tyra13tyra13 MitgliedKommentare: 5 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Juni 2013

Hallo, wollte zwei Domains mit vorhandenen und bisher gut funktionierenden Shops, auf gleichem Server, mit den gleichen Einstellungen und Showare 5.3.2 (Build Rev 201708221512) auf 5.3.4 upgraden.

Bei dem einen Shop funktionierte das update in wenigen Minuten, aber bei dem anderen passiert folgendes: das sich öffnende kleine Fenster mit "Vorbereiten" ist zu sehen - läuft und läuft. Der rotierende Kreis bewegt sich, aber weiter passiert dann nichts mehr, auch nach vielen Stunden.

Die Voraussetzungen und Plugins sind in Ordnung (grüner Hacken).

Was kann man tun, hat jemand eine Anregung?

Antworten

  • SBSB MitgliedKommentare: 17 Danke erhalten: 5 Mitglied seit: April 2015

    lösche mal den Shopware Cache in Deinem Shopware Installationsverzeichnis unter var/cache/production_xxxx und versuch es dann nochmal.

    shopware prüft die Dateiberechtigungen aller Ordner/Dateien vor einem Update - je nachdem, wieviele Dateien im Webspace sind kann es zu einem Timeout kommen falls Dein Hosting Paket nicht performant genug ist.

  • tyra13tyra13 MitgliedKommentare: 5 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Juni 2013

    Vielen Dank für den Hinweis, der uns letztendlich auf eine Spur brachte, welche nun zum Erfolg führte und das update auf die neueste Version ermöglichte.

    Hat leider etwas länger gedauert, bis wir das Problem gefunden hatten, das ein update verhindert hatte.

    Es lag am Ordner Images. Dieser Ordner Images enthielt über 39.000 Bilder, aber ohne einen zugehörigen Artikel.

    Wir wunderten uns erst einmal, wo diese ganzen Bilder wohl her gekommen sein könnten und fanden einige Wasserzeichen auf einzelnen Bildern, welche Quellrückschlüsse zuließen.

    Wir hatten in zurück liegender Zeit, mit einigen Connect-Lieferanten Kontakt und daher stammten diese Bilder.

    Leider kam es in der Vergangenheit immer wieder mit Connect zu Schwierigkeiten, mit der Zuordnung der Artikel einzelner Lieferanten und es ist zwischenzeitlich kein einziger Lieferkontakt und Artikel mehr vorhanden, aber sehr wohl diese Vielzahl von Bildern, die kein update zuließen.

    Erst nachdem diese „Bilderleichen“ im Backend alle gelöscht waren, es gehen leider immer nur max.250 Stück zu löschen, war es möglich, das update auszuführen.

    Warum Bilder von Artikeln da bleiben, wenn die Artikel aus dem Sortiment verschwinden, ist leider nicht nachvollziehbar.

    Bei folgenden updates bleibt wohl nur die Möglichkeit, den Images-Ordner zu sicheren, den Images-Ordner leer zu machen, das update durchzuführen und dann die Bilder erneut in den Images-Ordner zu kopieren.

    Auf diese langwierige und etwas umständliche Art und Weise kamen wir schließlich zum neuesten update 5.3.4.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.