ErikKErikK MitgliedKommentare: 5 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Juni 2018 bearbeitet Juni 2018

Hallo zusammen,

ich weiß das sich niemand darauf festlegen möchte und auch nicht gerne darüber gesprochen wird, aber....

Was würdet Ihr mit folgenden Erfahrungen mind. / max. als Stundenlohn ansetzen.
 

Ich arbeite bereits 3 Jahre Vollzeit als Shopware Entwickler (5 Jahre als Full Stack Entwickler)
Beide Developer Zertifikate + Template
Möchte jetzt hier nicht alle Skills in FE und BE aufzählen, habe schon mit "allem" gearbeitet
2 Jahre Enterprise Erfahrung
Eigene Plugins im Shop

Würde mich als Full Stack in Sachen Shopware verstehen - von Server aufsetzen bis Performance Optimierung oder SEO Wissen.

Durch viele Überstunden und einen Drang Dinge zu entwickeln (und natürlich noch das finanzielle) suche ich aktuell nach Projekten und habe in Kürze auch ein Gespräch für ein konkretes Projekt und dafür bräuchte ich mal eine grobe Ziffer. Da ich bereits Vollzeit arbeite kann ich sicher keine Freiberufler Löhne nehmen, hatte da eher an so 40-50€/h gedacht.

Das ganze ist im Raum Rhein Main / Mittelhessen.

Was denkt Ihr?

 

Antworten

  • brettvormkoppbrettvormkopp MitgliedKommentare: 1311 Danke erhalten: 278 Mitglied seit: März 2013

    Moin. Projekt als Angestellter oder als Freischaffender? Als Angestellter wirst du diesen Lohn... niemals... bekommen, falls doch verrate mir die Firma :-D. Und als Freier ist es zu wenig zum Leben, auch nicht als Nebenverdienst. Mit deinem Wissensschatz hast du auch zeitgleich ein Problem: "Shopware" ist kein gefragtes Fachwissen auf eine spezifische Sache, selbst wenn du überall der Blitzmerker bist ist es eher ein Fächerwissen als Fachwissen. Und so wird es in meiner Umgebung auch gehandhabt. Hier im Osten(Halle/Leipzig) bist du mit 10-25€/h brutto als Angestellter dabei. Der Standort ist auch egal, das Internet ist der "Ort". Als Selbstständiger kannst du dir alle Preise der Welt ausdenken, du brauchst doch nur jemanden der das schluckt. Als Freiberufler nahm/nehme (aktuell keine Aufträge) ich 100€/netto. Gutes Taschengeld, aber denk immer an die Einkommenssteuer!!!!! Die sind gerade bei all meinen Selbstständigen Freunden und Bekannten auf Krawallkurs (Jede Branche: Solariumsbetreiber, Bau, Versicherung...). Um das Geld zu bekommen sollte man aber eine gute Labertasche sein und immer verfügbar. Je älter man wird, umso weniger Lust hat man zu arbeiten und die verfügbarkeit raubt dir Zeit für Familie und Freunde. Dein "Drang" wird irgendwann abflachen und "nicht schon wieder" wird dann dein meistbenutzte Ausdruck. Trotzdem viel Spass und hol dir das Maximum! Spätestens wenn die mit einem Billigheimer auf die Schnauze geflogen sind, nehmen die dich mit Kusshand.

  • NurIchNurIch MitgliedKommentare: 480 Danke erhalten: 79 Mitglied seit: April 2014

    Doch auch als Angesteller bekommt man das :)

    Du hast als Angesteller keine unbezahlte Freizeit. Wenn du das hochrechnest bist du locker bei 50€/h. Und mehr..

    Und normal nimmt man nicht Stunde bei Projekt sondern Festpreis, mit Aufschlag für jeden extra Wunsch der danach kommt.

  • brettvormkoppbrettvormkopp MitgliedKommentare: 1311 Danke erhalten: 278 Mitglied seit: März 2013

    @NurIch‍ mit den Skills bekommt man solch einen Lohn, wo?PN an mich! :-D Zum Thema Festpreis: Ja, ein Festpreis wäre nice, würden die Kunden nicht alle Minute ihre Wünsche ändern. Da hilft nur eines: Tagessatz (nehme 600€/netto zur Info für Erikk) oder Stundenlohn.Hatte von all meinen Kunden nur 1x Festpreis. Und das war schon grenzwertig weil immer neuere Wünsche kamen im Projekt.

  • NurIchNurIch MitgliedKommentare: 480 Danke erhalten: 79 Mitglied seit: April 2014

    Nicht in den neuen Bundesländern :)

    Da ist die Sklaverei ja noch in vollen Zügen.

    Danke von 1brettvormkopp
  • ErikKErikK MitgliedKommentare: 5 Danke erhalten: 1 bearbeitet Juni 2018 Mitglied seit: Juni 2018

    Moin. Projekt als Angestellter oder als Freischaffender? Als Angestellter wirst du diesen Lohn... niemals... bekommen, falls doch verrate mir die Firma :-D. Und als Freier ist es zu wenig zum Leben, auch nicht als Nebenverdienst. Mit deinem Wissensschatz hast du auch zeitgleich ein Problem: "Shopware" ist kein gefragtes Fachwissen auf eine spezifische Sache, selbst wenn du überall der Blitzmerker bist ist es eher ein Fächerwissen als Fachwissen. Und so wird es in meiner Umgebung auch gehandhabt. Hier im Osten(Halle/Leipzig) bist du mit 10-25€/h brutto als Angestellter dabei. Der Standort ist auch egal, das Internet ist der "Ort". Als Selbstständiger kannst du dir alle Preise der Welt ausdenken, du brauchst doch nur jemanden der das schluckt. Als Freiberufler nahm/nehme (aktuell keine Aufträge) ich 100€/netto. Gutes Taschengeld, aber denk immer an die Einkommenssteuer!!!!! Die sind gerade bei all meinen Selbstständigen Freunden und Bekannten auf Krawallkurs (Jede Branche: Solariumsbetreiber, Bau, Versicherung...). Um das Geld zu bekommen sollte man aber eine gute Labertasche sein und immer verfügbar. Je älter man wird, umso weniger Lust hat man zu arbeiten und die verfügbarkeit raubt dir Zeit für Familie und Freunde. Dein "Drang" wird irgendwann abflachen und "nicht schon wieder" wird dann dein meistbenutzte Ausdruck. Trotzdem viel Spass und hol dir das Maximum! Spätestens wenn die mit einem Billigheimer auf die Schnauze geflogen sind, nehmen die dich mit Kusshand.

    Weder noch - ich arbeite ja schon Vollzeit und möchte noch was nebenbei verdienen. Daher so eine Art Zwischending.

    Ich möchte, je nach Lage, dann 1-2 Tage pro Woche dort schaffen. Dachte dann man kann so die Mitte aus 15-20 € als Angestellter und 80-150€ als Freier nehmen.

    Per Definition ist SW vielleicht kein Fachwissen, aber das komplette System zu kennen mit allen Stärken und Schwächen ist mmN ein großer Vorteil. Welchen man sich auch bezahlen lassen sollte. Was bringt es einem Shopbetreiber wenn jemand ein totaler PHP oder MYSQL Crack ist, aber keine Ahnung von Caching oder Adminstration hat. Aber gut, das ist ein anderes Blatt Papier.

    Schauen wir mal - @brettvormkopp, du stellst also troztdem 100€ obwohl die Vollzeit arbeitest?

     

    Edit: Okay habe gerade den Tagessatz gesehen. Danke dir. Mal eine Zahl im Raum.

  • brettvormkoppbrettvormkopp MitgliedKommentare: 1311 Danke erhalten: 278 Mitglied seit: März 2013

    Genau, für Jobs nebenbei nehm ich dann diesen Satz. Diesen rechne ich viertelstündlich ab. Je nach Auftrag immer eine Zwischenrechnungen wenn so ca 2000€ erreicht sind. Sonst hast du nachher viel gearbeitet und bekommst nix. Ist zwar noch nicht passiert, aber sicher ist sicher. Manche Rechnungen sollte man sich aber auch gut überlegen wann man sie schreibt. Ggf ist vorausschaubar, dass das zukünftige Jahr nicht so gut läuft, zwecks Einkommenssteuer. Läuft das Jahr gut, aber ab Oktober keine neuen Aufträge, dann verschieb ich das ggf ins nächste Jahr. Je nachdem wie du dein FA bequatscht zwecks Steuererklärung (Mon.Vorausz(schlecht) / Quartal / Jährlich(beste)).

  • ErikKErikK MitgliedKommentare: 5 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Juni 2018

    Genau, für Jobs nebenbei nehm ich dann diesen Satz. Diesen rechne ich viertelstündlich ab. Je nach Auftrag immer eine Zwischenrechnungen wenn so ca 2000€ erreicht sind. Sonst hast du nachher viel gearbeitet und bekommst nix. Ist zwar noch nicht passiert, aber sicher ist sicher. Manche Rechnungen sollte man sich aber auch gut überlegen wann man sie schreibt. Ggf ist vorausschaubar, dass das zukünftige Jahr nicht so gut läuft, zwecks Einkommenssteuer. Läuft das Jahr gut, aber ab Oktober keine neuen Aufträge, dann verschieb ich das ggf ins nächste Jahr. Je nachdem wie du dein FA bequatscht zwecks Steuererklärung (Mon.Vorausz(schlecht) / Quartal / Jährlich(beste)).

    Ja, steuerlich mache ich mir keine Sorgen. Habe seit 5 Jahren ein kleines Nebengewerbe im Netz, war auch schonmal 2 Jahre Umsatzsteuerpflichtig. Habe ich alles selbst gemacht - lief immer gut. Gebe auch von dem Zusatzgeld fast nichts aus, soll mal für Hausanzahlung o.Ä. herhalten. Zahle bereits vierteljährlich Vorsteuer (EkSt + Soli)

    Wenn es da die Tage konkreter wird, werde ich mal was verfassen. Werde erstmal grob in Richtung 500€ Tagessatz gehen bei Homeoffice.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.