shop2013shop2013 MitgliedKommentare: 18 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Mai 2013

Hallo,

uns wurde der Produktdatenfeed mit dieser Begründung gesperrt: " Vorbeugende Artikelablehnung aufgrund eines Richtlinien- oder Datenverstoßes aktiviert: falscher Verfügbarkeitsstatus (wegen fehlender Übereinstimmung der Verfügbarkeit zwischen Feed und Zielseite) "

Wir haben tatsächlich Produkte im Shop die teilweise kurzfristig nicht verfügbar sind. Diese möchte ich natürlich nicht deaktivieren sondern setze die Artikel auf bei 0 Bestand nicht bestellbar. Dann natürlich Bestand auf 0.

Im Export Template wird das eigentlich korrekt abgefragt. Leider erhalten aber alle Artikel im Feed  den Status verfügbar. Kann mir hier jemand helfen? Unten der Code .. 


    {{$sArticle.ordernumber}|escape}
    {$sArticle.name|strip_tags|strip|truncate:70:"...":true|escape}
    {$sArticle.description_long|strip_tags|strip|truncate:900:"..."|escape}
    Gesundheit & Schönheit > Gesundheitspflege > Senioren- & Behindertenbedarf > Behindertenzubehör
    {$sArticle.articleID|category:" > "|escape}
    {$sArticle.articleID|link:$sArticle.name|escape}
    {$sArticle.image|image:2}
    neu
    {if $sArticle.esd}Auf Lager{elseif $sArticle.instock>0}Auf Lager{elseif $sArticle.releasedate && $sArticle.releasedate|strtotime > $smarty.now}Vorbestellt{elseif $sArticle.shippingtime}Auf Lager{else}Nicht auf Lager{/if}
    {$sArticle.price|format:"number"}
    {$sArticle.supplier|escape}
    {$sArticle.suppliernumber|escape}
    {$sArticle.ean|escape}
    
       DE
       Standard
       {$sArticle|@shippingcost:"prepayment":"de"}
   
  {if $sArticle.changed}{$sArticle.changed|date_format:"%a, %d %b %Y %T %Z"}{/if}   

Uwe

 

 

Antworten

  • Tomac84Tomac84 MitgliedKommentare: 12 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Juli 2015

    Dein Script oben sagt ja nur, was bei google als Text im Template stehen soll.

    Um die Artikel aus dem Feed auszuschließen die =0 sind, musst Du unter "Feed-Konfiguration" -> "Weitere Filter" unbedingt "nur aktive Artikel" aktivieren. Und natürlich auch in deinem Fall "Bestand größer Null"

    Hoffe das hilft...

    Grüße

    Thomas

  • TeddieTeddie MitgliedKommentare: 37 Danke erhalten: 13 Mitglied seit: 9. Juli

    Hallo Uwe,

    wird dein Feed beim Abruf generiert (Live)?

    Davon abgesehen empfehle ich dir die XML-Schnittstelle für Google zu verwenden - das kann man als Mensch besser lesen.
    Hast du die richtige Sprache eingestellt, damit er auch das "in stock" bzw. "out of stock" erkennen kann?

    Benutzt du Varianten mit verschiedenen Lieferzeiten bzw. Beständen?
    Wenn du Varianten benutzt werden die Links zu den Varianten korrekt an Google übergeben damit Google die Bestände korrekt sehen kann?
    Welches Template benutzt du => werden die schema.org-Werte korrekt angegeben?

    Grüße

  • beatbeat MitgliedKommentare: 30 Danke erhalten: 4 Mitglied seit: 8. März

    Google interessieren keine Bestände. Es geht nur um die Übereinstimmungzwischen dem was im Feed steht und der tatsächlichen Situation im Shop.

    Damit eine Sperre nicht eitritt kann man entweder den Feed regelmäbig aktualisieren oder die Verfügbarkeit und den Preis per Mikorodaten angeben.

    Dann ändert Google die Version des Feeds die vorliegt.

  • shop2013shop2013 MitgliedKommentare: 18 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Mai 2013

    Hallo,

    danke für die Antworten. Wir haben das korrigierte Muster Template verwendet. Hier werden auch Produkte als Verfügbar gekennzeichnet (im Feed) , welche 0 Bestand und bei 0 Bestand Bestellung nicht möglich konfiguriert haben sobald dort eine Lieferzeit eingetragen ist. Das war der grundsätzliche Fehler ..

    if $sArticle.esd}Auf Lager{elseif $sArticle.instock>0}Auf Lager{elseif $sArticle.releasedate && $sArticle.releasedate|strtotime > $smarty.now}Vorbestellt{elseif $sArticle.shippingtime}Auf Lager{else}Nicht auf Lager{/if}

    Das mit den Mikrodaten war mir neu und ist jetzt sicherheitshalber auch konfiguriert. Anzeigen laufen wieder.

     

    Vielen Dank euch!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.