saulgodman84saulgodman84 MemberComments: 4 Received thanks: 1 Member since: September 2017

Hallo,

wie der Titel schon sagt, habe ich hier einen Shop welcher extrem groß und umfangreich ist. Leider wurde in diesem Shop alles mit Plugins gelöst. Dieses fällt dem Kunden jetzt auf die Füße da wir nich einmal Updates machen können. Um das ganze zu Debugen nutzen wir Docker und Gitlab. Problem ist nur da der Shop so riesig ist lässt er sich lokal so gut wie nicht verwalten da durch die shared volumes und die X Tausend Dateien das Laden von seiten extrem lange dauert.

Wie löst ihr das Problem mit großen Shops? docker-sync oder lasst ihr die hände ganz von docker?

Wir nutzen hier Hauptsächlich Windows.

Grüße

Comments

  • MrAleMrAle MemberComments: 116 Received thanks: 28 Member since: April 2019

    Hi,

     

    ich arbeite persönlich nicht mit Vagrant, Docker und wie sie alle heißen. Eine "richtige" VM mit ordentlich Leistung ergibt für mich die besten Ergebnisse.

    Gut die Artikelanzahl knack ich nicht, aber die werden ja auch nicht alle aufeinmal geladen. Bei den Plugins halt ich ohne Probleme mit.

    Ich hab im Vergleich festgestellt, dass ein Dockersetup oder Vagrantsetup bei ~2k Artikeln und 20 Plugins wesentlich schlechter läuft als eine "Standard VM"

     

    Vielleicht ist das ganze ja mal ein Versuch wert bei dir/euch. Ich nutze dafür immer ein Ubuntuserver Image mit 8 Cores, 16GB ram und einem Lamp Stack.

    Das größtes waren bisher 4,5k Artikel und ich konnte sauber arbeiten.

     

    Grüße Alex

  • raymondraymond MemberComments: 981 Received thanks: 115 edited July 1 Member since: May 2015

    Bei welchem Hoster mit welchem Tarif? Lokales Testen: Hardwarespezifikation? Welche Shopware Version? An der Performance kann man ne Menge drehen: Datenbank, http/2, PHP, CPU und RAM und NVMe SSD Platten beim Hoster, Optimierung am Template, verwendete Medien usw.

    Es gibt auch Performance Analyse Tools wie Tideways und Hoster, die das bereits installiert haben und auch Hoster/Dienstleister die das mit euch/Agentur unter die Lupe nehmen können.

    10.000 Artikel und +50 Plugins ist eigentlich kein Problem.

Sign In or Register to comment.