Dashboard Widet: Mehr Neukunden als Bestellungen?

Hallo Community,

ich erlebe seit einiger Zeit ein merkwürdiges Phänomen und frage mich, ob jemand das selbe Problem hat.

Im Backend-Dashboard gibt es eine Live-Statistik mit Umsatz, Bestellungen, Neukunden und Besucher.

Vor allem Vormittags sehe ich, dass wir mehr Neukunden als Bestellungen haben. Wenn ich allerdings in die Kundenübersicht gehe, sehe ich keine Kunden mit 0,00€ Umsatz. Auch in der Abbruch-Analyse sehe ich keine Abbrüche (bzw. nicht so viele wie es sein sollten). Auch mit dem Checkout scheint alles sauber zu sein.

Jetzt frage ich mich, woher diese Zahl im Dashboard kommt, ob diese stimmt und wenn ja, wieso sehe ich diese Neukunden nicht mit 0€ Umsatz in der Übersicht oder in der Abbruch-Analyse?

Hoffe, jemand kann mir weiterhelfen.

Vielen Dank und schöne Grüße,

Daniel

 

Die Frage ist, ob ein Kunde der sich registriert ein “Abbruch” ist… Möglicherweise sind es auch Bots, die sich hier registrieren. Schau Dir mal die Daten an - daran siehst Du sofort, ob es echte Kunden sind oder Reg-Spam.

Hallo Synonymous,

vielen Dank für deine Antwort. Das ist eine gute Idee, an Bots habe ich noch gar nicht gedacht.

Wäre hier nicht der selbe Effekt, sodass diese in der Kundenliste mit 0€ Umsatz erscheinen müssten oder zumindest in der Abbruch-Analyse?

Ich habe eben auch mal in Google Analytics nachgesehen. Die Zugriffe auf /register/ stimmen mit den Bestellungen in etwa überein bzw. haben keine so krasse Differenz wie die Neukunden zu Bestellungen im Dashboard. Würde es sich um echte Abbrüche (also Registrierung ohne Bestellabschluss) handeln, müssten die ja dort ebenfalls auftauchen.

 

 

Das weiß ich leider nicht… Abbruch würde mich wundern, weil dort sind ja Abbrüche des Checkout-Prozesses gemeint denke ich. Wenn es Spam ist würde ich die Installation eines Captchas empfehlen.

1 Like

Hi also ich denke ich bin dem Phänomen auf die Schliche gekommen.

Wir importieren automatisch Bestellungen von amazon. Manchmal werden Bestellungen vom Vortag importiert. Die Kunden werden autmatisch angelegt und zählen in die Statistik von heute. Das Bestelldatum ist von gestern. So kommt die Differenz zu stande.

Viele Grüße,

Daniel