Cache Warmup und Indizierung schließen nicht ab/endlos - Error

Hallo liebe Community,

in den vergangen Tagen haben wir unseren initialen Shop aufgesetzt. Version 6.4.8.0, 1 Produkt angelegt, 2 Kategorien.

Installation:

  • AWS Linux 2
  • AWS RDS mySQL Datenbank
  • Elasticsearch installiert und laufend
  • APCu
  • OPCache Speicher (256)

Aktuell haben wir folgenden Problem. Alle „Scheduled Task“ werden nicht ausgeführt, sondern laufen in den Status quered.
Zudem läuft dauerhaft der cache warmup („Erfolg 20 Seiten verbleiben“) und mittlerweile auch die Produkt-Indexierung „Produkt Indexierung Circa 200 Produkte verbleiben“. (wir haben derzeit nur 1 Produkt im Shop). Ich vermute das diese 2 Prozesse die Ausführung der schedulded task blockieren.

Folgende Maßnahmen haben wir erfolglos versucht:

  • AWS Linux Instanz reboot
  • Apache reboot
  • Linux Instanz über längere Zeit deaktivert
  • table „dead Messages“ geleert
  • table „scheduled task“ manuell auf scheduled gestellt. Stellen sauber wieder auf quered um
  • Cache Director vollständig gelöscht und vom system neue aufbauen lassen „./var/cache/prod_…“
  • über (Symfony)Console manuell angestoßen (cache:clear, cache:warmup; schedulded-task:run, messages:stop-workers, cache:pool:clear cache.global_clearer, messenger:consume, es:index…)

leider hat alles nichts gebracht und mittlerweile verzweifeln wir. SInd kurz davor alles neu aufzusetzen, aber das kann ja nicht die Lösung der Probleme sein. Habt ihr Ideen?
kann man die jobs killen? Wenn ja wie?

Viele Grüße
chell

image

Schaue einfach in die error.log rein. Dann wirst du mit 99% Wahrscheinlichkeit ein Out of Memory Fehler sehen. Das heißt irgendein Produkt, Seite oder … verursacht den Fehler durch eine Schleife etc.

Die Indexierung debuggen, damit du siehst an welchem Produkt/Kategorie/etc. es hängen bleibt.

Die Jobs sind in den Datenbank unter message_queue bzw. messages. (oder ähnlich genannt). Der Fehler wird aber wieder auftreten. Das eine sind die Einträge, dass andere die Zusammenfassung.

Tatsächlich findet sich in den error logs keine „out of memory“. Ich hatte schon Hoffnung. Dafür habe ich unzählige Symfony Routing Errors.

[2022-02-12T00:12:42.609620+00:00] request.ERROR: Uncaught PHP Exception Shopware\Core\Content\Category\Exception\CategoryNotFoundException: „Category „89b6adc3b399419eb568jf5a7a1748de“ not found.“ at shopdirectory/vendor/shopware/core/Content/Category/SalesChannel/NavigationRoute.php line 300 {„exception“:"[object] (Shopware\Core\Content\Category\Exception\CategoryNotFoundException(code: 0): Category „89b6adc3b399419eb568jf5a7a1748de“ not found. at shopdirectory/vendor/shopware/core/Content/Category/SalesChannel/NavigationRoute.php:300)"}

[2022-02-12T00:15:04.534821+00:00] request.ERROR: Uncaught PHP Exception Symfony\Component\HttpKernel\Exception\NotFoundHttpException: „No route found for „GET https://meineshopurl.de/media/e1/70/e8/1644424861/A_4000806532_01_all.jpeg“ (from „https://meineshopurl.de/admin")" at shopdirectory/vendor/symfony/http-kernel/EventListener/RouterListener.php line 135 {„exception“:“[object] (Symfony\Component\HttpKernel\Exception\NotFoundHttpException(code: 0): No route found for „GET https://meineshopurl.de/media/e1/70/e8/1644424861/A_4000806532_01_all.jpeg“ (from „https://meineshopurl.de/admin“) at /var/www/html/vendor/symfony/http-kernel/EventListener/RouterListener.php:135)\n[previous exception] [object] (Symfony\Component\Routing\Exception\ResourceNotFoundException(code: 0): No routes found for „/media/e1/70/e8/1644424861/A_4000806532_01_all.jpeg/“. at shopdirectory/vendor/symfony/routing/Matcher/Dumper/CompiledUrlMatcherTrait.php:74)“}

Die Tabelle „message_queue_stats“ ist leer ohne Einträge. gibt es eine andere Möglichkeit die zwei Jobs (Cache Warmup und Indexierung) zu killen? ich habe zwischenzeitlich das Root Volume ausgetauscht durch einen Stand wo die Probleme meines Wissens nicht Bestanden. Ohne Erfolg. Ich schließe dadurch, dass es sich um eine Tabelle in den Datenbank handelt, die diese Jobs anstößt.

I`m lost…

@Max_Shop

php bin/console dal:refresh:index läuft im übrigen in der console einwandfrei durch. Falls das bei der Fehlervermutung wieder hilft.

Was vielleicht auch interessant zu wissen ist, ist dass Kategorien die angelegt oder umbenannt werden im ShopFrontEnd nicht angezeigt werden. Bspw. steht im Shop weiterhin die Kategorie „Home“, obwohl in der Administration diese unbenannte wurde und auch zeitweise eine 2 Kategorie angelegt war. (diese wurde dann auch nicht angezeigt)

VG

Ohne es sicher zu wissen. Ich glaube Home ist im Template hartkodiert.

message_queue_stats ist die Zusammenfassung. Diese sollte nicht leer sein! Nur in dem Feld size sollte eine 0 stehen.

In enqueue sind die Einträge, die abgearbeitet werden.