gerleflicgerleflic MemberComments: 6 Received thanks: 0 Member since: November 2018

Ein Kunde, dem ein Paket über DHL Deutschland und Post Österreich per Nachnahme zugestellt werden sollte teilte mir heute mit, dass er das Paket nicht empfangen könnte, weil auf dem Paket keine BIC vermerkt sei.

Tatsächlich werden auf dem Label für Nachnahmesendungen nach Österreich zwar der Betrag, die Bank und die IBAN, nicht aber die BIC ausgeworfen:

image

Leider konnte ich in der Konfigurationseinstellung beim DHL-Adpater nur die folgenden Einträge für Nachnahmesendungen finden. Diese Einträge sind dann auch auf dem Label.

 

image

Im Geschäftskundenportal von DHL habe ich ebenfalls nachgesehen. Dort sind alle Daten (auch die BIC) korrekt vorhanden, werden aber wohl bei der Labelerstellung nicht übernommen.

 

Vielleicht hat hier jemand eine Idee, wo mein Fehler bei dieser Fragestellung liegt. Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen.

Comments

  • NurIchNurIch MemberComments: 538 Received thanks: 92 edited October 2019 Member since: April 2014

    Also zum überweisen braucht man kein BIC mehr, auch nicht ins Ausland.

    Wenn es EU ist natürlich.

    Vielleicht haben sie es deswegen entfernt?

  • gerleflicgerleflic MemberComments: 6 Received thanks: 0 Member since: November 2018

    Das mit der IBNA und BIC innerhalb der EU ist mir so weit bekannt. Ebenso kann man ja mit einem sog. "IBAN-Rechner" aus der IBAN die BIC und noch weitere Daten ermitteln. Warum dies bei der Österreichischen Post nicht gemacht wird, bzw. warum man dort unbedingt die BIC benötigt, konnte ich auch in mehreren Telefonaten nach dort nicht klären.

    Es wäre jedoch von Interesse, ob es einen Weg gibt, die BIC irgendwie ins System zu bekommen. Mir ist auch nicht klar, ob es einfach ausreicht, die BIC händisch auf das Label zu schreiben.

Sign In or Register to comment.