HBWHandelHBWHandel MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: March 28

Moin,

ich evaluiere derzeit den Umstieg eines Magento-Shops auf Shopware und prüfe, wie und ob sich diverse Anforderungen mit Shopware umsetzen lassen. 

Meine erste (von vermutlich vielen) Fragen:

Ich habe eine Preismatrix nach Gewicht erstellt. Hier wird aber das Artikelgewicht nicht mit der Anzahl multipliziert. Es ist egal, ob ich einen oder 100 Artikel á 1kg bestelle.
Selbst die Gewichte unterschiedlicher Artikel werden augenscheinlich nicht addiert, sondern für die Berechnung immer nur der schwerste Artikel genutzt. 

Gibt es eine Möglichkeit, dass das Gewicht der Versandkosten addiert wird (für unterschiedliche Artikel inkl. Multiplikation mit Anzahl)?

Danke
Oli

Answers

  • talpinitalpini MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: January 29

    Ich habe genau das gleiche Problem. Das ist doch elementar?
    Gibt es eine Lösung? 

    Danke.

    Viele Grüße
    Jan

  • AB_SAB_S MemberComments: 147 Received thanks: 5 edited May 4 Member since: March 23

    Vers. 6.1.5

    Dem kann ich mich anschließen, habe das gerade nachdem ich es gelesen habe mal getestet.

    Funktioniert nicht, es wird immer nur der 1. Zeileneintrag berechnet (z.B. Gewicht 0,01 - 10 KG = 10,-  EUR Versandkosten / Zeile 2 = 10,01 - 20 KG = 15,- EUR usw)

    Artikel im WK mit 20 KG = Versandkosten Ist 10,- statt Soll 15,- = falsch

    Das was funktioniert ist nach Stückzahl statt Gewicht

    HBWHandel: am besten mal im Issue Trecker einen Eintrag zum Voten ablegen, als Bug

  • HBWHandelHBWHandel MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: March 28

    HBWHandel: am besten mal im Issue Trecker einen Eintrag zum Voten ablegen, als Bug

    Guter Hinweis, danke!

    Es gibt schon ein Ticket und ist für die Umsetzung eingeplant: https://issues.shopware.com/issues/NEXT-6803

  • AB_SAB_S MemberComments: 147 Received thanks: 5 Member since: March 23

    Ok, dann wohl eindeutig Bug, muss dann in die Warteschleife und alle LIve Shops zahlen bisdahin die Versandkosten Differenzen aus der eigenen Tasche

  • AB_SAB_S MemberComments: 147 Received thanks: 5 Member since: March 23

    Nicht nur das die gewichtsabhängige Berechnung gar nicht funktioniert, das ganze Versandkostenmodul ist Geschmacksache und im Prinzip untauglich für einen LIVE Shop (6.1.5)

    Einrichtung:

    1) es werden neu erzeugte Paketdiente einfach nicht angezeigt zur Auswahl im Dropdown, im Warenkorb. Habe  hier die ersten 2 wie angetackert. Neue hinzu: Fehlanzeige (der Weg war logisch, der gleiche wie zuvor, wo es ja geklappt hat).

    2) erst mit Auswahl der Basisversandart im Verkaufskanal auf eine der neuen aus der Liste, wurde dann zumindest eine von 2 neuen im WK Dropdown angezeigt (1 von 2 wohlgemerkt, warum das dann schon wieder, keiner wird´s wissen)

    3) der Rulebilder hat null Funktion in Kombi mit dem Versandtool, zumindest nicht in den bisherigen durchexerzierten Einstellungen. Auch mit einem Testplugin, welches so praktische Sachen wie Gurtmaß, Längen, Breiten berücksichtigen soll, damit nicht permanent Geld dazu gelegt wird im Versand, hat mit dem Versandmodul null Funktion (streng nach Anweisung eingerichtet versteht sich). Sobald diese Regeln auf Aktiv stehen verschwinden auch bis dahin sichtbare Dienste wieder. (ok, könnte in dem speziellen Fall auch am Plug liegen)

    Erforderliche Funktionen, als Merkmal einer professionellen Tools:

    a) keine PLZ Eingabe möglich im Warenkorb. Sollte aber sein, wenn Käufer noch nicht registriert ist. Woher sonst soll der Shop wissen ob dieser ggf. auf einer Insel sitzt. Ich bezweifle zudem, das auch wenn registriert, das gecheckt wird, eher nicht. Pakete zum Standardpreis auf Inseln zu senden kann sich jeder sparen der im BRD Warenkorb Durchschnitt liegt, bei üblichen Margen.......

    ...... Kein Geld verdienen kann man auch ohne zu arbeiten!

    b) eine Auswahl von Land und Versandart, wenn sie denn funktioniert, sollte nicht dem Kunden ausschließlich überlassen sein. Es gibt Szenarien, da muss das Tool das raffen und automatisiert die einzig richtige Versandart vorbestimmen. Abgestimmt aus den Parametern Gewicht, Maße (auch Gurtmaß), Warenwert, ggf. Handling zu Versandkosten freie und nicht freie Artikel im Korb in Abhängigkeit der Packmaße. Die Länderauswahl muss zudem bei Unregistrierten spätestens bei der Kasse / Registrierung anhand der PLZ Eingabe autom. korrigiert werden und nicht in der Vorstufe dem Kunden überlassen sein, somit dann auch die Versandkosten entsprechend geändert  sind (ist das bereits der Fall?)

     

     

Sign In or Register to comment.