simplybecausesimplybecause MitgliedKommentare: 1206 Danke erhalten: 140 Mitglied seit: Januar 2012

Da ja sicher der eine oder andere seine Artikel auch bei ebay einstellt:
wie geht ihr mit der anstehenden Änderung der Nutzungsbedingungen um?

Wir sehen es nicht ein, unsere selbst gemachten Bilder und Artikelinformationen für Artikel, die auch andere anbieten, zur Verfügung zu stellen.
Ich geb doch kein Geld aus, nur damit irgend ein Billigheimer meine Bilder und Texte verwendet.
Wir überlegen gerade, sämtliche Bilder und Texte auszutauschen.

Was macht ihr?

 

Kommentare

  • trixxtrixx MitgliedKommentare: 1035 Danke erhalten: 111 bearbeitet 8. November Mitglied seit: Mai 2014

    Erstmal abwarten! Bisher habe ich noch nichts bestätigt bzw. eBay die Nutzungslizenz eingeräumt. Krass ist es aber schon dass mit Sperrung des Accounts gedroht wird, sollte man den kommenden Nutzungsbedingungen nicht zustimmen. Und wie ich eBay kenne, ziehen die das auch eiskalt durch! Es sei denn vielleicht wir Händler würden uns mal zusammentun und diesen Mist nicht jedesmal mitmachen! Alle rauskicken werden die schlecht machen können, es sei denn denen ist der Marktplatz und die Umsätze völlig egal. Schließlich sind wir es die die Kohle ranbringen, aber wenn jeder immer gleich alles brav abnickt kann es dort nicht besser werden. Würde mich echt mal interessieren wie viele das jetzt schon akzeptiert haben, 2-3 Mails zu dem Thema habe ich bereits schon von eBay bekommen wo um die Nutzungsrechte gebettelt wurde. 

    Ich sehe es aber auch nicht ein meine Bilder für jeden zur Verfügung zu stellen, nur weil manche es nicht hinbekommen für vernünftige Produktbilder zu sorgen. Diese sind mitunter noch ein Alleinstellungsmerkmal im immer stärkeren Preiskampf mit den ganzen neuen, kleinen Gewerbetreibenen und asiatischen Anbietern welche einem die Preise kaputt machen und im übrigen mir auch schon diverse Male die Produktbilder geklaut haben. Die Angebote lasse ich dann aktuell immer über das VeRI (Verifizierte Rechteinhaber-Programm) löschen. Zukünftig könnten sich diese Verkäufer dann aber völlig legal meiner Bilder bedienen!  

    Zumal ich aber auch zum Teil T-Shirts usw. mit selbst erstellten Grafiken anbiete, das ist mein Eigentum, dann soll eBay mir auch schön Lizenzgebühren abdrücken! Auf der anderen Seite nutze ich auch dazugekaufte Grafiken und eingekaufte Shirt Mockups etc., da habe ich Geld für ausgegeben und Zeit investiert das alles anzufertigen und da darf ich auch nicht mal eben Unterlizenzen vergeben und riskiere Abmahnungen dadurch! Soweit denkt eBay aber mal wieder nicht....

    Ich weiß noch nicht wie es evtl. aussieht wen man sich ne Marke anmeldet und dann darunter alles anbietet!? Geht natürlich nicht bei jedem Geschäftsmodell, kommt auf das Sortiment an. Sonst gibt es auch nur 2 Möglichkeiten: Zustimmen oder Shop schließen, wenn man es sich leisten kann. Ich kann es leider noch nicht, eBay macht noch immer den Hauptumsatz aus. 

  • sonicsonic MitgliedKommentare: 1261 Danke erhalten: 296 bearbeitet 8. November Mitglied seit: Januar 2014

    Wir haben bisher nicht zugestimmt, werden es wohl auch nicht machen.

    Aber bei AMAZON ist das ja das gleiche Spiel. Seid Ihr nicht bei AMAZON?
    Da kommt ja noch - hoch richterlich abgesegnet - hinzu, dass gleiche Artikel unter der gleichen ASIN laufen müssen, sonst kann es eine Abmahnung durch den Wettbewerb und Kontosuspendierung durch AMAZON geben.

    Zur Marke: Wir hatten letztes Jahr das Problem bei Amazon mit China-Shops. Es war sehr schwer, die immer wieder zu kegeln.
    Inzwischen haben wir eine eigene Wortmarke und diese bei AMAZON nachgewiesen und registriert. Zusätzlich haben wir eigene EAN. Damit können wir Artikel der Marke zuordnen und somit vor dem Kapern durch Andere schützen - aber eben nur, weil es UNSERE eigenen Artikel sind. Hat jetzt aber nichts mit den Bildern zu tun. Marke hat jetzt aber nicht wirklich etwas mit den Bildrechten zu tun - das ist Urheberrecht.

    Und immer überprüfen, wer die Bilder für Euch gemacht hat! Wenn Ihr nicht höchst persönlich die Fotos gemacht habt und die Knipse in der Hand hattet, könnt Ihr ebay gar nicht die Nutzungsrechte einräumen, da kann Fotoknipser immer die Hand nachträglich aufhalten Sticking-out-tongue Letztlich gibt es nur zwei Möglichkeiten: AMABAY verlassen oder einknicken - sind deren Angebote, und die geben die Spielregeln vor.

  • trixxtrixx MitgliedKommentare: 1035 Danke erhalten: 111 Mitglied seit: Mai 2014

    Ne Amazon bin ich nicht, ist wahrschenlich der selbe Rotz wie auf eBay, eBay reicht mir da, da bekomme ich schon täglich genug graue Haare. Auf Amazon hatten auch erst kürzlich zwei Chinesen meine Bilder für Ihre Angebote verwendet, ich habe 2 Wochen und diverse Mails benötigt bis Amazon das ganze eingesehen und diese Bilder entfernt hatte. Das ist die wahre Pracht was die sich rausnehmen, aber Hartnäckigkeit zahlt sich dann doch am Ende aus!

    Klar, Marke und Bildrechte sind zwei paar verschiedene Schuhe, war auch erstmal nur son Gedanke. Evtl. habe ich aber auch Glück, da ich echt viel eigenen Krams habe, die sowieso kein anderer verkaufen kann/darf da Urheberrecht, somit dürfte eBay auch kein Interesse an meinen Bildern haben, zumindest bei den eigenen Sachen. Die andere Hälfte, da wird es kompliziert...

    Kein Plan, ich warte einfach ab was kommt, viel machen kann man alleine sowieso nicht, da müssen wie gesagt alle an einem Strang ziehen und das ganze verweigern! Ich werde erstmal bis zum letzten Tag damit warten und schauen ob die dann wirklich den Account sperren, soll ja, sobald man das ganze akzeptiert hat, dann auch wieder freigeschaltet werden. So wie ich eBay aber in den vergangenen Jahren erlebt habe, ziehen die das durch und knipsen dich aus.

    Hilft nichts, der eigene Shop muss mehr und mehr gepusht werden, mit solchen Aktionen wecken die aber auch meinen Ehrgeiz mich da im kommenden Jahr verstärkt drum zu kümmern, was ich, zu meiner Schande, ziemlich vernachlässigt habe. Aber bei solchen Aktionen merkt man immer wieder wie abhängig man sich von solchen Konzernen macht...

  • simplybecausesimplybecause MitgliedKommentare: 1206 Danke erhalten: 140 Mitglied seit: Januar 2012

    Wir haben natürlich auch noch nicht zugestimmt. Ist ja noch Zeit.

    Wir haben eine eigene, eingetragene Marke unter der Artikel ausschliesslich für uns gefertigt werden. Die Artikel erhalten eigene EANs.
    Die sind auch nicht das Problem. Da würde ebay die Zustimmung bekommen, da niemand anderes diese Artikel hat.
    Alle Bilder werden von uns selbst hergestellt. Extra dafür gibt es einen knapp 30 qm großen Foto-Bereich im Büro.

    Neben diesen Artikeln haben wir aber auch noch Artikel, die es auch bei anderen zu kaufen gibt.
    Auch hier machen wir die Bilder selbst und nehmen nicht die Herstellerbilder.
    Allerdings haben wir für diese Artikel keine eigenen EANs sondern nur die vom Hersteller.

    Texte lassen wir für alle Artikel extern schreiben.
    Die Artikel, die bei ebay eingestellt werden erhalten auch noch andere Texte als die Artikel in unserem Shop.

    Ich seh ja aktuell, wie sich das auf Google Shopping auswirkt.
    Unsere Bilder, unser Artikeltext, aber ganz oben in der Preissortierung stehen andere, weil sie nur über den Preis verkaufen.

    Leider werden die, die sich sowieso keine Arbeit mit den Artikeln machen, der ganzen Sache zustimmen.
    Von wegen Vorteile für alle. Am Ende gibt's einen Preiskampf ala Amazon.

    Dort listen wir nicht aus genannten Gründen.
    Wir haben vor Jahren sogar unsere privaten Accounts bei Amazon gelöscht - den Laden muss ich nicht unterstützen.

    Danke von 1trixx
  • malzfonsmalzfons MitgliedKommentare: 929 Danke erhalten: 160 Mitglied seit: Oktober 2015

    Ich warte auch ab. Hab auch noch nix zugestimmt. 

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.