Facebook - rechtliches Problem

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli … 31,00.html

Im Grunde richtig. Wenn ich auf manchen Seiten (außerhalb Facebook) sehe, wem alles die Seite „gefällt“, auf der ich mich gerade befinde, teils sogar mit gezeigtem Bild und Usernamen (Widget von FB), dann stimmt das doch nachdenklich. Natürlich ist es ein Facebook-Problem und im Kern letztlich ein Facebook-NUTZERproblem, das hier zu Problemen von Seitenbetreibern gemacht wird. Aber man hat als Seitenbetreiber eben auch die Möglichkeit, diese Widgets NICHT selbst in die eigene Internetpräsenz einzubauen. Hier ist echt das Problem, wer ist eigentlich der „Dumme“? Das lässt sich schwer fassen, aber eigentlich sollte der Facebookbenutzer aufgeklärt genug sein, damit er realisitisch einschätzt, was mit seinem FP-Profil passiert und wie es (außerhalb Facebook) verwendet wird. Das ist wie mit den Kaffeefahrten, jeder weiss Bescheid … und doch kaufen Menschen für 900 EUR Heizdecken.

1 Like

Nun wird wieder hin und her diskutiert wer hier wie bestraft werden kann um um zu verhindern, dass ein Bürger entscheiden kann ob er Dinge mit Facebook tut oder nicht. Und wieder wird einmal der Kern des Ganzen außer Acht gelassen. Es geht doch scheinbar nur um die Information darüber, das Daten übermittelt werden. Dann sollen die Herren Datenschützer doch einfach mal sagen, was sie für ausreichend Information halten und einen Standardtext entwerfen. Den baut dann jeder auf seiner Seite ein und das Thema ist vom Tisch. Aber nein - zu pragmatisch. Und es lässt auch bei weitem nicht genug schwammigen Spielraum für X Diskussionen, Abmahnungen und Sabotage des in Deutschland eh schon strapazierten Onlinehandels. Ich fühle mich da erst fair behandelt, wenn am Ausgang von Saturn jemand steht, der mich über mein Umtauschrecht informiert und mir erzählt, dass im Falle eines Rücktritts meine Benzinkosten für den hinweg erstattet werden. Nun ja. Egal. Ich bin mal gespannt, ob im September wirklich alle Ihre Facebook-Plugins abschalten müssen.

Jeden Tag missbrauchen große Zeitschriften-Verlage unsere Daten, schreiben unerwünschte Werbenachrichten und starten nervige Telefonkampangen - Aber die Datenschützer setzen sich gegen Analytics und Facebook ein :wink: Faktisch ist es aber doch so, dass durch den Einbau der Facebook-Like-Buttons Daten an Facebook übertragen werden, ohne, dass der Benutzer Kontrolle über diese verlangt. Letztendlich liegt es doch an Facebook offen zu legen um welche Daten es sich handelt. Daher würde ich mir eigentlich eine Reaktion von Facebook wünschen…

Moin! Habe mir das auf SWR3 gerade auch angesehen. Das finde ich auch eine sehr gute Lösung. Ist das mit überschaubarem Aufwand umsetzbar? Wäre klasse … AS

[quote=“Alpine Swift”]Moin! Habe mir das auf SWR3 gerade auch angesehen. Das finde ich auch eine sehr gute Lösung. Ist das mit überschaubarem Aufwand umsetzbar? Wäre klasse … AS[/quote] Ja, interessante Lösung… So ganz einfach sicher nicht, vor allem wenn man einen produktbezogenen “Like”-und “Plus”-Button hat. Aber sicher machbar,

[quote=“avenger”][quote=“Alpine Swift”]Moin! Habe mir das auf SWR3 gerade auch angesehen. Das finde ich auch eine sehr gute Lösung. Ist das mit überschaubarem Aufwand umsetzbar? Wäre klasse … AS[/quote] Ja, interessante Lösung… So ganz einfach sicher nicht, vor allem wenn man einen produktbezogenen “Like”-und “Plus”-Button hat. Aber sicher machbar,[/quote] Mich würde mal interessieren warum ihr alle so GEIL auf Facebook seid ??? Bis 50.000 Euro Strafe für jeden Deutschen der den Button auf seiner Webseite hat ab Herbst. He seit ihr noch ZU - RETTTEN um zu diskutieren wie man das umgehen kann ? Ich bin auf Facebook nie aufgesprungen und habe mich vor ca. einem Jahr gewundert wie ich die ersten Buttons auf namhaften Seiten gesehen habe. Diese Seiten haben schon längst keinen Link mehr zu Facebook. Warum unterstützt ihr ZUCKERBERG ohne wenn und aber - wie ein Hund der seinen Knochen liebt :slight_smile: Zuckerberg hat einen Glücksgriff gemacht und ich vergönn ihm das, aber die HYSTERIE der Webmaster einen BUTTON zu setzen versteh ich nicht, absolut nicht ! Webmaster überlegt mal was ihr da macht wenn ihr einen Button setzt ! Google wird dauernd vertäufelt wegen Datenschutz usw. aber ehrlich gesagt ist mir hingegen Facebook GRUSELIG :sunglasses:

Ich habe den “gefällt mir Button” nicht in meinem Shop; gar nichts von Facebook. Ich kann Euch auch sagen wieso: ich hatte ein normales Bild hochgeladen und wurde von Facebook gesperrt. Da ist nun schon fast ein Jahr her. Auf meine Mails an Facebook warum und wieso habe ich bis heute nicht “EINE” Antwort erhalten!!! Es war nicht anstößig oder sonst was, nein ein normales Foto welche ich gekauft hatte und für meinen Shop als Werbezweck verwendet habe. Auch hatte ich kostenpflichtige Werbung betrieben und kam in mein Konto danach erst mal gar nicht mehr rein. Die kostenpflichtige Werbung lief natürlich weiter! Sowas finde ich echt eine Sauerei! Facebook kann mir gestohlen bleiben,jetzt und in aller Zukunft! Mein Shop läuft auch super ohne Facebook, ich kann damit gut leben! :thumbup: Sowas nenne ich nicht SOZIAL!

1 Like

[quote=“master_1”]Mich würde mal interessieren warum ihr alle so GEIL auf Facebook seid ???[/quote] Weil es neue Kunden bringt… Ich war auch lange Zeit skeptisch, aber dann habe ich es mal in unserem (xtcommerce-)Shop aktiviert. Und da kamen tatsächlich neue Kunden über unsere “Fans”… Mit der “SWR 3”-Lösung denke ich liegt man auf der sicheren Seite, da der Kunde erst nach eindringlicher Warnung aktiv wird… Die hat sogar noch einen weiteren Vorteil: Facebook und Google werden erst aktiv, wenn wirklich jemand darauf klickt. Was ein für mich großes Problem löst: ich habe auch in den Artikel-Listen produktbezogene “Like”- und “Plus”-Buttons, mit der Folge, dass für alle Artikel die Facebook- und Google- Javascripts immer beim Laden der Seite aktiviert wurden. Bei einer sehr großen Artikelliste (in der man 250 Artikel mit jeweils 5 Optionen direkt bestellen kann), hatte ich das daher gar nicht aktiv… Jetzt kann ich das machen, da erst mal ja nur 2 Bilder pro Artikel angezeigt werden… Ich habe für unseren Shop (xtComemrce) die “SWR 3”-Lösung auf jQuery-Basis nachgebildet… Facebook funktioniert schon perfekt, Google sträubt sich noch was…

Wie jetzt? Jetzt koennten die mir ne Geldstrafe aufbrummen?

[quote]Wie jetzt? Jetzt koennten die mir ne Geldstrafe aufbrummen?[/quote] Wohl nur, wenn das hier für Dich zutrifft - Zitat aus dem anfangs erwähnten Bericht Spiegel-Online “Datenschützer droht Facebook-Partnern mit Strafe” vom 19.08.2011: [quote]"…Wegen dieser Verstöße will das ULD nun gegen Website-Betreiber in Schleswig-Holstein vorgehen, die Facebook-Fanpages betreiben oder bestimmte Facebook-Angebote auf ihren Websites eingebunden haben…"[/quote] Wenn Du dort so wie ich nicht ansässig bist, sehe ich persönlich fürs Erste keine direkte Gefahr. Da die Politik es (parteiunabhängig gesehen) bisher malwieder nicht geschafft hat hier Klarheit zu schaffen und es wahrscheinlich darauf hinausläuft, das es zu jahrelang anhaltenden Abmahnungsstreitigkeiten und Rechtsunsicherheiten kommt, bis endlich der BGH die Arbeit dieser überbezahlten “Volksvertreter” macht, wäre eine Lösung für Shopware-Shop-Betreiber wichtig. Ich könnte mir ebenfalls Vorstellen, das mittelfristig derartige Punkte auch von Dienstleistern wie Trusted Shops aufgegriffen und dann zum Prüfungskatalog gehören - mir hat die Prüfung so schon gereicht, wenn dann entsprechende Lösungen erst individuell programmiert werden müssten… Es wäre klasse, wenn vielleicht die hier im Thread erwähnte “SWR3” - Lösung durch Shopware - vielleicht im Rahmen eines Tutorials - uns allen zugänglich gemacht werden könnte. Grüße rattatui

Auch eine Lösung für einen “Share” Facebook Button: https://netzpolitik.org/2011/facebook-l … -einbauen/

[quote=“ottscho”]Auch eine Lösung für einen “Share” Facebook Button: https://netzpolitik.org/2011/facebook-l … -einbauen/[/quote] Das ist ja ausgemachter Käse, der da propagiert wird… [quote][](http://www.facebook.com/sharer.php
?u=<?php the_permalink() ?>&
t=<?php the_title(); ?>)Da mit dieser Methode kein Code von von Facebook-Servern geladen wird, sollte man damit in Schleswig-Holstein sicher sein. Verzichtet werden muss auf den Zähler, wobei man diese Zahl auch mit ein paar Zeilen Code lokal abfragen könnte, wenn einem denn daran gelegen ist, mit ihr zu prahlen.[/quote] Wer braucht schon einen “Like”-Button ohne Funktion??? Es geht ja sicher nicht darum, das Facebook-Bild auf seiner Seite zu haben… Die “SWR 3”-Lösung ist da wesentlich eleganter… Wobei die sich, wie eine Analyse zeigt, aber auch selbst “in’s Knie schießen”, da die jeweiligen Facebook- und Google-API-Javascripte bedingungslos beim Laden der Seite eingebunden werden, und die User-Info darüber dann dennoch sofort bei Facebook/Google landet. Das darf natürlich nicht sein, weil der gewünschte Zweck (keine User-Info an Facebook/Google ohne dass der User das selbst initiiert) damit nicht erreicht wird! In meiner Implementierung lade ich daher die jeweilige API auch erst bei der Aktivierung des Buttons durch den User.

Es wurde jetzt von heise.de ein JQuery-Plugin dazu entwickelt. Code und Doku hier: http://www.heise.de/extras/socialshareprivacy/

[quote=„tschersich“]Es wurde jetzt von heise.de ein JQuery-Plugin dazu entwickelt. Code und Doku hier: http://www.heise.de/extras/socialshareprivacy/[/quote] Im Moment sind die noch mit facebook im Clinch… http://www.heise.de/newsticker/meldung/ … 35658.html So einfach will facebook wohl nicht auf die schönen Daten verzichten