HundeligHundelig MitgliedKommentare: 1 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 9. Oktober

Hallo, 

wir nutzen aktuell als Kassensytem Flour. Wir sind leider nur mäßig zufrieden, da die Weiterentwicklung nicht so klar ist. Krass war aber, dass wir selber viele Bugs finden (welcher zumeist schnell behoben werden) ...ein paar waren aber echt kritisch bzw. haben uns sogar Verlust beschert. In dem Verkaufsgespräch wurde uns zudem einiges mehr versprochen, was so leider nicht eingehalten werden kann. Schade! Nun überlegen wir zu wechsel...

Kennt Ihr gute POS-Kassensysteme, die gut mit Shopware zusammenarbeiten? 

  • Shop2Pos gibt es wohl nicht mehr - auf jeden Fall keine Reaktion auf Mails und Telefonanrufe
  • Pickware wäre naheliegend - doch auch hier fehlen noch ein paar entscheidende Features. Zudem schreckt uns ab komplett auf Apple-Produkte wechseln zu müssen - dies würde erneut Hardwarekosten bedeuten, die wir uns leider aktuell (noch) nicht leisten können. 
     

Hat sonst noch jemand Erfahrung und Tipps mit einem Kassensystem, welches gut mit Shopware zusammenarbeitet? 

 

Danke & viele Grüße!
 

Antworten

  • gnehmgnehm MitgliedKommentare: 1 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 31. Oktober

    Mhm, mobile Kassensysteme zu finden für Tablets sollte heutzutage deutlich einfacherer sein. Es gibt tatsächlich nicht so viele Anbieter.

  • MaybachMaybach MitgliedKommentare: 47 Danke erhalten: 6 Mitglied seit: Mai 2013

    Müsste bei Pickware nicht „nur“ ein iPad angeschafft werden? Ich bin gerade noch auf https://www.junux.de/ gestoßen, ohne Erfahrungswerte oÄ. 

  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 bearbeitet 28. November Mitglied seit: 18. Oktober

    Hallo zusammen,

    wir nutzen aktuell Pickware POS und ich bin damit überhaupt nicht zufrieden - der Support ist zwar recht einsichtig und bemüht und man erkennt viele Probleme an und behebt Fehler recht zügig, aber die Liste an Unschönheiten, Lücken und zusätzlichen notwendigen Anschaffungen (Plugins und Hardware) ist enorm.

    @Hundelig‍, wie ergeht es Dir denn nach nun wohl zwei weiteren Monaten mit Flour? Laut Homepage sieht das sehr vielversprechend aus - so ging es mir mit Pickware POS allerdings auch ...

    Danke & Gruß
     Sven

    PS: @Meoso‍, da Dein ursprünglicher/doppelter Post hier gelöscht wurde, verlinke ich Dich hier mal.

  • HundeligHundelig MitgliedKommentare: 1 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: 9. Oktober

    H‍allo @nicknorade

    w‍ir sind immer noch Flour und decken dort artig (teilweise schlimme) Bugs auf (und bekommen nicht mal wenigstens eine Kulanz angeboten). Die Ansprechpartner sind auch nett und bemüht (ich glaube das ist auch ein kleines Team) und fixen dann auch relativ schnell.

    ...teilweise so schnell, dass sie im LIVE-System anpassen und unsere Mitarbeiterin im laufenden Laden-Betrieb sich über Änderungen oder dass für ein paar Sekunden nichts geht‍, wundert - das geht ja eigentlich auch nicht. Schade. 

    Wenn man nach einer Roadmap fragt, bekommt man keine Auskunft...denn unter den mäßigen Kassensystemen ist Flour wirklich gar nicht so schlecht und könnte man viel mehr machen und rausholen - doch dafür müsste man anständig mit den Hersteller zusammenarbeiten. 

    Lange Rede kurzer Sinn - da es NOCH keine Alternative gibt sind wir noch bei Flour. Ich habe mir Pickware und LocaFox angeschaut und auch dort stößt man leider sehr schnell an Grenzen. 

    Gruß

  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 Mitglied seit: 18. Oktober

    Danke @Hundelig‍ für Deinen Eindruck - das klingt irgendwie genau gleich wie bei Pickware POS, leider.

    iZettle bietet nun eine API, über die man auch Bestände, Verkäufe u.ä. abgleichen kann. Wenn es also nur um den Warenbestand geht, wäre das perfekt für ein neues Plugin ...

    ... wenn man aber natürlich auch auf den Kundenstamm u.ä. zugreifen will, wird das wohl eher nichts.

    Schade. Ich fürchte ich hab hier mit Shopware + Pickware POS zu früh auf‘s falsche Pferd gesetzt.

    Was mich wundert: ich schätze das Potential in Deutschland riesig ein, was den lokalen Einzelhandel angeht, der gerne online gehen möchte, aber bisher hab ich keine gute Lösung gefunden ...

  • pemmlerpemmler MitgliedKommentare: 383 Danke erhalten: 48 Mitglied seit: Januar 2015

    Welche Grenzen und Fehler gibt es denn mit Pickware deiner Meinung nach genau?

  • Sascha_ZoundhouseSascha_Zoundhouse MitgliedKommentare: 14 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Juni 2016

    Ich schließe mich mal der Runde an, weil wir jetzt aktuell auch auf der suche nach einem neuen Kassensystem sind und demnächst der neue Webshop Online gehen soll.
    Gut wäre natürlich ein Vollständiges POS System und das es so gut wie möglich in Shopware mit eingebaut ist/ zusammen Arbeitet. Kundenstamm zugreifen, Warenbestand gleich anpassen etc.

    Ich freu mich auf eure Erfahrungswerte.

  • Compusoft GmbHCompusoft GmbH MitgliedKommentare: 297 Danke erhalten: 19 Mitglied seit: Juni 2010

    Unsere WaWi hat einen 100% Anbindung an Shopware und es können bis zu 10 Kassen angeschlossen werden. Natürlich wird der Daenbestand abgeglichen.

    Nie wieder Backend, wir steuern alles aus der Wawi heraus, auch mehrsprachige Subshops natürlich.

  • motorgmotorg MitgliedKommentare: 183 Danke erhalten: 25 bearbeitet 7. Dezember Mitglied seit: April 2016

    Wir nutzen Pickware POS seit fast zwei Jahren und sind rundum zufrieden damit. Ich wüsste gar nicht welche Probleme es damit geben soll? Wir haben zwar nicht wahnsinnige viele Ladenkunden pro Tag, es funktioniert dabei aber alles bestens und ich vermisse Nichts. Manchmal kommt ein Kunde mit zwei Gutscheinen, dann müssen wir tricksen da aktuell immer nur ein Gutschein-Code pro Auftrag eingegeben werden kann, das wars dann aber auch. 

    Was die Hardware Beschaffung betrifft: Man braucht mindestens ein iOS Gerät und einen Google-Cloud-Print fähigen Drucker. Einen iPod Touch bekommt z.B. neu ab 200 €. Wenn man noch etwas mehr Komfort braucht und die Barcodes scannen will, benötigt man noch die passende Scannerhülle (knapp 500€). Also so wild ist das nicht. 

    @Hundelig‍ wir sind übrigens in der Nähe von Kassel. Vielleicht bist Du ja nicht weit weg? Dann lade ich Dich gerne mal ein und zeig Dir wie wir mit Pickware POS arbeiten :) Wie gesagt, ich bin mehr als zufrieden damit und kann es absolut empfehlen. 

  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 bearbeitet 8. Dezember Mitglied seit: 18. Oktober

    @motorg‍, irgendwie passt das „Mail-Tester“-Tool im letzten Kommentar thematisch nicht dazu, oder?

    Danke von 1motorg
  • motorgmotorg MitgliedKommentare: 183 Danke erhalten: 25 Mitglied seit: April 2016

    @motorg‍, irgendwie passt das „Mail-Tester“-Tool im letzten Kommentar thematisch nicht dazu, oder?

    ja das war ein Versehen. Hab es korrigiert :)  

    Danke von 1nicknorade
  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 Mitglied seit: 18. Oktober

    Wir nutzen Pickware POS seit fast zwei Jahren und sind rundum zufrieden damit. Ich wüsste gar nicht welche Probleme es damit geben soll? Wir haben zwar nicht wahnsinnige viele Ladenkunden pro Tag, es funktioniert dabei aber alles bestens und ich vermisse Nichts. Manchmal kommt ein Kunde mit zwei Gutscheinen, dann müssen wir tricksen da aktuell immer nur ein Gutschein-Code pro Auftrag eingegeben werden kann, das wars dann aber auch. 

    Uns geht das anders, ich habe das hier mal zusammengefasst.

    Wie trickst ihr denn beiden Gutscheinen, z.B. wenn jemand zehn verschiedene Artikel für in Summe 55,- einkauft, aber einen 49,- Euro Gutschein hat?

  • motorgmotorg MitgliedKommentare: 183 Danke erhalten: 25 Mitglied seit: April 2016

    Dann müssen wir gar nicht tricksen. Artikel scannen, Gutschein einlösen, Kunde zahlt die Differenz von 6€. Alles gut. !?

  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 Mitglied seit: 18. Oktober

    Dann müssen wir gar nicht tricksen. Artikel scannen, Gutschein einlösen, Kunde zahlt die Differenz von 6€. Alles gut. !?

    Aber wie löst man diesen Gutschein ein, der (bei uns) nie im System angelegt wurde (da selbst einmal auf Papier ausgestellt) und wenn man nicht das kostenpflichtige Gutschein-Plugin besitzt?

    (Kann man sich hier eigentlich auch direkt Nachrichten schreiben? So ganz passt das hier ja nicht mehr zum eigentlichen Thema ...)

  • motorgmotorg MitgliedKommentare: 183 Danke erhalten: 25 Mitglied seit: April 2016

    Naja, Du kannst doch nicht erwarten, dass Gutscheine, die irgendwann mal von Hand ausgestellt wurden, plötzlich mit einem neuen System kompatibel sind!? Wir hatten nachdem Wechsel auf Pickware POS einfach verschiedene Codes für typisches Gutschein-Werte (10,15,20,25 usw) angelegt. Diese verwenden wir dann wenn ein Kunde mit einem  Gutschein kommt der vor dem Wechsel auf Pickware POS ausgestellt wurde. 

  • nicknoradenicknorade MitgliedKommentare: 35 Danke erhalten: 5 bearbeitet 11. Dezember Mitglied seit: 18. Oktober

    Naja, doch, genau das kann ich erwarten, dass ich einen absoluten Rabatt - also einfach einen Betrag meiner Wahl - einfach abziehen kann, denn ich möchte z.B. dem Kunden nicht vorschreiben, welchen Gutschein er bei uns kauft, für einen 66. Geburtstag eben auch 66,66 Euro, egal, ob ich das lustig oder gut finde ... und wenn ich einem Kunden aus einem anderen Grund z.B. 5,- Rabatt geben will, sollte das ebenfalls gehen, ohne tricksen zu müssen und ohne zuvor im Backend (!) einen Code anlegen zu müssen.

    Aber das ist ja nicht das einzige, was Pickware POS aus meiner Sicht nicht kann - daher meine o.g. Zusammenfassung meiner bisherigen Erfahrungen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.