Update überschreibt services.yaml und crasht (non-existent parameter)

Hallo zusammen!
Wir haben gestern bei einem Kunden das neue Update 6.5.3.2 mit dem Web Updater eingespielt und dabei ist ein Fehler aufgetreten.
Während des Updates wurde wohl die config/services.yaml Datei überschrieben, in der auch die Parameter für die Redis Config hinterlegt sind. Dadurch konnten die nötigen Parameter nicht mehr gefunden werden und das Update hat in seinen letzten Schritten einen Fehler ausgegeben. Nachdem wir die services.yaml Datei wiederhergestellt haben, lief der Shop wieder. Eine Prüfung über Git zeigt, dass das Update ansonsten wohl durchgelaufen ist.

Der Redis Cache bei diesem Kunden ist gerade hinzugefügt worden und daher haben wir noch keine Erfahrung in der Kombination mit dem Updater. Unsere Fragen dazu:

  • Ist das Verhalten des Updaters normal?
  • Hat sich etwas an der Art der Konfiguration geändert? Bspw. gibt es ja auch eine z-shopware.yaml die nicht überschrieben wird.

Die Redis Config basiert auf einer Kombination, die man bei Recherchen findet, da die offizielle Doku dazu ja leider sehr dünn ist.

PHP Fatal error:  Uncaught Symfony\Component\DependencyInjection\Exception\ParameterNotFoundException: You have requested a non-existent parameter "app.redis.cache.host". in /var/www/xxx/vendor/symfony/dependency-injection/ParameterBag/ParameterBag.php:93
Stack trace:

Hallo,
die ist bei uns auch überschrieben worden., weiss aber nicht, ob das jetzt immer so ist,
aber wahrscheinlich, das könnte ja Shopware beantworten.

Ist aber wohl besser eine z-shopware.yaml anzulegen, wie hier beschrieben bei der Doku für den HTML Sanitizer:

html sanitizer Doku

Gruss, Werner.

Hallo Werner!
Danke für deinen Input! Die z-shopware.yaml haben wir dort auch im Einsatz. Für diese Datei gibt es aber ansonsten leider keinerlei Dokumentation, außer jetzt beim HTML Sanitizer Problem.
Können denn darin jetzt auch die anderen eigenen YAML configs (framework, services) gesammelt werden?
Das würde auch die lokale config eines Shops wesentlich übersichtlicher machen, statt in mehreren Dateien Fragmente hinterlegen/anpassen zu müssen.

Beste Grüße

Moin!

Nur zur allgemeinen Aufklärung:
Die Datei „z-shopware.yaml“ ersetzt ab Shopware v6.5 die ursprüngliche „shopware.yaml“ Datei.

Beim Update von v6.4.x auf v6.5.x muss (falls vorhanden) die Datei also umbenannt werden, von „shopware.yaml“ zu „z-shopware.yaml“, damit die eigenen Konfigurationen erhalten bleiben.

Edit: Ich sehe es aber genauso, dass die Doku dazu zu spärlich ist.

LG;LA

1 Like