GertiGerti MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2012 bearbeitet November 2015
Hi!

In letzter Zeit habe ich vermehrt beobachtet, dass ich nach einer Bestellung in einem Online-Shop eine EMail vom Versandunternehmen (DHL, DPD, etc.) bekommen habe, dass mein meine bestellte Ware unterwegs sei.
In der Vergangenheit kamen solche Mails (wenn es diese gab) immer von Shop selbst.

DHL, DPD, etc. bieten inzwischen aber an, dass man die EMailadresse des Kunden mit überträgt und dieser dann vom Versandunternehmen über den Status seiner Sendung informiert wird. Für den Shopinhaber ist diese Funktion natürlich relativ bequem und wird daher auch gerne und vermehrt eingesetzt.

Die Weitergabe der EMailadresse an das Versandunternehmen stellt jedoch einen Verstoß gegen das Datenschutzgesetz dar, da das Versandunternehmen diese nicht benötigt um den Versandauftrag zu erfüllen.
Mir liegt hierzu ein Schreiben des Datenschutzbauftragten NRW vor, der bestätigt hat, dass der Kunde der Weitergabe der EMailadresse explizit zustimmen muss.
Das dürfte vermutlich nur über eine nicht vorausgewählte Checkbox möglich sein.

Bevor es hier zu Abmahnungen kommt, sollte man daher besser Abstand davon nehmen, die EMailadresse ungefragt weiterzugeben.

Gruß,
Gerti

Kommentare

  • NeoxxNeoxx MitgliedKommentare: 640 Danke erhalten: 122 Mitglied seit: Mai 2014
    Hallo,

    hierzu gibt es zusätze zu der Datenschutzerklärung, die dies dann erlauben.

    Ist bei der http://www.it-recht-kanzlei.de/ z. B. sehr gut Dargestellt und hier gibts auch Muster für Mitglieder. :-)
  • GertiGerti MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2012
    Hi!

    Laut Aussage des Datenschutzbeauftragten reicht soetwas nicht.
    Es muss eine explizite Zustimmung durch den Kunden geben, dass die EMailadresse weitergegeben werden darf. Eine einfache Erweiterung der Datenschutzbestimmungen reicht hier nicht aus.

    Gruß,
    Gerti
  • NeoxxNeoxx MitgliedKommentare: 640 Danke erhalten: 122 Mitglied seit: Mai 2014
    Ja, das ist so richtig.

    Auszug aus der Handlungsanleitung:
    - Bitte fügen Sie daher im Bestellvorgang folgenden Einwilligungstext (inkl. Check-
    Box) ein:
    „ Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse sowie meine
    Telefonnummer an ... weitergeben wird, damit ... vor der
    Zustellung der Ware zum Zwecke der Abstimmung eines Liefertermins per E-Mail oder
    Telefon Kontakt mit mir aufnehmen kann. Meine diesbezüglich erteilte Einwilligung
    kann ich jederzeit widerrufen, kontaktieren Sie uns hierzu unter den im Impressum
    enthaltenen Kontaktdaten.“
    Dementsprechend musst du die Datenschutzbedingungen anpassen und diese Checkbox einbauen. Wenn der Kunde beidem Zustimmt solltest du Rechtssicher die E-Mail-Adresse weitergeben dürfen.

    Viele Grüße
  • GertiGerti MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2012
    Hi!

    Das war ja das, was ich meinte.
    Viele Shops machen das aber eben nicht, daher wollte ich da noch einmal explizit drauf hinweisen. Ich habe in letzter Zeit bei fast allen Bestellungen eine solche eMail erhalten und habe niemals der Weitergabe explizit zugestimmt.

    Gruß,
    Gerti
  • simplybecausesimplybecause MitgliedKommentare: 1547 Danke erhalten: 201 Mitglied seit: Januar 2012
    Armes Deutschland.
    Als wenn es da draussen nicht andere Probleme gibt.
  • GertiGerti MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2012
    Hi!

    Sehr sinnvoller Kommentar.

    Wer sich nicht an die Vorgaben hält (und das sind ja anscheinend sehr viele Shops), verstößt gegen den Datenschutz und läuft sicherlich Gefahr, hier abgemahnt zu werden.

    Gruß,
    Gerti
  • NeoxxNeoxx MitgliedKommentare: 640 Danke erhalten: 122 Mitglied seit: Mai 2014
    Gerti schrieb:
    Hi!

    Sehr sinnvoller Kommentar.

    Wer sich nicht an die Vorgaben hält (und das sind ja anscheinend sehr viele Shops), verstößt gegen den Datenschutz und läuft sicherlich Gefahr, hier abgemahnt zu werden.

    Gruß,
    Gerti
    Ja, dass stimmt allerdings. Es sind ca. 80% Abmahnbar. Nur setzt sich keiner hin und sucht expliziet diese Fehler. Das ganze passiert dann wieder über Scheinfirmen die Rechtsanwälte gründen um Abmahnungen zu verschicken, die dann meist ungültig sind.

    Große wie Amazon, Zalando, Otto und co. nehmen die Abmahngebüren meist einfach in kauf.

    Zudem ist der deutsche Datenschutz zwar sehr streng mit seinen Reglungen, allerdings sehr lasch mit der Umsetzung. Heißt vieles wird zwar falsch umgesetzt und auch von den Datenschützern gefunden, allerdings dann wiederrum nicht bestraft.

    Grüße
  • Vlado_S.Vlado_S. MitgliedKommentare: 1 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Januar 2015
    Weiß denn jemand wie man diese Forderung in seinem Shopware Shop umsetzen kann, ich habe leider im Forum nix dazu gefunden :-/
  • HelgeHelge MitgliedKommentare: 22 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Dezember 2013
    Klinke mich hier auch einmal ein und würde gerne in Erfahrung bringen, wie und ob das schon jemand umgesetzt hat !?
  • HelgeHelge MitgliedKommentare: 22 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Dezember 2013
    Auch auf die Gefahr hin einige zu nerven:

    Gibt es seitens Shopware vielleicht für die 5.2 Pläne, eigene Checkboxen einfügen zu können? Das wäre wirklich klasse und so könnten wir hier in Deutschland zukünftig ruhiger schlafen ;-)

    (Ich weiss doch, das wir hier andere Probleme haben und mir stinkt sowas auch, dennoch sollte man ja versuchen, solchen "Problemen" aus dem Weg zu gehen)
  • useguseg MitgliedKommentare: 2235 Danke erhalten: 532 Mitglied seit: Januar 2013
    Dafür habe ich im Store ein Plugin gesehen was das Problem lösen könnte.

    http://store.shopware.com/scha185285195 ... seite.html
  • sschreiersschreier MitgliedKommentare: 2666 Danke erhalten: 706 Mitglied seit: August 2014
    Helge schrieb:
    Auch auf die Gefahr hin einige zu nerven:

    Gibt es seitens Shopware vielleicht für die 5.2 Pläne, eigene Checkboxen einfügen zu können? Das wäre wirklich klasse und so könnten wir hier in Deutschland zukünftig ruhiger schlafen ;-)

    (Ich weiss doch, das wir hier andere Probleme haben und mir stinkt sowas auch, dennoch sollte man ja versuchen, solchen "Problemen" aus dem Weg zu gehen)
    useg schrieb:
    Dafür habe ich im Store ein Plugin gesehen was das Problem lösen könnte.

    http://store.shopware.com/scha185285195 ... seite.html
    Hallo,

    das Plugin "Zusätzliches Checkboxfeld auf der Bestellabschluss-Seite" (http://store.shopware.com/scha185285195 ... seite.html) ermöglicht ein zusätzliches Checkboxfeld auf der Bestellabschlussseite, dessen Auswahl auch in der Bestellbestätigungsemail und in den Backend-Bestellungsansichten angezeigt wird.

    Ebenso kann man das Checkboxfeld, wenn benötigt, auch als Pflichtfeld deklarieren, sodass der Kunde dieses anwählen muss um die Bestellung abzuschließen.

    Das Plugin kommt bisher schon bei den Fällen des FlexDeliveryService von GLS und DPD und bei dem Versand über DHL zum Einsatz.

    Beste Grüße

    Sebastian
    Danke von 1Helge
  • HelgeHelge MitgliedKommentare: 22 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Dezember 2013
    Danke euch, das werde ich mir mal anschauen!

    Dennoch gilt für mich noch der Wunsch, das dieses "rechtliche Problemchen" schon gern in Shopware gelöst werden sollte ohne ein teures Plugin erwerben zu müssen.

    Noch eine Zusatzfrage: Ist bei dem Plugin nur eine Checkbox möglich oder mehrere? Als Anregung wäre ggf. noch die Platzierung direkt unter den von Shopware gezeigten Checkboxen super, so das sich das ganze in das bestehende Design nahtlos einbringt.
  • useguseg MitgliedKommentare: 2235 Danke erhalten: 532 Mitglied seit: Januar 2013
    Ein Nachteil hat das ganze mit dem Plugin.

    Wenn die Checkbox nun kein Pflichtfeld ist und der Kunde verweigert die Weitergabe der Mailadresse was dann?

    Benutzt man dann noch das Shopwareplugin "DHL-Integration" hat dann die Checkbox seine zweck nicht erfüllt, denn die Mailadresse würde trotzdem übermittelt werden,

    Da müsste noch eine Abfrage im DHL-Plugin eingebaut werden.

    Besser würde es sein wenn das DHL-Plugin dies als Standard hat und ja nach dem wie der Kunde sich entscheidet die Mail-Adresse übermittelt wird oder eben nicht.
  • sschreiersschreier MitgliedKommentare: 2666 Danke erhalten: 706 Mitglied seit: August 2014
    Helge schrieb:
    Danke euch, das werde ich mir mal anschauen!

    Dennoch gilt für mich noch der Wunsch, das dieses "rechtliche Problemchen" schon gern in Shopware gelöst werden sollte ohne ein teures Plugin erwerben zu müssen.

    Noch eine Zusatzfrage: Ist bei dem Plugin nur eine Checkbox möglich oder mehrere? Als Anregung wäre ggf. noch die Platzierung direkt unter den von Shopware gezeigten Checkboxen super, so das sich das ganze in das bestehende Design nahtlos einbringt.
    Hallo,

    das aufgeführte Plugin kann ein zusätzliches Checkboxfeld hinzufügen. Es wird aber wahrscheinlich eine "Pro"-Variante geben, die mehrere ermöglicht und bei der man auch einzelne Checkboxfelder als Pflichtfelder getrennt voneinander festlegen kann.

    Man kann bisher zwischen drei Positionen wählen, gern kann ich aber die direkte Position unterhalb der AGB-Checkbox als vierte Position noch mit integrieren (da würde dann natürlich der Titel über dem Bereich entfallen). Die anderen Positionen erlauben einen extra Titel, um das Checkboxfeld besser hervorzuheben.

    Da dies auch eher ein "Extra"-Wunsch ist und kein Standardfall, wird das Shopware sicher auch nicht so hoch priorisieren.
    useg schrieb:
    Ein Nachteil hat das ganze mit dem Plugin.

    Wenn die Checkbox nun kein Pflichtfeld ist und der Kunde verweigert die Weitergabe der Mailadresse was dann?
    Wenn das Checkboxfeld kein Pflichtfeld ist und nicht angewählt wird, dann darf die E-Mail-Adresse eben auch nicht an das Versandunternehmen weitergegeben werden. Versteh da also das Problem nicht. Die Versandunternehmen fordern dieses Checkboxfeld (bspw. bei dem FlexDeliveryService von GLS), das Plugin liefert diese.

    Das Plugin dient auch nicht nur für DHL, sondern auch für GLS und DPD.

    Beste Grüße

    Sebastian
  • useguseg MitgliedKommentare: 2235 Danke erhalten: 532 Mitglied seit: Januar 2013
    Ich hatte ja nur darauf hingewiesen das das Plugin im Zusammenspiel mit den Plugin "DHL-Integration" keinen Sinn macht, da es beim DHL-Plugin nur die Einstellmöglichkeit besteht die Mailadresse generell zu übermitteln oder nicht.

    Also müsste das DHL-Plugin angepasst werden oder man muss die Label manuell direkt bei DHL machen.
  • sschreiersschreier MitgliedKommentare: 2666 Danke erhalten: 706 Mitglied seit: August 2014
    Hallo,

    der Vollständigkeit halber nun die Antwort zu deiner Frage/Anregung.
    Helge schrieb:
    Als Anregung wäre ggf. noch die Platzierung direkt unter den von Shopware gezeigten Checkboxen super, so das sich das ganze in das bestehende Design nahtlos einbringt.
    Seit Version 1.0.1 des Plugins http://store.shopware.com/scha185285195 ... seite.html sind nun auch die Positionen im AGB- und Widerrufsbelehrungsbereich möglich sowie das Festlegen von Abhängigkeiten.

    Beste Grüße

    Sebastian
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.