Multi-Vendor- bzw. Marktplatz-Realisierung möglich?

Hallo liebe Shopware Gemeinde,

ist es möglich mit Shopware einen Multi Vendor Shop/Marktplatz zu realiseren. Es sollen etwa 30-40 Verkäufer Ihre Produkte in einem Gesamtshop (meinem) anbieten können. Die Bezahlung kann entweder über Umwege über mein Konto und nachfolgender Auszahlung an den Verkäufer oder über eine Direktübermittlung der Summe des verkauften Produktes an den Verkäufer. Diese Direktauszahlung muss nicht zwingend mit Provision erfolgen. Diese Art der Direktauszahlung kann natürlich schwierig werden, wenn Produkte unterschiedlicher Verkäufer bestellt werden. Im Grunde handelt es sich um eine sehr kleine, abgespeckte Version des Dschungelriesen :slight_smile:

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Du meinst sowas wie Shopware Connect? :wink:

http://bepado.com/wird-shopware-connect/

 

@derkosta schrieb:

Du meinst sowas wie Shopware Connect? ;)

http://bepado.com/wird-shopware-connect/

So ähnlich, aber nicht so groß und die Verkäufer(Einzelhändler) sollen keine eigenen Shops haben, sondern alles in meinem Gesamtshop bearbeiten und einstellen. Sie sollten aber dennoch im Shop einen “Untershop” haben. (-> eigentlich nur eine Seite, auf der alle ihre Produkte aufgelistet sind)

das geht von hause aus nicht direkt.

aber du kannst subshops anlegen oder markenwelten mittels einkaufswelten.

die händler stellen mit angepasstem rechtesystem ihre artikel selbst ein in den passenden shops und du übernimmst die abrechnung mit einer wawi.

machbar, aber mit anpassungen verbunden

1 Like

Also meinst du, dass die einfachste Lösung wäre, wenn ich weitere Nutzergruppen hinzufüge, die dann von sich aus nur Produkte einstellen können. Diese Art der Umsetzung hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Dabei blieben mir aber noch einige Fragen:

Kann man es bewerkstelligen, dass ein Einzelhändler auch nur seine Produkte bearbeiten kann?

Wie kann man die Abrechnung am deutlichsten gestalten, also das ich am schnellsten erkenne, wer das Produkt verkauft hat?

Wie kann der Einzelhändler einsehen, dass er eines seiner Artikel verkauft hat und diese versenden muss? Oder bekommt derjenige eine Mitteilung, der das Produkt eingestellt hat?

Du kannst Kundengruppen und Kategorien Anlegen die Shops zugeordnet sind.

Kundengruppe A ist nur für Kategorie A zugelassen. Das müsstest du mal durchtesten. Ich glaube aber es muss was angepasst werden.

Die Abrechnung würde ich über ein Wawi machen. Da kannst du Aufsplitten nach Kundengruppe und Artikelkategorie und Umsätze abrechnen sowie Lieferscheine erstellen.

Shopware ist da der falsche Punkt um das auch noch zu steuern.

1 Like

Hi phils,

an einer größeren Anpassung an Shopware wirst du nicht herum kommen. Im Standard ist das definitiv ( auch nicht mit Tricksereien ) nicht möglich. Wenn du nicht selbst gute Programmier- und Shopwarekenntnisse hast und zu einer Agentur gehst kann du bestimmt mit ca. >= 30k rechnen.  

Andererseits wenn du es selbst angehen willst, würde ich dir folgende Tipps geben: Mach es am besten wie Shopware selbst. Die betreiben schon länger genau das, was du vor hast. ( nennt sich den Community Store ). Also am besten die Händler gar nicht erst ins Backend lassen ( dort wäre es viel schwieriger diese einzuschränken nur Ihre Produkte zu sehen, bearbeiten etc. ) sondern einen neuen Frontend Artikeleditor ins Benutzerkonto integrieren. Dann könntest du jeden Benutzer als eigenen Hersteller definieren und hättest schon mit den Herstellerlistingseiten die Shopübersicht der einzelnen Nutzer. Dann pro Bestellung den jeweiligen Usern den Betrag Ihrer Produkte gutschreiben.

Das ist natürlich noch sehr grob. Aber in etwa in diese Richtung könnte man dies in Shopware realisieren. Vergiss Zahlung, Versand etc. nicht.  Grin

 

Viele Grüße

1 Like

@simkli schrieb:

Hi phils,

an einer größeren Anpassung an Shopware wirst du nicht herum kommen. Im Standard ist das definitiv ( auch nicht mit Tricksereien ) möglich. Wenn du nicht selbst gute Programmier- und Shopwarekenntnisse hast und zu einer Agentur gehst kann du bestimmt mit ca. >= 30k rechnen.  

Andererseits wenn du es selbst angehen willst, würde ich dir folgende Tipps geben: Mach es am besten wie Shopware selbst. Die betreiben schon länger genau das, was du vor hast. ( nennt sich den Community Store ). Also am besten die Händler gar nicht erst ins Backend lassen ( dort wäre es viel schwieriger diese einzuschränken nur Ihre Produkte zu sehen, bearbeiten etc. ) sondern einen neuen Frontend Artikeleditor ins Benutzerkonto integrieren. Dann könntest du jeden Benutzer als eigenen Hersteller definieren und hättest schon mit den Herstellerlistingseiten die Shopübersicht der einzelnen Nutzer. Dann pro Bestellung den jeweiligen Usern den Betrag Ihrer Produkte gutschreiben.

Das ist natürlich noch sehr grob. Aber in etwa in diese Richtung könnte man dies in Shopware realisieren. Vergiss Zahlung, Versand etc. nicht.  Grin

 

Viele Grüße

Danke erstmal an alle hier. Auf einen FeieFeiertag um die Uhrzeit Vorschläge, Anregungen etc. zu bekommen ist echt klasse und spricht für eine super Community.

Jetzt zu simklis Post. Man könnte ja per PHP Anwendung (über die Benutzer Anmeldung und Benutzer mit bestimmten Rechten) die Datenbanken mit den Produkten bearbeiten. Sodass sage ich mal Benutzergruppe A Produkte einstellen kann. Und von vornherein den Produktnummeranfang fix an den Verkäufer vergeben. Beispielsweise [BHM(Produktnummer)] (BHM fü Buchhandlung Mustermann). So kann ich ja auch im Hintergrund gewährleisten, dass ein Benutzer nur die Produkte bearbeiten bzw. löschen, die seinen spezifischen Produktnummeranfang besitzen.

Das ist doch grundsätzlich möglich oder?

Hatte ich mir auch schon fast gedacht, dass es dafür keine ganz einfache Umsetzung gibt. 

Hello,

I also want multi-vendor functionality. I don’t understand this sentence from Phils.

@derkosta schrieb:

das geht von hause aus nicht direkt.

aber du kannst subshops anlegen oder markenwelten mittels einkaufswelten.

die händler stellen mit angepasstem rechtesystem ihre artikel selbst ein in den passenden shops und du übernimmst die abrechnung mit einer wawi.

machbar, aber mit anpassungen verbunden

_ „markenwelten mittels einkaufswelten“ _

Is there somebody who can explain this in English. Thanks in advance.