annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13

mich würde interessieren, was ich als Nicht-Entwickler und damit Null-Checker hier vorbereiten muss. Für SW 5 gibt es plugins, für SW 6 habe ich nichts entdeckt.

Ich möchte meine Preise beibehalten, es müsste halt der entsprechende Steuersatz geändert werden und zwar überall: Im Shop, in der Bestellbestätigungsmail und in meiner individuellen Rechnungsvorlage. 

Kommt da automatisch etwas von SW oder muss ich hier tätig werden? 

«1

Answers

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9201 Received thanks: 2753 Member since: September 2013

    In Shopware 6 musst du dafür nur in den Grundeinstellungen den Steuersatz anpassen, dafür brauchst du kein Plugin.

    Die Steuersätze sind nicht fest verdrahtet mit den Vorlagen usw, dass wird dann alles automatisch angepasst.

  • yodolpheyodolphe MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: September 2014

    Ich zitiere aus diesem SW-Blogpost:

    Bedenke: In Shopware 6 legst Du Bruttopreise fest, aus denen die Steuer dynamisch berechnet wird. Die Preise bleiben für den Kunden also gleich, auch wenn Du die Mehrwertsteuer senkst. Wenn Du möchtest, dass Deine Kunden von der Steuersenkung profitieren, musst Du die Bruttopreise einzeln ändern. Wie das geht, erfährst Du hier unter dem Punkt Preise.

    Ok, der Vorschlag lautet also, einfach in jedem Artikel einen neuen Bruttopreis reinzuschreiben? Vielleicht vom Taschenrechner abtippen? Ja, kann man machen. Wenn man 12 Artikel im Shop hat. Wirklich hilfreiche Insider-Tipps – jetzt weiß ich endlich wo man in SW6 die Preise reinschreiben kann!

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9201 Received thanks: 2753 Member since: September 2013

    Das ist die manuelle Lösung, ja.

    Automatische Lösungen machen wir uns aktuell noch Gedanken, eben weil es deutlich komplexer als SW5 ist und Preise eben nicht nur einfach an einer Kundengruppe hängen.

  • AB_SAB_S MemberComments: 264 Received thanks: 15 Member since: March 23

    Einfach wäre, wenn es denn ginge: 19% überschreiben mit 16% / 7 mit 5%,  und schwubs sind alle Shop-Bruttopreise angepasst. Ist dem so? Nein? = neuer Steuersatz anlegen mit 16 / 5% und dann in allen Artikeln händisch die neuen Sätze wählen. Dann viel Spass für alle deren Artikelumfang im 3-4 stelligen Bereich oder darüber liegt.

    Da dürfte evtl. ein Umsatzverlust, weil böse, böse die 3% Pünktchen nicht angepasst / weitergegeben, die günstigere Lösung sein, wenn im BtC Shop Bereich handelnd.

    BtB ist es eh wurscht.

    Wie war das noch mit dem Durchschnitts Warenkorbwert Online (brutto), ich meine mich zu erinnern so 50-100 EUR?

    Macht dann sagenhafte 1,26 EUR bis 2,52 EUR Vorteil für den Verbraucher je Kauf. Angenommen nicht jeder kauft dann 10x täglich und 30x im Monat den Durchsschnittskorb, wobei der Kanditat dann 378,- bis 756,- EUR / Monat gespart hätte, dürfte das nicht weiter in´s Gewicht fallen. Anders sieht´s aus wenn der BtC Shop die Täschchen vom Luis oder Hermeschen oder so im Programm hat, also vom Differenzwert betrachtet. Nur ist es der Käuferklientel sicher ebenfalls wurscht. 

    Einfach nix machen und aussitzen, ist meine Devise, in ein paar Monaten hat´s sich sowieso. 

  • bfuchsbfuchs MemberComments: 8 Received thanks: 0 Member since: May 18

    Das ist die manuelle Lösung, ja.

    Automatische Lösungen machen wir uns aktuell noch Gedanken, eben weil es deutlich komplexer als SW5 ist und Preise eben nicht nur einfach an einer Kundengruppe hängen.

    Bedeutet das, dass Ihr an einer automatisierten Lösung für Shopware 6 arbeitet?

  • annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13
  • AB_SAB_S MemberComments: 264 Received thanks: 15 Member since: March 23

    Ich hab´s noch nicht getestet, weil an´s LIVE gehen noch lange nicht zu denken ist, aber was passiert denn wenn in den Einstellungen > Steuer einfach die 19 mit 16  überschrieben wird? Sollten dann doch alle Preise autom. angepasst werden, oder? Wozu brauchts´da ein Plug, nur um den Termin nicht zu verpassen?

  • AndreHerkingAndreHerking ModeratorComments: 806 Received thanks: 203 Member since: March 2016

    Ja das Plugin ändert die Mehrwertsteuersätze, jedoch nicht die Preise. 

    Hinweis:
    Das Plugin ändert nicht die Preise sondern schreibt lediglich die angepassten Mehrwertsteuerätze in die Datenbank.

  • AB_SAB_S MemberComments: 264 Received thanks: 15 edited June 26 Member since: March 23

    Ja das Plugin ändert die Mehrwertsteuersätze, jedoch nicht die Preise. 

    Hinweis:
    Das Plugin ändert nicht die Preise sondern schreibt lediglich die angepassten Mehrwertsteuerätze in die Datenbank.

    Hä, heißt das jetzt konkret, das Plugin ist vollends überflüssig, das schreiben in die DB erfolgt doch sicher schon mit dem von mir oben genannten Vorgang, oder? Und welche Logik steht den hinter der Funktion, wenn das was gewünscht ist gar nicht geht, nähmlich das alle Preise sich im FE von vorher 100,- netto = 119,- brutto,  ganz simple per überschreiben an o.g. Stelle, von 100,- netto auf 116,- brutto umstellen, und fertig. So sollte es doch auch mit SW6 Bordmittel gehen, oder nicht?

    Oder ist da doch irgend eine komplizierte Sache dahinter?

    OK, wenn jemand möchte, das die beispielhaften alten 119,-  brutto nun bei 119,- brutto im FE bleiben sollen und nur die darin enthaltene MWSt jetzt 16 statt 19 % sein soll, somit ein paar mehr Euros Ertrag rein kommen soll, sieht es anders aus.

  • annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13

    na ja, es kostet nichts und macht das alles automatisch. kaputt machen soll es aber auch nichts, deswegen frage ich vorsorglich. 

    soweit ich verstanden habe, rechnet shopware im standard mit den bruttopreisen und rechnet von dort auf die nettopreise runter. ich gebe z. b. nur bruttopreise an, den rest macht SW. für deine geschichte soll es aber ein SW plugin oder sowas geben, habe ich irgendwo gelesen. manche arbeiten ja auch mit rabatten: umsatzsteuersatz ändern, bruttopreise lassen und dann im warenkorb rabatt abziehen. 

  • AB_SAB_S MemberComments: 264 Received thanks: 15 edited June 27 Member since: March 23

    na ja, es kostet nichts und macht das alles automatisch. kaputt machen soll es aber auch nichts, deswegen frage ich vorsorglich. 

    soweit ich verstanden habe, rechnet shopware im standard mit den bruttopreisen und rechnet von dort auf die nettopreise runter. ich gebe z. b. nur bruttopreise an, den rest macht SW. für deine geschichte soll es aber ein SW plugin oder sowas geben, habe ich irgendwo gelesen. manche arbeiten ja auch mit rabatten: umsatzsteuersatz ändern, bruttopreise lassen und dann im warenkorb rabatt abziehen. 

    OK, mein Shop ist ein BtB Shop, von daher arbeite ich bei der Eingabe auch nur mit Nettopreisen und SW rechnet den Bruttopreis. Von daher ist es bei mir lediglich mit überschreiben  des Satzes von 19 auf 16 in den Grundeinstellungen getan (gehe zumindest davon aus, dass dem so ist). Am 31.12. dann wieder umgekehrt. Einzig muss darauf geachtet werden, das nicht das RG Datum sondern das Lieferdatum relevant ist. Bei mir auch einfach, weil ich werde dann bereits deutlich vorher auf 19 umstellen, sodass ich am Ende die 3 % Differenz nicht selber Tragen muss, bei Bestellungen die erst im Jan. geliefert werden.  BtB Kunden kann es ja im Prinzip egal sein, ob 16 oder 19% (ausgenommen die "Hobby" Shops welche nicht Mwst pflichtig sind)

  • Stephan_GrassStephan_Grass MemberComments: 66 Received thanks: 6 Member since: February 2017

    Gibt es hier schon eine Lösung?
    Alle Bruttopreise anpassen macht keinen Sinn.

  • KahmoonbKahmoonb MemberComments: 118 Received thanks: 10 edited June 30 Member since: December 2017

    Ich habe das hier installiert: https://store.shopware.com/gbmed16992703167f/anpassung-der-mwst.-in-der-corona-krise.html?c=1069

    Berichten kann ich aber erst morgen :-P

  • Stephan_GrassStephan_Grass MemberComments: 66 Received thanks: 6 Member since: February 2017

    Das ändert aber nur die MwSt. Sätze, so wie ich das sehe. Nicht die Preise ...

    Wir wollen die Senkung auch an den Kunden weitergeben und habe das nun mit einem Rabatt gemacht.

    Findt man auch in der Doku:

    https://docs.shopware.com/de/shopware-6-de/tutorials-und-faq/nachtraegliche-aenderung-des-mwst-satzes?category=shopware-6-de/tutorials-und-faq

     

  • KahmoonbKahmoonb MemberComments: 118 Received thanks: 10 Member since: December 2017

    Ja, gut das ist für uns nicht relevant.

    1. ist der Nachlass witzlos klein was den Aufwand nicht rechtfertigt und 2. ist er eigentlich für die Händler gedacht...nicht den Kunden ;-)

  • Stephan_GrassStephan_Grass MemberComments: 66 Received thanks: 6 Member since: February 2017

    Das die ganze MwSt-Aktion Blödsinn ist, steht auf einem anderen Blatt ;-)

    Thanked by 1Kahmoonb
  • AB_SAB_S MemberComments: 264 Received thanks: 15 edited June 30 Member since: March 23

     

    Wir wollen die Senkung auch an den Kunden weitergeben und habe das nun mit einem Rabatt gemacht.

     

    Und das auch schon getestet ob das dann auch funktioniert und bestellt werden kann? Bei mir (6.2.2) und einigen anderen ebenso, geht mit aktiven Rabatt gar nichts mehr, keine Bestellung möglich.

    Thanked by 1annaconta
  • TGollmannTGollmann MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: June 30

    Guten Tag, das Plugin für Shopware 5 startet nicht, trotz der Kompatibilität mit der Version 5.4.1. Gibt es eine Lösung?

  • KahmoonbKahmoonb MemberComments: 118 Received thanks: 10 Member since: December 2017

    Guten Tag, das Plugin für Shopware 5 startet nicht, trotz der Kompatibilität mit der Version 5.4.1. Gibt es eine Lösung?

    Du bist hier bei Showare 6 gelandet :-) 

    Thanked by 1TGollmann
  • annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13

    nochmal meine frage, weil ich das gerade für sw5 gelesen habe: ich muss jetzt nirgends texte anpassen, das macht SW automatisch?

  • KahmoonbKahmoonb MemberComments: 118 Received thanks: 10 Member since: December 2017

    "Das Plugin ändert automatisch die MwSt. für Sie, damit Sie sich nicht selbst darum kümmern müssen."

    Ist die Beschreibung im Plugin

  • annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13

    nein, ich meine in der bestellbestätigung und auf der rechnungsvorlage.

    moritz hatte vor zwei wochen das hier gesagt:

    In Shopware 6 musst du dafür nur in den Grundeinstellungen den Steuersatz anpassen, dafür brauchst du kein Plugin.

    Die Steuersätze sind nicht fest verdrahtet mit den Vorlagen usw, dass wird dann alles automatisch angepasst.

    bin jetzt etwas verwirrt

  • KahmoonbKahmoonb MemberComments: 118 Received thanks: 10 edited June 30 Member since: December 2017

    Normal sollten solche Werte immer als Variable ausgegeben werden. Somit musst du nichts tun. Ich gehe nicht davon aus das jemand die Zahl der MwSt hardcoded in ein Mailtemplate schreibt. Falls doch, muss das natürlich angepasst werden.

    Ob jetzt ein Plugin den Wert im System ändert oder du  von Hand, macht bei der Ausgabe aber keine Unterschied. Von Hand kann man halt vielleicht leichter eine Stelle übersehen.

    An deiner Stelle würde ich das vermutlich per Plugin machen...dann hast am wenigsten Stress. Den Shop morgen mal durchklicken und die Texte/Werte prüfen musst du aber bei beiden Varianten.

  • annacontaannaconta MemberComments: 422 Received thanks: 37 Member since: February 13

    ich habe auch das plugin installiert. ich war jetzt nur aufgeschreckt, weil ich sowas für SW5 gelesen habe, textbausteine ändern und sowas. ich hatte tatsächlich varianten, die mit dem umsatzsteuersatz beschriftet waren. das habe ich jetzt aber neutral gekennzeichnet, somit sollte alles passen

     

  • bluerogerblueroger MemberComments: 142 Received thanks: 9 Member since: September 2019

    Hallo,

    ich habe heute die Steuersätze geändert von 19 auf 16 und von 7 auf 5 % ohne Plugin. Das hat bewirkt, dass im Warenkorb und auf der Rechnung der neue Steuersatz richtig angezeigt und berechnet wird. Allerdings bewirkt diese Änderung nicht, dass die Nettopreise bei den Produkten neu berechnet werden.

    Das heißt, dass die Produkte im Backend den Steurssatz 16 % haben aber die berechneten netto Preise bei dem vorherigen Steuersatz - also 19 % geblieben sind. Nur wenn ich die Zuweisung  der Steuersätze manuell für jedes Produkt ändere, werden die Nettopreise mit dem neuen Steuersatz berechnet.

    Das hat beim ersten Blick keine weitere Konsequenzen, weil wie gesagt die Bestellung/Warenkorb und Rechnung sind richtig. Aber eben die Nettopreise in der Datenbank nicht.

    Viele Grüße,

  • bluerogerblueroger MemberComments: 142 Received thanks: 9 Member since: September 2019

    Ich verwende Shopware 6, ich dachte ich wäre hier richtig.

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorsComments: 9201 Received thanks: 2753 Member since: September 2013

    Das ist auch so, die Nettopreise bleiben gleich, eben weil daraus sich auch nichts errechnet. Die werden ja nur genutzt, wenn du auch Netto anzeigst.

  • bluerogerblueroger MemberComments: 142 Received thanks: 9 Member since: September 2019

    ok.danke

  • Jostshopping24Jostshopping24 MemberComments: 41 Received thanks: 1 Member since: February 21

    Hm ich habe gerade die 19 an die 16% abgeändert aber im Warenkorb wird es falsch angezeigt:

     

    image

     

    Hier wurde es angepasst:

     

    image

     

    Muss ich das noch irgendwo anpassen????

Sign In or Register to comment.