2»

Answers

  • lemondotslemondots MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2018

    Wir haben das Update auch installiert und freuen uns über die Harmonized Labels mit Zollinhaltserklärung. Danke dafür!
    Leider haben wir aber ebenfalls diesen Fehler bei der Stapelverarbeitung der internationalen Labels.

    @Pickware‍ könnt ihr da noch mal helfen?

    Viele Grüße

  • lemondotslemondots MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2018

    Wir haben neben der Stapelverarbeitung mittlerweile noch ein anderes Problem festgestellt:

    Bei Bestellungen mit mehr als 5 Artikeln/Positionen, zu der eine Zollinhaltserklärung erstellt werden muss, klappt das Erstellen der Briefmarke nicht, es erscheint eine Fehlermeldung. Mit bis zu 5 geht es. Liegt vermutlich daran, dass nur max. 5 Positionen in das vorgesehene Feld auf dem Etikett passen?

    Hat das Problem noch jemand und falls ja wie löst ihr es? Schon wieder händisch?

    Viele Grüße
    Sandra

  • QuizQuizQuizQuiz MemberComments: 4 Received thanks: 0 Member since: July 2016

    @lemondots

    Gleiches Problem hier bei uns. Wäre super, falls Pickware, sonstwer helfen kann. Deaktivierung der CN22 Erstellung per Häkchen würde ja schon helfen, bzw. Erstellung einer Postition "see invoice" in der CN22. Die kann dann ja immerhin separat gemacht werden. Bitte um Hilfe.

  • PickwarePickware MemberComments: 383 Received thanks: 131 Member since: August 2012

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Euer Feedback.

    Uns wurden alle von Euch genannten Punkte bereits gemeldet. Wir arbeiten derzeit schon an einer Lösung für die Probleme und kommen zeitnah wieder auf Euch zu!

    Viele Grüße

    das Pickware Team

    Thanked by 2QuizQuiz 73k4
  • 73k473k4 MemberComments: 82 Received thanks: 7 Member since: February 2015
  • TNSPTNSP MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: October 2019

    Folgende Fehler sind bei der neuen Version des Deutsche Post Adapters aufgefallen:

    1. Bei "Etiketten ohne Bestellung" fehlen die Produkte für Warenpost International zum Kilotarif für Nicht-EU Staaten. Bei der Auswahl über eine Bestellung sind sie enthalten.

    2. Es lassen sich beliebig lange Straßennamen eintragen, allerdings werden nur maximal 30 Zeichen gedruckt. Das führt bei langen Straßennamen dazu, dass mitunter die Hausnummer nicht mit gedruckt wird. Auf dem Label ist noch ausreichend Platz für weit mehr als 30 Zeichen. Es wäre also gut, wenn mehr Zeichen gedruckt werden könnten. Alternativ, falls das nicht umsetzbar ist, sollten schon währen der Labelerstellung die eintragbaren Zeichen entsprechend begrenzt sein, damit die Daten im Feld Hausnummer auf dem Label vollständig angezeigt werden.

  • PickwarePickware MemberComments: 383 Received thanks: 131 Member since: August 2012

    Hallo zusammen,

    zunächst mal möchten wir euch hier Bescheid geben, dass die Fehler in der Stapelverarbeitung und beim Erstellen von Labels für Bestellungen mit mehr als 5 Produkten inzwischen behoben sind.
    Mit der aktuellen Version 1.15.0 treten diese Fehler nicht mehr auf. 

    @73k4‍ das ist korrekt, die Warenpost national wird ab 1.07. Bestandteil des DHL-Adapters.

    @TNSP‍ vielen Dank für dein aufmerksames Feedback. Zu 1. haben wir das zunächst so umgesetzt, da man bei den von dir angesprochenen Produkten bei Labels ohne Bestellung eine weitere Eingabemaske für die Zollinformationen hätte bauen müssen. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, die Produkte zunächst nur mit Bestellungen anzubieten, bei denen die Zollinformationen ja bereits bei den Artikeln gepflegt sind. 
    Zu 2. es ist in der Tat korrekt, dass die Post hier ein Maximum von 30 Zeichen vorgibt. Somit ist es definitiv sinnvoll, die Eingabe schon im Backend zu beschränken. Wir haben das als Verbesserungsvorschlag aufgenommen.

    Viele Grüße

    das Pickware Team

  • PeterpeterPeterpeter MemberComments: 1 Received thanks: 1 Member since: June 4

    Hallo,

    ich würde mich hier gerne dran hängen mit einem verwandten Problem!

    Es gibt auf der Zollinhaltserklärung ja das Feld "Quantity and detailed description of contents". Dort werden im Moment automatisch die Namen der Artikel ("Artikel-Bezeichnung") eingetragen. Nun ist das bei uns so, dass diese Namen zu lang sind und auf der Zollerklärung dann abgeschnitten erscheinen (es passen anscheinend nur wenige Buchstaben hin) und deshalb überhaupt nicht aussagekräftig sind.

    Und selbst wenn sie hinpassen würden, wären die Artikelnamen bei nicht wirklich geeinet. Auf die Zollerklärung muss ja sowas wie "2x T-Shirt aus Baumwolle", während der Produktname bei uns eher sowas wie "Lustiger Druck - Wir haben alle Spaß" ist (und sich im Shop in der Kategorie "T-Shirts" befindet). Mit "2x Lustiger Druck - Wir haben alle Spaß" ist auf der Zollerklärung nichts gewonnen und ich befürchte, dass das nicht durch geht.

    Wie macht ihr das? Geht das bei euch auf? Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir die einzigen mit diesem Problem sind, dass die Artikelnamen nicht für die Zollerklärung geeignet sind...

    Frage an Pickware: wäre es vielleicht möglich, die Plugins so zu erweitern, dass es in jedem Artikel neben der Zolltarifnummer noch ein Feld gibt, in das man eine sinnvolle Beschreibung des Artikels für den Zoll eintragen kann und diese dann in die Zollinhaltserklärung übernommen wird?

    Hat jemand sonst eine Idee, wie ich das lösen könnte?

    Danke und viele Grüße,
    Peter

    Thanked by 1RehhausBerlin
  • TNSPTNSP MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: October 2019

    @Pickware

    Die fehlende Option der Labelerstellung ohne Bestellung bei NON-EU Sendungen zum Kilotarif bereitet Probleme, weil nicht für jede Sendung eine Bestellung vorliegt. Wenn Sendungen verschickt werrden müssen, für die es keine Bestellung gibt, ist es momenten NICHT möglich, überhaupt ein Label zu erstellen. Besser wäre es, wenn einfach keine Zollinhaltsinformation erstellt würde, so wie das beim alten Plugin war, und man händisch den Zollaufkleber ausfüllt. Zumindest ließen sich dann die Labels erstellen und die Sendungen verschicken. Momentan ist das nicht möglich, und was soll man den Empfängern dann sagen?

    Außerdem gibt es noch einen Fehler - wenn das automatisch berechnete Gewicht einer Bestellung über 2kg liegt, man den Wert aber auf unter 2kg ändert (z.B. weil die Bestellung auf mehrere leichtere Sendungen aufgeteilt wird), akzeptiert das Plugin die Änderung nicht, sondern bringt eine Fehlermeldung, dass das Maximalgewicht nur 2kg betragen darf. Der Fehler tritt auch auf, wenn die automatische Berechnung in der Konfiguration deaktiviert wurde. Der Fehler ließe sich umgehen, wenn die o.g. Funktion ohne Bestellung verfügbar wäre, was sie aber nicht ist. Eine ausweglose Situation also. Es ist daher dringend nötig, hier nachzubessern.

  • paperforeverpaperforever MemberComments: 1 Received thanks: 0 Member since: June 29

    Hallo,

    wir haben die Version 1.15.0 installiert. Uns ist aufgefallen, dass damit leider keine Warenpost International Label beispielsweise nach Kanada mehr erstellt werden können (das hat aber schon funktioniert, vermutlich bei der vorangegangenen Version). Es erscheint der Hinweis, dass die Postleitzahl aus Großbuchstaben, Zahlen und einer bestimmten Zahl an Leerzeichen bestehen muss. Das tut sie ja in Kanada, J0T 1T0 wäre ein Beispiel. Bei Ländern wie Norwegen (auch Warenpost Internationel), in denen die PLZ aus Zahlen besteht, funktioniert die Labelerstellung problemlos.

    @pickware wir wären für eine Lösung sehr dankbar!!

    Viele Grüße

     

  • 73k473k4 MemberComments: 82 Received thanks: 7 Member since: February 2015

    Ich hatte erst kürzlich Warenpost nach Kanada - hat fehlerfrei funktioniert.

Sign In or Register to comment.