Chris_tianChris_tian MemberComments: 392 Received thanks: 27 Member since: March 2015

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, welchen Drucker ihr nutzt.

Ich habe aktuell einen einfachen Brother Drucker und einen Toshiba-Etikettendrucker für die Versandlabel im Einsatz. Beide Drucker sind durch meinen Desktop über Cloudprint erreichbar.

Mich stört aber, dass mein Rechner dazu immer an sein muss.

Wie löst ihr das? Habt ihr einen Cloudprint Drucker mit zwei Fächern. Wenn ja, welchen?

Answers

  • simplybecausesimplybecause MemberComments: 1787 Received thanks: 259 Member since: January 2012

    Wir gehen auch über Cloud Print und haben einen Brother mit 2 Fächern, einen Zebra für Adresslabels und einen Zebra für Artikeletiketten.
    Die zwei Fächer nutzen wir aber nicht, weil nur der Lieferschein gedruckt wird.
    Und der Rechner ist eh an, weil ich dann auch Zugriff auf den Shop habe im Falle von Adressfehlern usw. (und das kommt leider häufig vor).
     

  • motorgmotorg MemberComments: 347 Received thanks: 56 Member since: April 2016

    Wir nutzen zwei Modelle von Kyocera die direkt Google Cloud Print (2.0) integriert haben. So benötigt man keinen Rechner dazwischen. Die Anbindung an Google Cloud Print wird mit wenigen Klicks über das Webinterface des Druckers eingerichtet. 

    2x Farblaser: Kyocera P6130 CDN 
    1x Monolaser: Kyocera FS-4100DN

    Die Farblaser verfügen jeweils über drei Fächer (A4, A5, A6) für Rechnung / Lieferschein, DHL, DPD bzw GLS Etiketten. Wobei wir schon länger gar keine Rechnungen oder Lieferscheine mehr drucken. Den Kyocera P6130 CDN kann ich nicht wirklich empfehlen, da der Tonerverbrauch enorm ist. 

Sign In or Register to comment.