Google Analytics "Bestellungen tracken"

Hello again.

Es gibt unter Analytics die Option “Bestellungen tracken” - das ist aktiv - genauso wie unter Analytics die “E-Commerce” Funktion.
Passieren tut trotzdem nichts - daher: Wie ist eine korrekte Einstellung möglich? In den Docs finde ich nichts.

Mehr als die Analytics ID und die beiden Haken setzen gibt es im Shop ja nicht.

Schöne Grüße,
Niklas

Der übermittelt dann per Event den Bestellabschluss an Analytics. Hast du denn mal mit dem debugger nachgeschaut? Gibt ja Browser Addons von google.

Ich frage mal ganz vorsichtig: ist schon eine Bestellung eingegangen, die Analytics tracken könnte?

@JoernBernd schrieb:

Ich frage mal ganz vorsichtig: ist schon eine Bestellung eingegangen, die Analytics tracken könnte?

Na klar. Im Test-System verhält sich das aber genauso.

@Moritz Naczenski schrieb:

Der übermittelt dann per Event den Bestellabschluss an Analytics. Hast du denn mal mit dem debugger nachgeschaut? Gibt ja Browser Addons von google.

Muss ich ausprobieren, Analytics läuft aber genrell …
Bedeutet aber: Es ist sonst nichts weiter notwendig? Also, Analytics Tracking ID im Shop eintragen, E-Commerce Tracking in Analytics aktivieren, Bestellungen tracken im Shop aktiv - und das wars? Analytics wird ja per Google Tag Manager ausgeführt, wie ich das gesehen habe - ist da nichts weiter zu beachten?

Schöne Grüße,
Niklas

 

 

Mehr ist da nichts zu beachten.

Wir haben die Default eCommerce Events von Google implementiert: Ecommerce with gtag.js  |  Universal Analytics for Web (gtag.js)

Der Google Tag Manager wird vom Tag Assistent gesehen - der Kauf wird nach wie vor nicht gezählt.
Andere Events scheinen an sich zu funktionieren, weil innerhalb von Analytics unter “Produktleistung” und “Bezahlvorgang” auch Daten sind.
Es ist wohl wirklich nur die order confirmation, die nicht gezählt wird - was kann ich tun?

Schöne Grüße,
Niklas

Hast du ein eigenes Theme oder ein Plugin was sich an den Button hängt?
Weil soweit ich weiß, wird das Event gefeuert, wenn der button geklickt wird. Hört sich nach einem Problem mit dem Javascript/Event an.

Ja ich habe ein eigenes Theme (ohne Erweiterungen am Checkout Button oder so) - ich kann das aber auch so nachstellen, wenn der Shop nackt ist (also ohne Plugins und Theme) - Cache leer, nackter Shop, Standard Theme … sieht also für mich nach Fehler aus.

Kannst Du das erfolgreich bei Dir mit 6.2 ausführen? Bzw. gibt es hier jemanden, bei dem die 6.2 Bestellungen (Abschluss) getracked werden?
Da es mit dem nackten Shop nicht funktioniert, muss ja eher grundsätzlich was am letzten Event nicht passen …  Frown

Niklas

welche Zahlungsart nimmst du? Hatbe zB bei SW5 immer Probleme beim Tracking mit PayPal (weil dann von einer externen Seite zurück auf die Checkout-Finish geleitet wird oder so). Wie es sich in SW6 verhält weiß ich nicht

Vorkasse, PayPal, PayPal PLUS - macht alles leider keinen Unterschied  Foot-in-Mouth

it dem Google Tag Manager müsste es ja auch vor dem verlassen der Seite zünden.
Streng genommen auch irgendwie falsch - aber das Event wird beim “Kaufen” Button getriggert.
Das verlassen der Seite dürfte also hier keinen Unterschied machen.

Mal ne Frage am Rande:

Da ja bisher die Auswertungsmöglichkeit im BE mau ist, stellt sich mir die Frage nach der Funktion von „Analytics“

Im Moment fehlt mir da nichts, da es sowieso noch dauert bis an einen LIVE Gang zu denken ist, und bis dahin das statistische BE ggf. weiterentwickelt ist. Oder auch nicht? Im 2. Fall und mal Info halber:

Wenn ich oben z,B, von „Bestellungen tracken“ lesen, was muss ich mir darunter vorstellen? Liest Google tatsächlich dann mit was im Shop bestellt wird und welcher Umsatz gemacht wird?

Das ist die Idee hinter dem E-Commerce Tracking.

1 Like

@TeichDatensysteme‍ ich habe das gleiche Problem… es werden auch keine Events gefeuert… schon herausgefunden wie man den Fehler behebt?

LG

Leider nein. Also, Events werden bei mir ausgeführt (Detailseiten-Aufruf, Warenkorb, …) nur eben der letzte Prozess mit der Bestellbestätung - da kommt nix an.
Ich hatte deswegen mal gefragt, ob das überhaupt bei jemanden funktioniert - scheint nicht so.
Wäre gut, wenn das Shopware oder hier aus dem Thread direkt [@Moritz Naczenski](http://forum.shopware.com/profile/14574/Moritz Naczenski „Moritz Naczenski“)‍ mal mit einem neutralen Test-System bestätigen kann (ich kann es mit zwei nackten Shops jedenfalls nachstellen)

Schöne Grüße,
Niklas

@TeichDatensysteme schrieb:

Das ist die Idee hinter dem E-Commerce Tracking.

Ich erinnere mich, im letzten Jahr fast um die selbe Zeit (oder war es davor?), da wurde ein riesen Pohowabo gemacht in Sachen DSGVO, und das in Zeiten wo ein nicht gerade kleiner Teil der Erdbewohner die Hose / den Rock  bis zum Knie in den sogenannten sozialen Netzwerken runterlassen. Gut anderes Thema.

Da wundert es doch angesichts der DSGVO sehr, das mit Analytics und ganz freiwillig es dann sogar bis zu den Knöcheln geht.  Was bitte geht Google an, welcher Shop mit was und wie oft Umsatz macht? Und zudem dann womöglich noch, um noch ein´s draufzusetzen, wer genau es war der gekauft hat ? Als wäre die Datenkrake nicht schon groß genug.

Hallelulia!

Muss ich tatsächlich den Unsinn mitmachen, oder gibt es in absehbarer Zeit auch eine in´s BE integrierte SW Lösung für den statistischen Hunger (bei der natürlich SW AG selbst auch nicht mitliest, versteht sich)

Mit dem Cookie Consent Manager kann jeder Kunde entscheiden, ob diese Daten geteilt werden, oder nicht.
Personenbezogene Daten werden sowieso nicht geteilt, selbst der Standort kann per ip Anonymisierung auch verschleiert werden.
Zum E-Commerce Tracking: Zum planen und Verwaltung von AdWords Kampagnen ist das ziemlich wichtig Kennzahlen zu haben.
Wenn Du das nicht brauchst oder willst ist das ja in Ordning - alle Unternehmen die professionell Werbung und Kampagnen schalten ist und bleibt das ein wichtiges Tool.
Das Google diese Infos dann weiß und beurteilen - ja, geil ist das nicht - wenn man sich aber entscheidet mit AdWords zu werben, ist und bleibt das aber wichtig.
Aber auch hier: Kann verstehen, wenn man das nicht braucht oder machen möchte - gibt ja genug Alternativen Werbung zu fahren - das ist aber nicht Bestandteil diesen Threads - hier geht es um die reine technische Realisierung, dass ich Funktionen von Shopware nicht nutzen kann und ergründen möchte, woran das liegt.

1 Like

Ok, dann könnte man davon ausgehen, dass „Analytics“ ausschließlich oder erstrangig für ADWords relevantes gedacht ist. Und hoffen, das in absehbarer Zeit auch das SW BE selbst und ohne ext. Verlinkungen eine Auswertungsmöglichkeit im üblichen und sinnvollen Umfang bietet.

 

Für reine Statistiken werden die meisten wohl externe Software haben, Shopware ist bei uns ja auch “nur” Verkaufsoberfläche.
In Bezug auf auf AdWords ist das E-Commerce tracking aber wirklich wichtig.
Alle anderen Daten zieht man sich ja aus den Bestellungen an sich selbst …

Hallo zusammen,

ich habe sehr viel Zeit damit verbracht das Problem zu untersuchen und habe folgendes herausgefunden.  Beim purchase event wird die Variable window.contextToken als transaction_id verwendet, diese ist aber leer, somit kommen die Daten nie bei Analytics. Setze ich einen Pseudowert erhalte ich die Daten und den entsprechenden Event in Analytics!

Wir arbeiten mit version SW6.2.0  

Im Changelog-6.2 steht sogar das die id nun leer ist!

* Deprecated window.accessKey and window.contextToken, the variables contains now an empty string

Soll ein Fix kommen?

 

1 Like

[@Patrick Stahl](http://forum.shopware.com/profile/1869/Patrick Stahl „Patrick Stahl“)‍ magst da mal einen Blick drauf werfen und ggf. ein Ticket aufmachen?

Das mit dem Context-Token ist nachträglich dazu gekommen, ggf. ist dadurch das Tracking gebrochen.