vunovuvunovu MemberComments: 4 Received thanks: 5 Member since: August 2017

Hallo,

leider tritt seit kurzem folgendes Problem auf:

Das Plugin "Backend Bestellungen" lässt keine Gast-Accounts zu, wenn die Email Adresse bereits einmal verwendet wurde und ein Schnellbestellkonto mit dieser Email existiert. 

Verwendet man beispielweise immer eine Emailadresse "gast@mustershop.de", kann der "Gast-Kunde" nicht über das Plugin "Backend Bestellungen" angelegt werden.

Bestellungen -> Bestellung erstellen -> Gast Erstellen -> Gast-Email Adresse -> Email Adresse wird rot unterstrichen.

Hat hier jemand eine Lösung bzw. was mache ich verkehrt?

Beste Grüße, Christian

Answers

  • Wolf_WKWolf_WK MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: June 2018

    Ich schließe mich der Frage an. Bei uns war der Fehlr seit der Erstinstallation vorhanden. Hat jemand einen Rat?

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 8358 Received thanks: 2481 Member since: September 2013

    Da gab es glaube vor kurzem ein Update ( oder es kommt noch ), was die validierung nochmal verbessert.

  • monatelemonatele MemberComments: 11 Received thanks: 1 Member since: January 2011

    Fehler ist leider immer noch nicht behoben. Ist schon sehr nervig für die Mitarbeiter

    Das Gleiche gilt übrigens für das Feld "Telefon-Nr." welches im Plugin ebenfalls ein MussFeld ist. Wir haben sehr viele Bestellungen die auf externen Portalen geschehen, bei denen wir von den Portal-Betreibern weder E-Mail noch Telefon-Nr. zur Verfügung gestellt bekommen. Man kann zwar überall 4711 eintragen, ist aber irgendwie nicht im Sinne des Erfinders.

    Wäre schön wenn Shopware dieses Plugin - welches ich für sehr wichtig halte - mal überarbeiten würde.

  • malzfonsmalzfons MemberComments: 1682 Received thanks: 307 Member since: October 2015

    Und bitte nicht vergessen, eines der 6 Freitextfelder, technisch für Kundenkommentare vorzubereiten. Also damit man bereits im Plugin backend Bestellungen einen Kommentar zur Bestellung eintippen kann, der dann auf der Bestellbestätigung und den PDF Belegen mit drauf ist. So als wenn der Kunde im checkout im Kommentarfeld was eingibt.

    Thanked by 1monatele
  • monatelemonatele MemberComments: 11 Received thanks: 1 Member since: January 2011

    Da gab es glaube vor kurzem ein Update ( oder es kommt noch ), was die validierung nochmal verbessert.d

    Gibt es hierzu schon Neuigkeiten? Wir müssen das Plugin sehr häufig benutzen, sind sozusagen darauf angewiesen. Aber der Arbeits- und Zeitaufwand zur Erfassung eines Kunden und Auftrags ist immens. Auch haben wir festgestellt, dass es nicht möglich ist für den Kunden im Backend als Lieferadresse eine Packstation anzugeben, obwohl dies im Frontend ausgezeichnet funktioniert.

    Bitte, bitte kümmert Euch baldmöglichst mal um die Optimierung eures Plugins Backend-Bestellungen. Hier nochmal die Wunschliste:

    1. E-Mail-Adresse darf kein Pflichtfeld sein
    2. Telefon-Nr. darf kein Pflichtfeld sein
    3. Doppelte Eingaben (z.B. 2x Vorname und 2x Nachname) abschaffen (nicht klar warum => Zeitfresser)
    4. Den Prozess der Datenerfassung effizienter gestalten (z.B. ist nicht klar, warum ich den Kunden aufnehme, abspreichere und dann bei der Eingabe der Bestellung erst wieder den Kunden neu suchen muss. Das sollte ein durchgängiger Prozess sein sonst geht soviel Zeit durch unnötige klickerei verloren)
    5. Möglichkeit zur Eingabe von Packstation und anderen Angaben aus DHL Wunschpaket

    Darf man sich Hoffnung machen?

  • monatelemonatele MemberComments: 11 Received thanks: 1 Member since: January 2011

    Und bitte nicht vergessen, eines der 6 Freitextfelder, technisch für Kundenkommentare vorzubereiten. Also damit man bereits im Plugin backend Bestellungen einen Kommentar zur Bestellung eintippen kann, der dann auf der Bestellbestätigung und den PDF Belegen mit drauf ist. So als wenn der Kunde im checkout im Kommentarfeld was eingibt.

    Hi,

    wir hatten genau das Problem auch, wenn Bestellungen auf anderen Portalen, zu/von denen es keine Schnittstellen gibt, erhalten haben. Dann sollte auf der Rechnung die Referenz ausgewiesen werden (also z.B. Portal-Name und Bestell-Nr. im Portal).

    Das Problem war jetzt nicht so sehr hier ein Freifeld dafür zu nutzen als vielmehr, die Info auch auf der Rechnung ausgedruckt zu bekommen. Das geht nämlich nicht ohne Weiteres. Zwar kann man im Shop unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > PDF-Belegerstellung durchaus das Aussehen von Rechnungen und Lieferscheinen anpassen, aber eben nur mit den dort zur Verfügung stehenden Daten. Wir mussten hier leider Geld in die Hand nehmen und eine Agentur beauftragen hier die entsprechenen Anpassungen zu machen.

    Eine Alternative wäre, bei den Bestellungs-Details unter Dokumente das Feld "Dokument-Kommentar" zu nutzen. Meines Wissens wird der Inhalt auch auf der Rechnung ausgedruckt, allerdings nicht dauerhaft gespeichert. 

Sign In or Register to comment.