Fertiger jQuery-Produktdesigner mit Shopware kombinierbar?

Liebes Forum, wir nutzen Plenty als Basissystem und überlegen nun, über den Shopware Connector Plenty mit Shopware zu verbinden. Wir verkaufen individualisierte Produkte und nutzen derzeit ein externes Abwicklungsformular auf Woocommerce-Basis, das den ‚Fancy Product Designer‘ integriert hat. Exakt selbes Modul gibt es auch als jQuery ‚Stand Alone‘ Variante samt eigener API, um diese in beliebige, andere Shopsystem zu integrieren: http://fancyproductdesigner.com/jquery-plugin/ Daher meine Frage, wäre es technisch relativ einfach machbar, das jQuery Modul in Shopware zu integrieren, sodass dieses eine Symbiose mit dem Bestellvorgang bildet - Kunde x würde auf ‚Gestalten‘ klicken, sein Design über das Plugin erstellen und dann den Artikel samt Design dem Warenkorb hinzufügen und zur Kasse gehen (also ein Gestalten-Zwischenschritt vor dem Hinzufügen zum Warenkorb, so wie man es von Vistaprint, PosterXXL etc. kennt). Und natürlich müsste es auch entsprechend ins Backend integriert werden, sodass man das Design dann abrufen kann - auch dafür stellt das Plugin bereits Routinen bereit. Laut Plugin-Beschreibung scheint es samt API etc. exakt für die Integration gedacht, daher hoffe ich, dass das auch umsetzbar ist…hat da jemand eine Idee? Oder gibt es einen besseren Ansatz? Das Shirtnetwork Plugin fällt leider raus, ich gebe keinen Euro pro Bestellung aus, da habe ich schnell die Entwicklungskosten für eine eigene Lösung raus. Grüße! Alex

Hallo, das ganze Thema würde mich auch interessieren. Ich weiß der Thread ist schon etwas älter aber bist Du zwischenzeitlich zu einer Lösung gekommen? Irgendwie gibt es für shopware anscheinend absolut kein Plugin in dieser Art für individuelle Produkte. Sehr schade.

Auch wenn die Standalone Version so fertig ist, ist der Aufwand für die Integration extrem hoch. Da kann man sicherlich mit 10.000 EUR+ rechnen.

Das habe ich befürchtet. Gibt es denn irgendein ähnliches Plugin, das ich vielleicht noch nicht gefunden habe? Ich habe custom products in der Demo bereits ausprobiert aber für mich leider völlig ungeeignet. fehlende Funktionen: -Ausgabe der Individualisierung (z.B. Foto, Text) auf Produktbild -Manipulation der Größe und Position des individualisierten Objekts -Selectbox für verschiedene Schriftarten Die Kombination von WooCommerce mit diesem Fancy Product Designer funktioniert traumhaft. Warum hat Shopware sowas nicht?

[quote=“info-istyle”]Das habe ich befürchtet. Gibt es denn irgendein ähnliches Plugin, das ich vielleicht noch nicht gefunden habe? Ich habe custom products in der Demo bereits ausprobiert aber für mich leider völlig ungeeignet. fehlende Funktionen: -Ausgabe der Individualisierung (z.B. Foto, Text) auf Produktbild -Manipulation der Größe und Position des individualisierten Objekts -Selectbox für verschiedene Schriftarten Die Kombination von WooCommerce mit diesem Fancy Product Designer funktioniert traumhaft. Warum hat Shopware sowas nicht?[/quote] Naja ganz einfach - Wordpress ist das wohl weltweit meist genutzte System. Es gibt zig tausend mehr Entwickler und potentielle Kunden als bei Shopware. Und dann läufst du bei einer solchen aufwendigen Entwicklung auf die Gefahr, dass du hier nicht einmal mehr die Entwicklungskosten rein bekommst. Und du opferst natürlich unmengen an Arbeitsstunden. Dann bleiben andere Aufträge auf der Strecke und du hast keine Einnahmen. Ausser du bist vielleicht eine Agentur mit zahlreichen Mitarbeitern, dann könnte man wohl sagen Entwickler X hock dich mal hin und setz das Teil um. Allerdings zahlst du natürlich auch hier wieder die Arbeitsstunden, ist also ein Rattenschwanz. Meistens entstehen solche Plugins ja durch Kundenaufträge - bei Shopware oder auch bei anderen Systemen und die Entwickler nehmen dann bspw. 5000 EUR für die Entwicklung, dürfen das Plugin dann aber im Store verkaufen. Die Zahlen sind jetzt einfach mal so frei Hand genommen. Eine Alternative gibt es nicht, welche vollständig in Shopware integriert ist.

Danke für die ausführliche Antwort. Ok das ist natürlich einleuchtend. Dann muss ich wohl oder übel doch zu WooCommerce greifen, auch wenn ich von Shopware sehr überzeugt bin (auch in Anbetracht auf Shopware 5) :frowning: Die Investitionen, die ich in ein solches Plugin stecken müsste sind dann für den Anfang doch sehr hoch.

[quote=“info-istyle”]Danke für die ausführliche Antwort. Ok das ist natürlich einleuchtend. Dann muss ich wohl oder übel doch zu WooCommerce greifen, auch wenn ich von Shopware sehr überzeugt bin (auch in Anbetracht auf Shopware 5) :frowning: Die Investitionen, die ich in ein solches Plugin stecken müsste sind dann für den Anfang doch sehr hoch.[/quote] WooCommerce eignet sich ja auch, ist ja kein schlechtes System. Es kommt immer auf die Anwendung an. Wenn du nur einige individuelle Artikel verkaufst geh mit WooCommerce. Die Frage die man sich auch immer stellen sollte: WAs benötige ich und was bietet System X nicht was Y hat und anders herum. Nur weil Shopware ein reines geniales E-Commerce System ist, heisst es ja nicht, dass man es für alles verwenden muss. Für wenige Artikel übrigens finde ich Wordpress recht gut, da es auch sehr individuell anpassbar ist. Wenn es dann aber an Sachen geht wie Wawi Anbindungen, Lager Anbindungen etc. dann wirds eng :slight_smile:

Gibt es hier inzwischen Updates?

Hallo!

Was würdet ihr für eine Erweiterung bezahlen? Wie hier ja schon beschrieben wurde, wäre so eine Erweiterung als individuelle Erweiterung vermutlich einige Tausend Euro wert. Ich würde ggf. eine Implementierung wagen und das Plugin dann im Shopware Store zur Verfügung stellen. 
 

Custom Products kostet z.B. 495,-€ - das geht ja so in die Richtung, aber ist dann halt doch nicht das was einige wollen.

Für mich erfüllt es eben auch nicht unbedingt meine Anforderungen und ich wäre auch an einer Fancy Product Designer Implementierung interessiert. Da es für mich aber nur für ein kleines “Fun-Projekt” wäre, ist die Überlegung, ob ich die Aufwände eben über den Verkauf im Shopware Store wieder “reinholen” könnte. Andere Überlegung - was ja mittlerweile auch immer mehr bei Software Projekten kommt - wäre ein Crowdfunding…
Was meint ihr?

LG

Christian 

@toco3 schrieb:

Hallo!

Was würdet ihr für eine Erweiterung bezahlen? Wie hier ja schon beschrieben wurde, wäre so eine Erweiterung als individuelle Erweiterung vermutlich einige Tausend Euro wert. Ich würde ggf. eine Implementierung wagen und das Plugin dann im Shopware Store zur Verfügung stellen. 
 

Custom Products kostet z.B. 495,-€ - das geht ja so in die Richtung, aber ist dann halt doch nicht das was einige wollen.

Für mich erfüllt es eben auch nicht unbedingt meine Anforderungen und ich wäre auch an einer Fancy Product Designer Implementierung interessiert. Da es für mich aber nur für ein kleines “Fun-Projekt” wäre, ist die Überlegung, ob ich die Aufwände eben über den Verkauf im Shopware Store wieder “reinholen” könnte. Andere Überlegung - was ja mittlerweile auch immer mehr bei Software Projekten kommt - wäre ein Crowdfunding…
Was meint ihr?

LG

Christian 

Also ich gehe mal stark davon aus, dass es mehr als genügend Anwendungsbereiche für den Fancy Product Designer oder einen ähnlichen Produktdesigner gibt, auch wenn sich in diesem Beitrag seit einiger Zeit nichts mehr getan hat. Custom Products V2 geht meiner Meinung nach nicht annähernd in die Richtung. Das Plugin dient eher der Konfiguration von Produkten mit verschiedenen Merkmalen. Zum Gestalten ist es schlichtweg nicht gedacht, auch wenn solch eine Funktionalität Shopware absolut fehlt. Ein Produktdesigner, mit dem man eigene Templates anlegen kann, die der Kunde dann online bearbeiten kann, gibt es so leider im Store nicht und warum keinen existierenden Designer implementieren, der ja auch laufend weiterentwickelt wird? Ich stelle mir das so vor, dass man entweder eine eigenen Kategorie mit gestaltbaren Produkten anlegen kann oder seine Shopware-Produkte (auch Varianten) auswählt und auf der Produktdetailseite auf “gestalten” klicken kann, insofern für das jeweilige Produkt/Variante ein Template zum Gestalten angelegt wurde.

Meine Einschätzung ist, dass man Minimum 299 €, wenn nicht gar die angesprochenen 495 €, ansetzen kann, wenn so ein Produktdesigner als Plugin eingegliedert wird. 

LG
Sebastian