%” der ja aus den Demodaten stammt, unbenannt in z.B “xY” Dazu die passenden Bilder hochgeladen, Text und Preis geändert, Varianten und Lieferland etc. angepasst. Lösche ich jetzt die Demodaten, ist der Artikel ja weg. :frowning: Und hier geht es ja nicht nur um einen sondern um 43 Artikeln sowie viele andere Änderungen. Haben nicht ohne Grund gefragt ob es möglich ist die Demodaten in den Livebetrieb zu übernehmen. Wir finden SW echt super und sind damit sehr zufrieden, aber so wie ich das sehe dauert die Einarbeitung mindestens 2 Monate und dass auch nur dann wenn man mehrere Stunden täglich an Zeit investiert. Durch die Änderung der Demoartikeln erspart man sich aus meiner Sicht sicher ein paar Wochen an Zeit die man investieren muss um mit den tausenden Funktionen zurecht zukommen. Müssten wir also jetzt das Plugin deinstallieren, sind ca. 160 Stunden Arbeit einfach weg, und müssten alles neu machen. :wtf: :shock: Lg

Hallo, eigentlich ist der Aufwand jetzt ja höher. Da man Bilder löschen musste und du Artikel und Kategorien wieder anpacken musstest. Schneller geht das ja, wenn man die Kategorien direkt passend anlegt und dann ein paar Artikel anlegt, bzw. einen anlegt und denn dann kopiert. Überall steht das man das gerade nicht nehmen soll. Auch im Store [quote]Importierte Demodaten für eine Shopware 5 Installation ACHTUNG: Bestehende Daten werden bei der Installation der Demodaten gelöscht! Dieses Plugin sollte lediglich zu Test- und Evaluierungszwecken genutzt werden.[/quote] Ich würde jetzt wie folgt vorgehen: Lösche das Plugin aus dem Ordner /engine/Shopware/Plugins/Community/Frontend/SwagDemoDataDE Also den Ordner “SwagDemoDataDE” löschen. Dann ist das weg und es wird auch nicht mehr zum Update etc. angeboten. Wenn du das per FTP löscht, dann verschindet das auch aus dem Plugin Manager! Bitte einmal in einer Testumgebung vorher checken Dennoch hast du dann natürlich sicher einige Daten im System, die man nicht braucht, wie Medien/Bilder. Sebastian

1 Like

Hallo @Kingsley, es wäre natürlich schon besser gewesen, im ersten Post die Rahmenbedingungen der Installation aufzuführen, wenn man explizit gegen die Vorgaben und Warnungen von Shopware verstößt. Grundsätzlich sollten alle Empfehlungen hier im Forum nur in einem Testsystem sorgfältig geprüft werden, wenn es kein simples Rollback-Verfahren gibt (eine Template-datei löschen oder so). Ich habe es erst kürlich wieder gesehen, dass die Preisangaben im Checkout nicht mehr in allen Situationen korrekt gewesen sind, weil „Server-Beschleunigungstyps“ angewendet worden waren. Ich würde drei alternative Szenarien probieren: 1. Wenn Backup vorhanden: - Backup einspielen - Artikel exportieren - Kategorien exportieren. - Demodaten-Plugin deinstallieren - Kategorien importieren - Artikel importieren - Datenbestand überprüfen - Update auf 5.1.1 durchführen. 2. Kein Backup vorhanden: - dito ausser das erste Backup einspielen und den finalen Update-Schritt. 3. Demo-Plugin per Konsole oder FTP löschen und hoffen, dass keine zusätzlichen Probleme auftreten. Viele Grüße H. Thomas

1 Like

@Sebastian Vielleicht könntet Ihr noch eine doppelte Abfrage bei Installation des Demodaten Plugins einbauen und auf die Gefahren hinweisen. Ich habe leider einmal aus Versehen (wirklich) die Demodaten angeklickt und alles von meinen Daten war weg. Wegen ein wenig Unachtsamkeit viel Arbeit und Ärger gehabt - hatte natürlich ein Backup, aber es war trotzdem Arbeit. Die Demodaten sind als Plugin viel zu mächtig, als dass man die so einfach installieren können sollte. Ist ein gut gemeinter Vorschlag, der vielleicht dem ein oder anderen ebenfalls viel Ärger und Zeit sparen könnte. LGR

Herzlichen Dank an Sebastian und @hth :slight_smile: Regelmäßige Backups halten wir für extrem wichtig. Bei uns werden alle 3 Stunden automatische Backups angelegt welche auf einen zweiten root, und zusätzlich noch auf einen NAS-Server abgelegt werden. Backups kann man nie genug haben. :wink: Werden es zuerst mit den löschen vom Ordner “SwagDemoDataDE” versuchen. Sollte es Probleme geben, versuchen wir den Vorschlag von @hth Werden danach berichten, nur für den Fall dass mal jemand vor den selben Problem steht. :wink: Lg