flavorSelectionflavorSelection MitgliedKommentare: 16 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 12. März

Guten Tag!

 

Ich versuche die Kunden aus xtc 5 in shopware 5 mittels Import/export Plugin zu importieren.

Das Problem ist, dass xtc5 weitere Lieferadressen über die customers_id zuordnet, also weitere Adresszeilen hierfür nutzt. Shopware dagegen alles in einer Zeile unterbringt.

Wie kann ich jetzt meine ca. 3000 Kundenadressen und ca. 1000 zusätzliche Lieferadressen unter einem Hut bekommen?

Der Import von den Kunden mit der ersten Adresse ist soweit kein Problem.

Für Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

 

Freundliche Grüße

Gregor

Antworten

  • Michael TelgmannMichael Telgmann ModeratorKommentare: 672 Danke erhalten: 217 Mitglied seit: Juni 2014

    Hallo Gregor,

    du kannst beliebig viele Adressen für Kunden hinterlegen. Hier findest du weitere Informationen: https://community.shopware.com/Import-Export-Adressen_detail_1978_999.html

    Viele Grüße aus Schöppingen

    cool Michael Telgmann

  • flavorSelectionflavorSelection MitgliedKommentare: 16 Danke erhalten: 0 bearbeitet 13. März Mitglied seit: 12. März

    Hallo Miachel!

     

    Ja damit bin ich etwas weiter gekommen. Da mir zu Anfang keine ID zu Verfügung steht, stehe ich jetzt vor der Herausforderung keine doppelten Adressen anzulegen. Ich kann also nur mit den Feldern customernumber und email arbeiten. Wie könnte ich es nun umgehen doppelte Adressen anzulegen? Ein Gedanke war, nach dem ersten Import alle Adressen der Kunden vvl. über phpMyAdmin zu löschen und danach nur alle Adresse zu importieren.

    Andere Frage:

    Ist meine Zuordnung der Schemata richtig?

    bcrypt = $2y$10$9odmyxDqj.i8lkvz5vQTT.0THmELArt6/XVUCMJD.1AHY7ddHNm4S

    md5  = ecf754b70705a85e46bcf8da4bef1fef

     

    Vielen Dank !

  • flavorSelectionflavorSelection MitgliedKommentare: 16 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 12. März

    Ich habe leider keine zufriedenstellende Lösung für das Problem gefunden. Womit sich eine Portierung der Adressen schwer gestaltet.

  • RednaxelaRednaxela MitgliedKommentare: 188 Danke erhalten: 37 Mitglied seit: März 2013

    Wenn das mit der Migration nicht klappt, die zusätzlichen Adressen zu holen, kann man sich auch eine csv Datei basteln und diese dann mit dem Importtool importieren

  • flavorSelectionflavorSelection MitgliedKommentare: 16 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 12. März

    Da bin ich ja bei. Wenn der Kunde mehrere Adressen hat ist das aber nicht einfach so möglich ohne alle doppelt und dreifach anzulegen, denn eine eindeutige ID kannst ja nicht beim ersten Kundenimport mit angeben. Und wenn du anschließend Adressen importieren möchtest, hast du den Salat. Es müsste beim Import zusätzlich die E-Mail oder Kundennummer zum Abgleich abgefragt werden. Besser die Adresse automatisch beim Import auf Duplikate prüfen zu lassen. 

  • flavorSelectionflavorSelection MitgliedKommentare: 16 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 12. März

    Andrerseits kann ich mir das aber auch über komplexe Excel Berechnungen Vorstellen. Allerdings bin ich da nicht fit genug.

  • vanwittlaervanwittlaer MitgliedKommentare: 319 Danke erhalten: 74 Mitglied seit: September 2015

    Hallo,

    wir haben unlängst eine Portierung von modified zu SW 5.4 gemacht, allerdings mit selbst entwickeltem SW-Plugin. (Grund war einfach, dass da im modified-System non-standard Erweiterungen drin waren.)

    Das Plugin greift per SQL auf die modified-DB zu und schreibt die Daten dann direkt bei SW rein. Das hat prima geklappt, eben auch mit mehreren Adressen. Falls Du Interesse hast, bitte PM.

    Happy selling,

    Geert

    Danke von 1flavorSelection
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.