jensenjensen MemberComments: 12 Received thanks: 2 Member since: August 2020

Hallo,

habe ein Produkt, bei dem es Varianten bzw. 4 Farben gibt. Das Produkt zeigt auch schön das jeweilige Einzelbild bei den Varianten. Aber wie bekomme ich in der Produktübersicht / Kategorie ein Bild mit den Gesamtprodukten zu sehen. Momentan habe ich nur die Möglichkeit einen der 4 Variantenartikel auszuwählen, der wiederum nur ein Einzelbild als Cover zeigt. D. h. ich möchte in der Listenübersicht ein Gruppenbild zeigen lassen. Geht das?

Thanked by 1kissinger
«1

Comments

  • annacontaannaconta MemberComments: 550 Received thanks: 71 Member since: February 2020

    deine frage kann ich leider nicht beantworten, aber ich würde gerne wissen, wie du das gemacht hat, dass als großes foto immer die jeweilige farbvariante angezeigt wird. ich muss das aktuell von hand machen und suche dringendst eine einfachere lösung

  • trixxtrixx MemberComments: 1259 Received thanks: 164 edited September 2020 Member since: May 2014

    deine frage kann ich leider nicht beantworten, aber ich würde gerne wissen, wie du das gemacht hat, dass als großes foto immer die jeweilige farbvariante angezeigt wird. ich muss das aktuell von hand machen und suche dringendst eine einfachere lösung

    Funktioniert scheinbar nur händisch. Bin zumindest auch nicht dahinter gekommen wie es anders  und vor allem einfach funktionieren soll. Bei vielen Varianten und Bildern völlig unbrauchbar. Shopware ist da aktuell leider dass Paradebeispiel für in­ef­fi­zi­enz. Wahrscheinlich muss man da auch wieder auf nen Bugin setzen, sofern es überhaupt eins geben sollte.

    Zum TE. Kann ich dir so leider auch nicht direkt beantworten da bei mir noch die 5er läuft. Aber sollte es nicht funktionieren wenn Du bspw. ein Bild hinterlegst welches alle Varianten abbildet und dieses als Cover o.ä. definierst?

  • ofinzelofinzel MemberComments: 97 Received thanks: 14 Member since: January 2020

    Hallo,

    habe ein Produkt, bei dem es Varianten bzw. 4 Farben gibt. Das Produkt zeigt auch schön das jeweilige Einzelbild bei den Varianten. Aber wie bekomme ich in der Produktübersicht / Kategorie ein Bild mit den Gesamtprodukten zu sehen. Momentan habe ich nur die Möglichkeit einen der 4 Variantenartikel auszuwählen, der wiederum nur ein Einzelbild als Cover zeigt. D. h. ich möchte in der Listenübersicht ein Gruppenbild zeigen lassen. Geht das?

     Ich würde den Artikel mittels Bildbearbeitung in einem Bild zusammenfügen und dann als Artikelbild für den Stammartikel hochladen. So mache ich das bei uns im Shop.

  • jensenjensen MemberComments: 12 Received thanks: 2 Member since: August 2020

    Hallo,

    habe ein Produkt, bei dem es Varianten bzw. 4 Farben gibt. Das Produkt zeigt auch schön das jeweilige Einzelbild bei den Varianten. Aber wie bekomme ich in der Produktübersicht / Kategorie ein Bild mit den Gesamtprodukten zu sehen. Momentan habe ich nur die Möglichkeit einen der 4 Variantenartikel auszuwählen, der wiederum nur ein Einzelbild als Cover zeigt. D. h. ich möchte in der Listenübersicht ein Gruppenbild zeigen lassen. Geht das?

     Ich würde den Artikel mittels Bildbearbeitung in einem Bild zusammenfügen und dann als Artikelbild für den Stammartikel hochladen. So mache ich das bei uns im Shop.

    Ja, ein Gesamtbild gibt es ja. Aber wenn ich das bei einer Variante (die auch in der Liste gezeigt wird) hinterlege, habe ich bei der Farbauswahl dort immer das Gesamtbild. Ich schaffe es leider mit keiner Lösung / Umsetzung, ein Gesamtbild in der Liste zu zeigen und die einzelnen Farben in den Varianten. 

  • annacontaannaconta MemberComments: 550 Received thanks: 71 edited September 2020 Member since: February 2020

    hast du mal ein beispiel, was du genau meinst. ich versteh dich irgendwie nicht.

     

     

  • annacontaannaconta MemberComments: 550 Received thanks: 71 Member since: February 2020

    man kann ja die kategorieseite beliebig gestalten über die erlebniswelten

     

  • RHarmsRHarms MemberComments: 12 Received thanks: 2 Member since: September 2020

    Ich stehe vor dem gleichen Problem ...

    Ich habe ein Produkt, für welches ich verschiedene Varianten (Farben) angelegt habe. Nun kann ich für die Darstellung wählen, ob dieser Artikel aufgefächert dargestellt werden soll (jede Variante (Farbe) als einzelner Artikel), oder ich kann eine Variante (Farbe) für die Anzeige auswählen, und dieser wird dann bei Aufruf/Anzeige des Artikels vorab ausgewählt.

    Auch ich würde gerne in den Kategorie-Seiten ein "Gruppenbild" und einen Gruppentext anzeigen lassen (z.B. "T-Shirt -verschiedene Farben-"), und wenn der Artikel aufgerufen wird den Artikel mit der Variantenauswahl anzeigen.

    Selbst billige Shopsoftware kann dies oft, dann muss das doch auch mit Shopware funktionieren.

     

  • jensenjensen MemberComments: 12 Received thanks: 2 edited September 2020 Member since: August 2020

    hast du mal ein beispiel, was du genau meinst. ich versteh dich irgendwie nicht.

     

     

    Anbei ein Beispiel. Ich möchte einfach ein Gruppenbild aller Varianten als Listenbild (das gibt es auch als fertiges Bild) und in den Produktdetails nur die Einzelbilder (gibt es auch als Einzelbilder). image

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    Lustig, dass sich dazu niemand mehr meldet. Hänge am gleichen Problem. Möchte die Varianten nicht auffächern. In der Übersicht zum Produkt (mit mehreren Varianten) wird immer ein Bild einer Variante gezeigt, statt das Cover des Vater-(Mutter-) Produktes. Das nervt. Hat jemand einen Ansatz?

    Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass man beim Vater ein. allgemeines Coverbild setzen kann und in den Varianten dann die jeweiligen Produktbilder für die Variante?!

    Das geht aber scheinbar nicht, es wird immer das Coverbild einer Varaiante in der Übersicht gezeigt.

    Haupt- (Vater-/Mutter-) Produkt Cover eingestellt:

    image

    In den Varianten eigenes Cover (Vererbung aufgehoben) vergeben:

    image

    Ausgespielt wird in der Übersicht aber leider das Cover der/einer Variante:

    image

    Das scheint alles nicht zu passen?!

    Da sich niemand mehr zu dem thread geäussert hat, besteht die Hoffnung, dass bereits jemand eine Lösung hat?!

     

     

  • UhrenZietzUhrenZietz MemberComments: 36 Received thanks: 12 Member since: September 2020

    Hallo!

    Würde vielleicht so vorgehen: Die wichtigste (bestverkaufte) Farbe als Hauptvariante nehmen, Plugin "Erweiterte Varianten" von Crehler einsetzen --> Plugin zeigt in der Kategorieansicht unter dem Bild der Hauptvariante noch die Farben der Variante (bei Dir die Brauntöne). Die Farbe der Hauptvariante ist etwas hervorgehoben. Klickt man in der Kategorieansicht auf eine der anderen Farben, so landet man bei der Detailansicht gleich beim dazugehörigen Variantenartikel. Die Brauntöne der Lacke unterscheiden sich leider nicht so stark. Der Kunde dürfte aber erstmal deutlicher sehen "Achtung da gibt es mehr Farben, da muss ich auswählen!"

    Eine andere Variante bekommt man nach meinen eigenen Versuchen aktuell nicht hin.

  • DumbrellaDumbrella MemberComments: 12 Received thanks: 0 Member since: July 2018

    Also ich würde mir schon gerne aussuchen können, welche Variante in der Storefront gezeigt wird. Gleichzeitig brauche ich aber auch die Preisspanne angezeigt, damit die Kunden sehen, dass es unterschiedliche Preise bei dieser Variante gibt. Gleiches Problem wie oben. Crehlers Plugin nuzt mir hier nichts.

    Ich bin in der Varianten-Ausspielung in der Storefront eines Variantenartikels.

    Wähle ich "Einzelne Hauptvariante" und suche mir im Dropdown die Variante, die ich als Beispiel haben möchte, bekomme ich keine Preise von-bis im Frontend angezeigt.

    Wähle ich "Auffächern der Eigenschaften in Produktliste" und setze bei der Variante, die darunter angezeigt wird, kein Häkchen, habe ich zwar die Preise von-bis im Frontend im Artikel, aber das Variantenbild bestimmt das Zufallssystem, ich kann es nicht auswählen, es wird per Zufall generiert und entspricht auch nicht dem Coverbild der Hauptvariante. Im schlimmsten Fall ist es dann eine Variante ohne Bild. Das geht so nicht.

    Alle Varianten als Einzelprodukte darzustellen (also Häkchen unter "Auffächern der Eigenschaften in Produktliste" anklicken) ist bei den Mengen, die ich habe, keine Option.

    Hat dazu jemand einen konstruktiven Lösungsansatz?
     

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 edited December 2020 Member since: May 2020

    Also ich würde mir schon gerne aussuchen können, welche Variante in der Storefront gezeigt wird. Gleichzeitig brauche ich aber auch die Preisspanne angezeigt, damit die Kunden sehen, dass es unterschiedliche Preise bei dieser Variante gibt. Gleiches Problem wie oben. Crehlers Plugin nuzt mir hier nichts.

    Ich bin in der Varianten-Ausspielung in der Storefront eines Variantenartikels.

    Wähle ich "Einzelne Hauptvariante" und suche mir im Dropdown die Variante, die ich als Beispiel haben möchte, bekomme ich keine Preise von-bis im Frontend angezeigt.

    Wähle ich "Auffächern der Eigenschaften in Produktliste" und setze bei der Variante, die darunter angezeigt wird, kein Häkchen, habe ich zwar die Preise von-bis im Frontend im Artikel, aber das Variantenbild bestimmt das Zufallssystem, ich kann es nicht auswählen, es wird per Zufall generiert und entspricht auch nicht dem Coverbild der Hauptvariante. Im schlimmsten Fall ist es dann eine Variante ohne Bild. Das geht so nicht.

    Alle Varianten als Einzelprodukte darzustellen (also Häkchen unter "Auffächern der Eigenschaften in Produktliste" anklicken) ist bei den Mengen, die ich habe, keine Option.

    Hat dazu jemand einen konstruktiven Lösungsansatz?
     

    Hi,

     

    ja ich denke was die Bilder angeht habe ich eine Lösung gefunden:

    1. Varianten anlegen und pflegen

    2. in jeder Variante nachträglich Bildvererbung auflösen

    3. in jeder Variante das korrekte Bild zum Cover machen und alle anderen löschen –> SPEICHERN

    4. in jeder Variante dann die weiteren Bilder wieder hinzu nehmen –> SPEICHERN

    Nichts desto trotz ist das Ganze noch massiv unausgereift!

    Es sollte m.E. nicht besonders schwer sein, alles auswählbar zu machen, also welches übergreifende Variantenbild dargestellt wird, welche Variante als Standard gewählt wird etc.

    Man hat sich hier offensichtlich zu sehr darauf fokussiert, wie man Varianten anlegen kann, nicht aber, wie diese im Storefront (und inwelcher Reihenfolge) ausgespielt werden. Das ist aber aufgrund der Datenbank-Technologien kein Problem.

    Man hat hier (auch wenn ich Shopware 5 zu wenig kenne) einiges "verschlimmbessert" und sich nicht die Mühe gemacht, best practises eines Bestellvorganges anzuschauen.

    Gruss

    Micha

    Thanked by 1Dumbrella
  • DumbrellaDumbrella MemberComments: 12 Received thanks: 0 Member since: July 2018

    Ich weiß nicht, in wie weit das Einfluss auf die Auswahl der angezeigten Variante im Frontend haben sollte. Ich denke, es liegt eher an der wahllosen Auswahl des Systems, welche Variante als erste im Listing ausgespielt wird. Leider unterliegt das auch keiner Logik - die Reihenfolge der Varianten ergibt sich nach dem Zufallsprinzip, und was als erstes rauskommt, wird auch angezeigt. Das entspricht auch immer dem obersten Punkt auf der Liste, der "einzelnen Hauptvariante". Was oben steht, wird angezeigt. Keine Möglichkeit, das zu ändern.

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    Korrekt, welches Variante (Produkt) ausgespielt wird, kann man nicht beinflussen, baer die Bilder der jeweiligen Variante.

  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 edited January 5 Member since: May 2020

    Ich möchte dieses Thema hier auch nochmal hochholen:

    Also, vereinfacht ausgedrückt: Ich möchte das das Artikelbild des Vaters in der Kategorieansicht abgebildet wird! Dann klicke ich auf das Produkt, und jetzt möchte ich die Bilder der einzelnen Farben angezeigt bekommen, eben die die ich in den Varianten hochgeladen habe. Genauso wie es @jensen‍ auch haben will.

    Aber das Bild des Vaterartikel soll in der Kategorieansicht angezeigt werden. Wozu kann ich da ein Bild hochladen, wenn es nicht angezeigt wird?

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    @daveland‍: Genau das habe ich oben beschrieben:

    Erst Vater voll qualifiziert anlegen mit dem(n) Bild(ern), welche in der Kategorie-Ansicht ausgespielt werden sollen.

    Dann die Varianten anlegen (erhalten damit durch Vererbung die Bilder des Vaters).

    Dann in jeder Variante diese Vererbung aufheben und die Bilder in den Varianten löschen und speichern.Danach die korrekten Bilder in die Varianten laden und speichern.

    Dann bleibt das Bild am Vater (Kategorie-Ansicht) und bei den Varianten die zugewiesenen Bilder.

    Wichtig ist also der Weg, nach Variantengenerierung die Bilder auch zu löschen und das zu speichern. Dann erst die Zuordnung der Bilder zu den Varianten neu vornehmen.

    So hat es bei mir funktioniert (reproduzierbar).

     

  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 Member since: May 2020

    Ok, also ich hab das jetzt so gemacht wie du geschrieben hast, aber kommt bei mir wieder zum gleichen Ergebnis. Es wird in der Kategorie-Ansicht wieder ein Variantenbild angezeigt.

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    Welche Varianten-Ausspielung hast Du verwendet?

    image

    Ich habe diese verwendet da funktioniert's, siehe z.B. https://shop.terrassenbauen.com/Karle-Rubner-TERRACON-WPC-140-doppelseitig-21-x-140mm-verschiedene-Ausfuehrungen/7314

    (ja ich habe ein Bild einer Variante als Kategorie drin, aber das kann man ja ändern ;o)

  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 Member since: May 2020

    Hm, ja ich habs auch so.

    Hier der Vaterartikel: image

    Und hier die Variante: image

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 edited January 5 Member since: May 2020

    Und wie wird es ausgespielt?

    Versuch mal das Variantenbild zu löschen, dann Variante speichern und Produkt als solches. Dann nochmals rein und an der Variante Bild zuordnen. 

    Bei mir geht das genau so, bin was verrückt geworden, bis ich das hinbekommen habe.

  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 Member since: May 2020

    Nein, es klappt leider nicht bei mir. Hab jetzt wirklich alles durchgespielt, Cover weg, Bilder vertauscht, usw. usw.

    Aber es fruchtet nichts davon. Es geht nur wenn ich in jeder Variante das Vaterbild auch drin hab, und dieses als Cover nutze. Aber genau dann wird mir bei der Farbe auch zuerst diese Bild angezeigt, und auf das andere Bild (also die Farbe) muss ich klicken. Genau der verkehrte Weg!

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    Hmmm, dann bin ich auch ratlos. Komisch aber trotzdem, weil es bei mir wiederholbar klappt. 

  • DumbrellaDumbrella MemberComments: 12 Received thanks: 0 Member since: July 2018

    Mal ganz ehrlich, das kanns einfach nicht sein. Selbst wenn der von reutli beschriebene Weg funktionieren würde, ist das doch kein fertiges Stück Shopsoftware. Für mich ist das ein absolutes Knockout-Kriterium, ich habe SW 6 jetzt erstmal wieder in die Schublade gepackt.

    Der Hammer ist, dass man zwar kein eigenes Vaterbild ins Frontend stellen kann, dafür aber eine fiktive (oder unvollständige) Artikelnummer für das Hauptbild braucht, die in keiner der Varianten so auftauchen darf (damit es nicht zu Doppelungen kommt). Aber die Darstellung im Frontend ist damit ja auch kein eigener Artikel, es ist nur eine Weiterleitung auf eine Variante (mit einer anderen Artikelnummer).

    Diese Sachen und die Tatsache, dass im Backend 877 Artikel, von denen 80 % Variantenartikel sind, unsortiert herumfliegen, wenn man auf "Produkte" klickt. Nicht mal n Kategoriebaum gibts da, es sei denn, man kauft sich ein Plugin. Und wenn ich diese Artikel alphabetisch sortiere, um die mit dem Buchstaben M zu finden, kann ich unten im Backend nicht mal auf Seite 5 von 9 blättern. Da muss ich dann erst auf Seite 3, dann 4, dann 5. Und wenn man mit dem Bearbeiten fertig ist, gehts flupp zurück auf Seite 1 (unsortiert). Klar kann man die SuFu benutzen, aber wenn selbst dann lande ich nach dem Bearbeiten wieder auf Seite 1 und wühle mich zurück zu der Stelle, wo ich war.

    Ach ja, und eine Umsatzsteuer ID Prüfung (in SW5 kostenlos als Plugin von Shopware zur Verfügung gestellt), kann man für SW6 als Plugin für 500 Öcken dazukaufen.

    Sorry Leute, aber das ist keine fertige Shopsoftware, die man Shopbetreibern anbieten kann.

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 edited January 5 Member since: May 2020

    @Dumbrella‍: Ja, leider volle Zustimmung!

    Muss gestehen, dass ich auf SW6 nur umgestiegen bin, weil ich von XTC die Nase voll hatte und hier richtig hätte investieren müssen, den Müllhaufen auf die aktueller XTC 6 zu heben.

    Die aktuelle Implementierung von SW6 hat leider noch nichts mit einem prof. Shopsystem zu tun, sondern scheint eher die Spielwiese für neue Technologien zu sein, bei der man vergessen hat, dass dahinter ein eCommerce hängt, mit dem man arbeiten muss und Produkte verwalten soll.

    Ich würde gerne einmal sehen, wie ein Shopware Entwickler oder Produkt-Designer unseren Job mit mehreren 1.000 Artikeln macht. Die würden wahrscheinlich nach 'ner halben Stunde entnervt aufgeben. 

    Es gibt einfach etwas komplexere Szenarien als 50 Produkte mit einer einheitlichen Versandoption über PayPal zu verkaufen.... Angry-Face

    Wenn Grundfunktionen nicht da sind, dann brauche ich auch keinen Rulebilder, denn ohne Funktion keine Rule, mit der ich die Funktion hätte ansteuern können.

    Aber: Der PlugIn Markt scheint ja gut zu laufen... Bin nur froh, kein Geld in Entprise investiert zu haben, da würde ich mich grün und blau ärgern.

     

    Thanked by 1Dumbrella
  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 Member since: May 2020

    Ja das Thema mit den Plugins. Ganz ohne gehts ja eh nicht, aber ich will auch nicht für jede Funktion ein eigenes Plugin kaufen, erstens geht das dann irgendwann ins Unermessliche und zweitens wäre mir das Risiko viel zu groß, das es dann irgendwann mal so einen richtigen Crash gibt.

    An und für sich bin ich sehr zufrieden mit Shopware, nur eben grundlegende Dinge (meiner Meinung nach), die sind halt leider nicht vorhanden, aus welchem Grund auch immer.

    Thanked by 1Dumbrella
  • DumbrellaDumbrella MemberComments: 12 Received thanks: 0 Member since: July 2018

    Ja das Thema mit den Plugins. Ganz ohne gehts ja eh nicht, aber ich will auch nicht für jede Funktion ein eigenes Plugin kaufen, erstens geht das dann irgendwann ins Unermessliche und zweitens wäre mir das Risiko viel zu groß, das es dann irgendwann mal so einen richtigen Crash gibt.

    An und für sich bin ich sehr zufrieden mit Shopware, nur eben grundlegende Dinge (meiner Meinung nach), die sind halt leider nicht vorhanden, aus welchem Grund auch immer.

    Plugins sind aber m.E. nur insofern sinnvoll, dass sie Optionen bieten, die nicht jeder braucht, wie z.B. Zahlungsdienstleister oder spezielle Funktionen, die für den einen sinnvoll sind und für den anderen überflüssig, je nach Branche und Ausrichtung. Hier geht es aber um die Basics, alles was Standard sein sollte.

  • davelanddaveland MemberComments: 138 Received thanks: 15 Member since: May 2020

    Ganz genau, so meinte ich es.

  • daichendaichen MemberComments: 8 Received thanks: 0 edited January 20 Member since: May 2020

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass es für dieses Problem immer noch keine Lösung gibt?

    Ich möchte ebenfalls das Bild "A" für das Hauptprodukt nehmen. Dieses soll in der Produktübersicht angezeigt werden. Die Variante 1 soll Bild "B" als Hauptbild bekommen und Variante 2 dann Bild "C" etc. Diese elementare Möglichkeit muss man doch ohne Plugins oder Programmierung umsetzen können?

  • reutlireutli MemberComments: 39 Received thanks: 11 Member since: May 2020

    korrekt, da gibt es leider keine Neuigkeiten. Wie oben diskutiert gibt es leider in Shopware einige Funktionen, die nicht durchdacht umgesetzt sind und bei anderen, dei selten genutzt werden, hat man übertrieben.

    Shopware setzt bei V6 offenkundig darauf, dass man PlugIns schreibt oder kauft, oder man eben kein Shopware einsetzt.

    Ich habe mittlerweile so viele Stellen gefunden, an denen nicht auf oder komplette vorbei an 'business needs' programmiert hat. Wenn man die Diskussionen im Forum so liest kann man bei vielen nur den Kopf schütteln, dass Shopware auf so essentielle Dinge keine Rücksicht nicht bzw. diese zum Standard macht. 

  • freznofrezno MemberComments: 209 Received thanks: 27 Member since: June 2019

    Ich habe mittlerweile so viele Stellen gefunden, an denen nicht auf oder komplette vorbei an 'business needs' programmiert hat. Wenn man die Diskussionen im Forum so liest kann man bei vielen nur den Kopf schütteln, dass Shopware auf so essentielle Dinge keine Rücksicht nicht bzw. diese zum Standard macht. 

    Stellt sich die Frage, ob das Absicht ist, um damit z.B. einen erhöhten Bedarf an Plugins, Supportverträgen oder was auch immer zu generieren
    oder ob es einfach daraus resultiert, dass es zT nicht durchdacht ist.
    Wenn die Kaufversionen identisch mit der CE Version sind (außer den Mehr an Features) würde ich mir wahrscheinlich massiv in den Allerwertesten beißen,
    soviel Geld ausgegeben zu haben.

    Aus Sicht einer kostenlosen Version muß ich jedoch sagen:
    Eigentlich ein tolles Produkt - und das für lau.
    Da gibt's weitaus Schlimmeres

Sign In or Register to comment.