robertosrobertos MemberComments: 157 Received thanks: 10 Member since: March 2012 edited May 2015
Hallo Community,
ich würde gerne nachfragen, wer ebenfalls schlechte Erfahrungen mit der Firma Cateno und deren Tool Shopsync gemacht hat.
Da ich mich mittlerweile mit dieser Firma in einem Rechtsstreit befinde, würde ich gerne Erfahrungen Dritter hinzunehmen.

Vielen Dank
Robert

Comments

  • robertosrobertos MemberComments: 157 Received thanks: 10 Member since: March 2012
    ... vielen Dank, für die zahlreichen PNs. Ich kann verstehen, wenn hier nicht jeder gerne öffentlich diskutiert.

    Gerne also weiter per PN

    Grüße
    Robert
  • robertosrobertos MemberComments: 157 Received thanks: 10 Member since: March 2012
    zwar schon etwas ältere Beiträge, aber sie spiegeln exakt meine Erfahrungen wieder.
    also: damals wie heute...

    http://www.xt-commerce.com/forum/xt-com ... ungen.html

    http://www.hhg-multistore.com/forum/h-h ... c9168d7dbb
  • exxexx MemberComments: 222 Received thanks: 7 Member since: March 2012
    Wir interessieren uns gerade für cateno in Verbindung mit Shopware und würde uns über Meinungen zu dieser Kombination freuen. Hat das jemand im Einsatz und ist damit zufrieden oder gibt es noch jemanden, der damit unzufrieden ist?

    Unser Problem sind viele einzelne Varianten und deren Pflege. Da die microtech Lösungen dies offenbar abbilden können und in Verbindung mit cateno auch Multi-Channel möglich ist, liebäugeln wir aktuell mit dieser Lösung.

    Über Feedback würden wir uns freuen!
  • VolkerSchröderVolkerSchröder MemberComments: 222 Received thanks: 6 Member since: July 2013
    Also wir haben die cateno Shopschnittstelle im Einsatz und sind im Großen und Ganzen zufrieden :P Die Zusammenarbeit können wir wirklich positiv bewerten. :)

    Sicherlich gibt es hier und da noch Probleme. Vieles wurde aber von cateno zu unserer Zufriedenheit gelöst. Einige Dinge sind noch in der Umsetzung.

    Speziell das Umwandeln von normalen Produkten in Variantenprodukte geht noch nicht. Das liegt aber auch an der Integration von Varianten in der Shopware Datenbank....

    PS.: Wir würden die Schnittstelle wieder kaufen ;)
  • ecom-softwareecom-software MemberComments: 18 Received thanks: 2 Member since: September 2012
    Hallo,

    Also wir arbeiten seit Jahren mit den Jungs von Cateno zusammen und deren Lösung IST perfekt dafür gedacht um die Vertriebskanäle zusammen zu verbinden.

    Probleme kann es mit jedem Dienstleister geben, es ist nur wichtig wie Diese gelöst werden und wie schnell.
  • ActionSportsActionSports MemberComments: 21 Received thanks: 2 Member since: May 2015
    Hallo Zusammen,

    wir arbeiten seit fast 10 Jahren mit der Firma Cateno und deren Schnittstelle Shopsync (heute Cateno) zusammen. Zunächst mit einem Xt-Commerce Shop, nun mit unserem aktuellen Shopware-Shop (http://www.actionsports.de). Mit Cateno ist es uns z.B. möglich individuelle Artikelpreise (nach Kundengruppen), Konfigurationsartikel (basierend auf dem Plugin "Custom Products"), sowie Cross-Selling Artikel direkt in Büro+ anzulegen und nach Shopware zu übertragen. Viele Basisfeatures sind im Standard von Cateno bereits enthalten, aber gerade in Verbindung mit Shopware und der Übertragung beliebiger Felder aus der Warenwirtschaft als Attribute ist fast alles möglich. Weiterhin kann man selbstgeschriebene Scripte nach der Artikelsynchronisation ausführen lassen, wodurch wir beispielsweise Produktdaten nahezu live über eine API-Schnittstelle bei Google Shopping updaten lassen können.

    Wir haben viele Sonderanpassungen in den Jahren vornehmen lassen, wobei Cateno sich immer sehr fair verhalten hat. Die prognostizierten Kosten wurden vorab klar kommuniziert und von diesen wurde auch nicht wesentlich abgewichen, was eine gute Planungssicherheit bei der Kalkulation bedeutet. Falls Probleme auftraten (und diese treten mit jedem Dienstleister auf) wurden diese immer in angemessenem Zeitraum behoben. Wie @ecom-software bereits sagte, es geht darum wie eine Firma mit den Problemen der Kunden umgeht und über die Jungs (und Mädels) von Cateno kann ich hierbei nur Gutes sagen.

    Ich habe mir die Bewertungen auf den anderen Portalen die @robertos gepostet hat mal angesehen. Einmal versucht ein Händler das System auf einer nicht supporteten Plattform zu installieren, wobei ihn ein anderer Dienstleister offenbar falsch beraten hat. Im anderen Fall ist dem Verfasser offenbar der Unterschied zwischen einer Supportdienstleistung für eine Software und den Sonderanpassungen, welche er für seinen Shop haben möchte, nicht ganz klar. Gerade im zweiten Fall wird deutlich, dass der Händler davon ausgegangen ist, dass alle Features des Shops auch von der Synchronisationssoftware beherrscht werden. Mir ist jedoch keine Software bekannt, welche eine vollständige Anbindung an alle Fetaures eines Open Source Shopsystems hat. Das Problem liegt hingegen in beiden Fällen ganz ähnlich, nämlich in offensichtlich mangelnder Planung und Definition der gewünschten Features. Dies nun einem Dienstleister (ob nun Cateno oder eine andere Firma) anzulasten ist zwar menschlich verständlich, aber nicht wirklich fair.

    Ein Wort zum Schluss- Umsetzungen im Umfeld von Shop-/Warenwirtschaftssystemen sind alles andere als trivial, auch wenn die gewünschten Anforderungen vordergründig oftmals einfach erscheinen. Die eigenen Wünsche sind hierbei aber eben häufig kein Standard in den eingesetzten Systemen, sodass an dieser Stelle Anpassungen nötig sind, welchen der Dienstleister auch vergütet bekommen möchte. Cateno hat sich für uns hierbei als zuverlässiger Partner erwiesen und ist uns oftmals (z.B. bei Einbindungen von unseren Wünschen in das Standardprodukt) entgegen gekommen.

    @exx: Falls Interesse besteht können Sie mich gerne kontaktieren, ich kann Ihnen gerne nähere Informationen aus Kundensicht zu der Software geben
    @robertos: Es wäre nett, wenn Sie einen Link auf Ihre Website angeben würden oder alternativ unter Ihrem Realnamen posten würden. Kritik aus der Anonymität heraus ist immer etwas "schwierig" einzuschätzen

    K. Listringhaus
    Action Sports GmbH
  • EuromannEuromann MemberComments: 377 Received thanks: 28 edited May 2015 Member since: November 2012
  • bossashopbossashop MemberComments: 239 Received thanks: 8 Member since: February 2013
    Und es gibt sie doch…eine Schnittstelle mit vollständiger Anbindung einer WaWi an Shopware!!

    Für jeden, der büro+ (oder ERP) von microtech einsetzt, gibt es in Kombination mit Shopware meiner Meinung nach keine Alternative zu „ShopConnectFlex“ von Compusoft. Diese Software stellt eine vollständige Anbindung an alle Features von Shopware mit der Warenwirtschaft „büro+“ (oder ERP-Complete) von microtech zur Verfügung. Mit solchen Aussagen werben ja viele - aber wenn sich eine Schnittstelle dann einmal im alltäglichen Einsatz beweisen muss, ist der Frust meist groß.

    Nach langem Ausprobieren und Suchen (u.a. gängige SaaS-Systeme aufwändig und leidvoll über Monate selbst ausprobiert und viele Warenwirtschaftsprogramm mit Schnittstellen detailliert unter die Lupe genommen) setzen wir seit über 6 Monaten büro+ Universal mit ShopConnectFlex ein und ich war seit dieser Zeit nicht mehr im Backend von Shopware bzw. nur noch um grundlegende Dinge in der Shopkonfiguration- Plugins oder den Einkaufswelten zu pflegen. Die Frage, ob man mit einer Shopware-Schnittstelle die Artikel auch ohne Backend pflegen kann, sollte rhetorisch sein - das ist für mich essentiell. Nur sagt dieser Satz „auch ohne Backend pflegen“ ja nicht viel aus, denn es kommt sehr darauf an, in welchem Ausmaß dies erfolgt - und dabei sind die Entwickler von Schnittstellen mitunter ziemlich fantasiereich.

    ShopConnectFlex verspricht, dass es alles kann, was im Rahmen von Shopware möglich ist - und ich kann aus Erfahrung sagen und bestätigen, dass es wirklich stimmt. Hier ist eher Shopware der begrenzende Faktor. Wir haben eigens für die Warenwirtschaft und die Schnittstelle einen Windows-Server angeschafft - und das will etwas heißen, da bei uns sonst alles nur auf Macs läuft.

    Von internen als auch von externen Clients (z.B. per VPN-Tunnel) lassen sich in büro+ / ERP alle Unternehmensabläufe verwalten inkl. Synchronisation in den Shopware-Shop. Die Schnittstelle - und das ist das Besondere und ein sehr großer Vorteil - geht direkt auf die Datenbank von Shopware, nicht über die API! Mit komplexen Formeln lässt sich hier alles modifizieren, was aus büro+ kommt und umgekehrt.

    Die von Euromann angesprochenen Feature-Fragen sind ja dann doch eher Standardfunktionen. Wir kommen ständig an einen Punkt, dessen Umsetzung wir uns vor einigen Monaten noch nicht vorstellen konnten. Dann frage ich bei unserem Systempartner und Schnittstellenentwickler „Compusoft“ an, der bisher immer einen Lösungsvorschlag parat hatte und ich war erstaunt, dass die Schnittstelle und büro+ / ERP das alles abbilden können - und wir haben wohl relativ exotische Anfoderungen. Der Support ist sehr kompetent und unerreicht schnell. Aus langjähriger Erfahrung kann ich sagen, dass wir einige Dienstleister ausprobiert haben, bei denen wir auch mal 2 Wochen auf eine Antwort warten mussten! Für ernstzunehmende E-Commerce Projekte unmöglich und unprofessionell.

    Wir betreiben die Schnittstelle mit büro+ Universal mit nunmehr 3 vollständig lokalisierten Shops (1x Hauptshop und 2x Subshops, nicht nur Sprachshops!) in 5 Sprachen mit sehr vielen Textfragmenten (Artikelbeschreibungen, Eigenschaften, Hersteller und alle Systemdateien und sonstigen Texte in Landessprache inkl. landestypische Zahlungsmethoden und Rechtstexte u.v.m.). Ohne diese Schnittstelle, büro+ und Shopware könnten wir das neuste Projekt überhaupt nicht realisieren. Es wäre einfach nicht möglich, die Verwaltung und die Synchronisation mit Shopware zu stemmen.

    Wir steuern z.B. Overlay-Bilder über den Artikelbildern in Kategorie- und Detailansichten direkt aus der WaWi heraus in Abhängigkeit von Feldwerten in der WaWi. Vorgangsdokumente lassen sich in Abhängigkeit der Sprache des Bestellers und mit Formeln aus allen anderen übergebenen Feldern komplett individualisieren bzw. ansteuern. Per Formel können hier fast alle Felder aus Shopware eine Layoutänderung bewirken (z.B. sprach- und subshopabhängige Vorgangsdokumente). Die Lieferzeiten werden in Abhängikeit der Lieferzeiten des Vorlieferanten automatisch mit Shopware synchronisiert (per Formel werden die Vorlieferantenlieferzeiten in Zeitspannen für die Anzeige in Shopware übersetzt) und natürlich alle Lagerbestände mit komplexen Berechnungen anhand von Abhängigkeiten aller vorhandenen Felder.

    Die Schnittstelle bildet z.B. folgende Anforderung ohne Indiviudalprogrammierung ab und synchronisiert in mehrere Subshops:

    Artikelbasierte, individuelle Mehrwertsteuersätze pro Land mit untersch. Festpreiskalkulationen in mehr als einer Leitwährung (EUR und z.B. eine europäische Nicht-EUR-Währung für Skandinavien).

    Shop A in 1 Sprache mit Preis A und MwSt. A und Währung A
    Shop B in 2 Sprachen mit Preis B und MwSt. B und Währung A
    Shop C in 1 Sprache mit Preis C und MwSt. C und Währung C

    Das Non-Plus-Ultra, was meines Wissens wohl keine andere Schnittstelle out-of-the-box in Kombination mit Shopware bietet:

    - Dublettenprüfung on-the-fly, d.h. bei Sync werden Adressdatensätze abgeglichen, sodass nur eine Adresse in der WaWi existiert, obwohl der Kunde in Shopware mehrere Kundennummern hat. Zuordnung erfolgt per Dialog im Schnittstellenprogramm / Benachrichtigung per E-Mail o.ä.

    - Die Shopware Version spielt überhaupt keine Rolle, da ShopConnectFlex die Datenbankfelder direkt aus der Shopware-Tabelle ausliest und auch direkt in die Shopware-Datenbank schreibt! Die Schnittstelle ist dadurch praktisch am gleichen Tag eines neuen Shopware-Updates einsatzbereit bzw. funktioniert genauso wie vorher. Alle dort vorhandenen Felder können per Formel einen Prozess in der WaWi auslösen und mit komplexen If-Anweisungen oder sonstigen Funktionen Feldern in büro+ zugeordnet werden. Wer hat schon einmal wochen- oder monatelang auf ein Update seiner Schnittstelle nach Veröffentlichung einer neuen Shopware-Version gewartet oder mit Problemen bei Neuerungen gekämpft? Gibt es hier nicht mehr.

    Außerdem komplett in büro+ gepflegt und per Schnittstelle synchronisiert (KEINE Bearbeitung per Shopware Backend notwendig!):
    - Mehrsprachige Filter, Eigenschaften und Einheiten
    - Sortierung der Varianten nach individuellen Wünschen / Logik, nicht nur nach Alphabet, sondern z.B. korrekt nach Größe (S, M, L, XL o.ä.)
    - Mehrsprachige Varianten (die Schnittstelle synchronisiert u.a. übersetzte Variantenbezeichnungen)
    u.v.m…

    Die Materie der Schnittstellenfunktionalität ist extrem komplex, weshalb sich individuelle Fragen nicht in Kurzform beantworten lassen. Kein Systemhersteller wird auf die Frage „Gibt es irgendwo Dinge, die mit System XY nicht möglich sind“ eine pauschale Antwort haben bzw. sie geben wollen. In der Regel funktioniert doch eher weniger als versprochen wird bzw. man sich das in Anbetracht der Spezifikationen vorgestellt hat.

    Wir sind jedenfalls glücklich und überzeugt, dass wir die für uns beste Lösung gefunden haben, die es meines Erachtens derzeit für unsere Arbeitsweise und Anforderungen auf dem Markt gibt mit einer Funktionalität und einem Preis-Leistungsverhältnis, bei der sich selbst die Software-Schmiede mit den drei Großbuchstaben sehr warm anziehen müsste - und alle anderen erst recht;-)
Sign In or Register to comment.