thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

Guten Morgen,

Ich habe Shopware 6 erfolgreich auf einem online Server installiert, getetstet und von Magento migriert. Nun wollte ich mir natürlich lokal eine Entwicklungsumgebung einrichten. Später natürlich noch via GIT versionieren, aber erstmal sollte das Ganze funktionieren.

Mein lokales System:

MacOS Big Sur

Apache Apache/2.4.46 (Unix)

PHP 7.3.8

Datenbank: 10.4.6-MariaDB

Lokal soweit alles nach der INstallation eingerichtet, die .env wie folgt angepasst:

APP_ENV=dev
....
APP_URL=https://gl.sw

...

DATABASE_URL=mysql://root@127.0.0.1:3306/db495299_2

....

COMPOSER_HOME=/Applications/XAMPP/htdocs/gl_sw/var/cache

 

Aber ich erhalte folgenden Fehler:

image

 

Und ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich verstehe diese Fehlermeldung nicht und finde auch keine Lösung im INternet. Hat jemand ähnliches oder gleiches Problem oder weiß jemand die Lösung. Ich hätte jetzt gedacht, dass er nicht die Datenbankverbindung hinbekommt, aber die Daten sind so korrekt. -> Kein Passwort lokal vorhanden.

 

Über jeden Tipp wäre ich dankbar.

Answers

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 Member since: March 2020

    Hallo,

    ist die php-mysql extension installiert ?

    Viele Grüße

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Wie heißt diese Extension genau? php_mysql.so? oder mysql.so? Ich habe bisher noch nicht so eine extension benötigt für die vielen Projekte. Andere Projekte funktionieren einwandfrei mit pdo connections oder ähnlichem.

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 Member since: March 2020

    Hallo,

    die PHP Extension heisst php-mysql - schau' Dir ggfs. das hier mal an anstelle zu versuchen, dass direkt auf dem Mac zu installieren:

    https://www.shopware.com/de/news/quickstart-mit-shopware-6-fuer-windows-und-macos-nutzer/

    Viele Grüße

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Okay, habe ich anscheinend nicht. Binde ich diese mit extension=php-mysql ein, schmeißt mein Apache keine Fehler, aber es funktioniert trotzdem nicht. Im extension Ordner ist ebenfalls nicht diese extension vorhanden.

    Zu Vegrant:

    Sollte ich neu checkout oder muss ich das sogar? Mein Vorhaben ist, dass ich meine online INstallation einfach lokal anpassen kann. Aktuell bringt es ziemlich viele hürden und es dauert aktuell verdammt lange etwas zu entwickeln. Lediglich der "eincfache" FTP edit Modus ist eine Option, die ich jedoch gar nicht mag und auch nur solange klappt, solange ich daran noch alleine arbeite und probiere.

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 Member since: March 2020

    Hallo,

    ich kann Dir nur empfehlen, entweder eine Linux VM z.B. mit Virtualbox und Ubuntu/CentOS aufzusetzen oder einen Docker-Container zu verwenden:
    https://docs.shopware.com/en/shopware-platform-dev-en/system-guide/system-installation-guides/dockware

    So hast Du Deine lokale Umgebung und die SW6 Entwicklungsumgebung sauber getrennt und musst Dich mit den Requirements/Anpassungen nicht lange rumärgern.

    Viele Grüße

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Okay, ich versuche mal mein Glück. Da Kollegen von mir jedoch auch Windows Umgebungen nutzen, versuche ich einmal Vegrant. Oder sollte ich eher auf Docker setzen? Soweit ich weiß ist Docker auf reinen Windows Umgebungen schwierig oder? 

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 edited January 16 Member since: March 2020

    Oder halt wie erwähnt eine VM aufsetzen mit VirtualBox (gibt es für Mac als auch Windows) mit Linux.

    Einmal sauber aufgesetzt, kannst Du Dein VDI Shopware 6 Image der Virtualbox VM auch schnell als "Template" für eine VM unter Windows/Mac verwenden.

    Es gibt auch vorkonfigurierte VDI Images:
    https://www.osboxes.org/virtualbox-images/

    Viele Grüße

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Wenn ich Virtualbox nutze, welche Linux Version empfiehlst du?

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 Member since: March 2020

    Das ist eher Geschmacksache - viele schwören auf Debian/Ubuntu, ich persönlich bin eher ein Fan von CentOS.

  • marquez71marquez71 MemberComments: 19 Received thanks: 1 Member since: August 2020

    Hi,

    Damit die VDI aber von Mac als auch Windows nutzbar ist, müssen aber paar Sachen berücksichtigt werden, soweit ich weiß. Allerdings weiß ich gerade nicht genau was das noch war.

    Übrigen stimmt, ich bin eher ein Ubuntu Anhänger. Habe damit, besonders auf Servern, bessere Erfahrungen gemacht. Könntest aber auch daran liegen, weil ich mehrere Jahre Ubuntu Erfahrung gegenüber nur wenig Erfahrung mit CentOS habe. Bei der VM war es aber mMn schon einfacher Ubuntu zu installieren.

     

    Unterm Strich soll aber CentOS sicherer sein. 

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Ich habe mir gestern VirtualBox installiert (einmal auf meinem Mac und Windows), Ubuntu ausgewählt, Speicherplatz zugeweisen und Ram. Nach dem Start benötigt er noch ein Boot Medium? Ist dort nicht direk Ubuntu mit "integriert"? Muss ich das zunächst laden?

  • SCOOPEXSCOOPEX MemberComments: 234 Received thanks: 78 edited January 17 Member since: March 2020

    Hallo,

    entweder benötigst Du halt ein ISO der Linux Distribution Deiner Wahl und installierst das System händisch oder verwendest ein VDI Image ("Festplattenersatz" - also VDI Datei austauschen) z.B. aus der vorgenannten Quelle: https://www.osboxes.org/virtualbox-images/

    VirtualBox ist ja zunächst nur die (leere) Virtualisierungsplattform.

    Viele Grüße

  • thomasbenschthomasbensch MemberComments: 7 Received thanks: 1 Member since: October 2020

    Da bin ich nochmal. Ich habe mir jetzt eine VM (Platte ist letzte Woche defekt gegangen -.- und musste mir eine neue bestellen), mit Ubuntu 20.10 installiert. Was ist jetzt der Best Case für die Entwicklung?

    Mein Vorhaben:

    Kunden haben einen Magento Shop, der Umzug soll jetzt auf ein Shopware 6 sein.

    Shopware 6 bereits online auf einem dev Server installiert und von Magento 1.9 die Daten migriert.

    Nun muss ich das Theme entwickeln. Ggf. ein paar Plugins in nächster Zeit, aber bisher ist das wichtigste das Theme.

     

    Ich hätte somit am liebsten eine Kopie des bestehenden online Dev Systems. Git wäre für mich ebenfalls ideal, nur finde ich bisher kein Best Case (gitignore) dafür. Ich kenne mich sehr bedingt mit der Struktur von Shopware aus, möchte aber am Anfang keine großen Fehler machen, damit ich im nachhinein durch probieren nicht zu viel ändern muss.

    Hoffe ihr könnt mir helfen :-)

     

    Die VDI hat bei mir nicht funktioniert - kam jedes mal beim Start ein Absturz. :-)

     

  • Marcus SaldenMarcus Salden MemberComments: 41 Received thanks: 12 Member since: April 2013

    Ich arbeite mit Linux nativ und DDEV, welches mit Docker arbeitet:
    https://ddev.readthedocs.io/en/stable/

    Komme damit gut klar und kann damit Shopware 4 bis 6 lokal (wenns sein muss auch parallel) laufen lassen ohne zu viel zu konfigurieren.

     

  • FragenAnsForumFragenAnsForum MemberComments: 208 Received thanks: 44 Member since: June 2019

    Hi Marcus,

     

    ich habe DDEV gesehen - auch bei uns in der Firma werden wir darauf umsteigen.

    Kannst Du mir bitte 2 Fragen dazu beantworten?

    - Wenn ich Shopware via DDEV lokal installiere - erhalte ich die Möglichkeit, die Systemsprache von Shopware einzustellen? Sie lässt sich nach der Installation nicht mehr ändern, und DIREKT ist englisch voreingestellt...

    - Wenn ich Shopware via DDEV lokal installiere - habe ich die Möglichkeit, lokal auf eine neue Shopware-Version upzudaten? Bei der direkten Installation "mag" Shopware die lokale Installation nicht updaten...

     

    Danke & Bye

     

    Michael

Sign In or Register to comment.