gluecksschmiedgluecksschmied MitgliedKommentare: 2 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2018 bearbeitet 9. Februar

Hi Shopware-Heros!

Bei mir taucht zur Zeit ein merkwürdiger Fehler in den Grundeinstellungen im Backend auf.

Immer wenn ich auf Storefront -> E-Mail-Einstellungen gehe kommt folgende ziemlich lange Fehlermeldung:

image

Ich hab darauf hin in der Datenbanktabelle s_core_config_values den entsprechenden Eintrag gefunden

image

Hier nochmal die Einträge voll ausgeschrieben:

s:55:"Mit freundlichen Grueßen<br/><br/>Ihr Team vom XYZ Shop";

s:136:"<div><img src="https://XYZ.de/media/custom/logo.png"; alt="Logo" width="20%" height="auto" style="max-width: 20%;"><br/></div>";

s:84:"<br/>Mit freundlichen Grüßen<br/><br/>Ihr Team vom {config name=shopName}</div>";

Ich hab nicht nur den ersten eingefügt, weil die Fehlermeldung sich ursprünglich auf den s:136 Eintrag bezog. Da fehlte am Ende das . Aber jetzt bezieht es sich auf den Eintrag darüber und ich habe keine Ahnung was das überhaupt mit den E-Mail-Einstellungen im Backend zu tun hat. Bei anderen Menüpunkten funktioniert es (hab jetzt natürlich nicht alle durchgetestet...).

Habt ihr eine Idee?

Viele Grüße

Andreas

 

1 Antwort

  • LukaschelLukaschel MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 3 Mitglied seit: Juli 2017

    Hallo Andreas,

    hast du irgendwie an den serialiserten Arrays in der Datenbank rumgebaut ?
    Die Zeichenanzahl s:X stimmt in keinem der drei Fällen...

    Grüße Lukaschel

    Zitieren
    Akzeptierte Antwort
    Danke von 1gluecksschmied
  • Akzeptierte Antwort

Antworten

  • LukaschelLukaschel MitgliedKommentare: 28 Danke erhalten: 3 Mitglied seit: Juli 2017

    Hallo Andreas,

    hast du irgendwie an den serialiserten Arrays in der Datenbank rumgebaut ?
    Die Zeichenanzahl s:X stimmt in keinem der drei Fällen...

    Grüße Lukaschel

    Zitieren
    Akzeptierte Antwort
    Danke von 1gluecksschmied
  • gluecksschmiedgluecksschmied MitgliedKommentare: 2 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2018

    Danke, das war der Hinweis, der mir gefehlt hatte.

    Der Fehler war zwar auch schon da, bevor ich selbst in der Datenbank rumgefrickelt habe (warum auch immer), 

    aber nachdem ich erstmal nur Dummy-Daten in die Tabellenzellen eingetragen hatte konnte ich wieder im Backend darauf zugreifen und es dort so wie von Shopware gedacht ändern.

    Vielen Dank!

    Andreas

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.