13»

Comments

  • MKSMKS MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2017

    3D war nicht aktiviert wegen der vielen Kaufabbrüche durch 3D-das kennen die wenigsten Kunden.

     

    Wer als Händler KK ohne 3D anbietet ist selber Schuld wenn er betrogen wird. 3D ist zum Schutz des Händlers, sowie des Kunden da. 3D Secure gibt es schon Jahre und wer eine Kreditkarte besitzt und diese online einsetzt sollte das kennen.  Mir sind Kaufabbrüche lieber, als hinterher auf einem Schuldenberg sitzen zu bleiben. Sorry, aber diese Aussage kann ich jetzt überhaupt nicht verstehen und finde so ein Verhalten sehr dumm!

    Kann man so sehen, sicher trifft auch den Händler eine Teilschuld. ABER: Irgendwo muss man sich unabhänging von 3D Secure darauf verlassen können, dass Stripe Ihren großen Versprechen bzgl. Betrugsschutz gerecht wird. Wenn es bei MKS auch so war, dass bei den Bestellungen mehrere Kreditkarten aus aller Herren Länder nach und nach durchprobiert wurden bis es dann endlich bei einer geklappt hat und Stripe das einfach so durchgehen lässt - sorry dann trifft hier Stripe ganz klar auch eine Schuld und sollte sich, wie sonic schon sagt, endlich mal Ihrer Verantwortung stellen. 

    Bei einem Kunden waren es 6 Versuche unter dem gleichen Namen. Die 7. wurde akzeptiert.

    Ein Engländer mit indischer Kreditkarte.

     

  • MKSMKS MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2017

    3D war nicht aktiviert wegen der vielen Kaufabbrüche durch 3D-das kennen die wenigsten Kunden.

     

    Wer als Händler KK ohne 3D anbietet ist selber Schuld wenn er betrogen wird. 3D ist zum Schutz des Händlers, sowie des Kunden da. 3D Secure gibt es schon Jahre und wer eine Kreditkarte besitzt und diese online einsetzt sollte das kennen.  Mir sind Kaufabbrüche lieber, als hinterher auf einem Schuldenberg sitzen zu bleiben. Sorry, aber diese Aussage kann ich jetzt überhaupt nicht verstehen und finde so ein Verhalten sehr dumm!

    Kann man so sehen, sicher trifft auch den Händler eine Teilschuld. ABER: Irgendwo muss man sich unabhänging von 3D Secure darauf verlassen können, dass Stripe Ihren großen Versprechen bzgl. Betrugsschutz gerecht wird. Wenn es bei MKS auch so war, dass bei den Bestellungen mehrere Kreditkarten aus aller Herren Länder nach und nach durchprobiert wurden bis es dann endlich bei einer geklappt hat und Stripe das einfach so durchgehen lässt - sorry dann trifft hier Stripe ganz klar auch eine Schuld und sollte sich, wie sonic schon sagt, endlich mal Ihrer Verantwortung stellen. 

  • malzfonsmalzfons MemberComments: 1682 Received thanks: 307 Member since: October 2015

    Also 3D Secure aktivieren und alle sind zufrieden. Wer auf nummer sicher gehen will wird da eben nicht drum rum kommenWink

    Da kann man ewig diskutieren. Fakt ist hald dass man schäden nur ersetzt kriegt wenn 3d secure aktiv ist. Selbst wenn man sich auf den kopf stellt.

    egal bei welchem kreditkartenanbieter.

    Die cookie richtlinie hat ja auch jeder aktiv obwohls störend ist aber in deutschland noch nicht zwingend erforderlichGrin

  • sonicsonic MemberComments: 2225 Received thanks: 649 Member since: January 2014

    Die Aussage von STRIPE

    Bei der Nutzung von 3DS kommt es übrigens zu einer Haftungsverlagerung, d.h. die ausstellenden Banken übernehmen die Verantwortung (und nicht der Karteninhaber) aufgrund des zusätzlichen Verifizierungsschritts. Also auch, wenn es hier einen Betrugsfall geben sollte, entstehen dir dadurch keine zusätzlichen Kosten.

    stimmt einfach nicht. Auf dem Papier mag das theroretisch stimmen, aber eben nicht in der Wirklichkeit, da wälzen die Banken den "Missbrauch" auf den Karteninhaber ab, da angeblich durch z.B. die mTan ja gar kein Missbrauch möglich sei, oder der Karteninhaber grob fahrlässig gehandelt haben muss. Da muss Karteninhaber fast immer gegen die Bank klagen. Wohl gemerkt: SMS-Verfahren wie mTan sind inzwischen nicht mehr sicher, aber es wird dann einfach behauptet: Muss wohl Schadsoftware auf dem Smartphone sein. Und dann hab ich mein Doofphone auch gar nicht immer bei mir, oder Akku leer Wink

    Alle wollen etwas von meinem Kuchen (Händlerumsatz) abhaben, aber keiner will "Verantwortung" übernehmen *HALLO STRIPE* - Eure Dienstleistung könnten auch Zentralbanken mit einem zentralen Konto übernehmen - den ganzen Fintech-Rotz bräuchten wir heute schon gar nicht mehr, wenn es um die reinen Transaktionen geht!

    Also nicht nur *KASSIEREN* - sondern auch mal *VERANTWORTUNG* übernehme - hab Ihr von Stripe eigentlich mal selber versucht, nach Euren Dokus eine Riskregel zu erstellen? Wer hat das übersetzt "Siri zu Cortana: übersetzt mal. Cortana: Moment, ich frag Google". Wenn das Riskmanagement von STRIPE nichts taugt, dann bietet halt keine KK-Lösung ohne 3D-Secure an! Oder steht zu Eurem gescheiterten Riskmanagement und lasst die Shopbetreiber nicht im Regen stehen. Denn Eure "Webseite" und "Dokus" sind einfach grottig, um da als *STRIPE-Anfänger* den Überblick zu erlangen!

    Thanked by 2MKS motorg
  • MKSMKS MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2017

    Hallo zusammen,

    wenn ich mir das so durch den Kopf gehen lasse wie Stripe funktioniert kommt mir folgender Gedanke:

    *Ich suche mir einen Shop wo Stripe nutzt

    *Bestelle dort mit meiner Kreditkarte

    *Nach Lieferung und Erhalt meiner Kreditkartenabrechnung melde ich den Vorgang meiner Bank als Ware nicht erhalten

    So wie Stripe funktioniert, bekommt der liefernde Händler ein FAILED und ich bin aus der Sache raus wenn der Händler das zivilrechtlich nicht verfolgt.

    Dispute evidence is being reviewed by the cardholder's bankWe'll email you by December 7, 2017 with their decision. Was hier als Antwort kommt, ist sicherlich vorprogrammiert:-(.

  • motorgmotorg MemberComments: 336 Received thanks: 53 edited October 2017 Member since: April 2016

    Da @MKS‍ ein bisschen schwierigkeiten mit der Zitatfunktion hat ;), hebe ich seinen vorletzten Post nochmal hervor, da er in Zitaten verschachtelt untergegangen ist:

    Bei einem Kunden waren es 6 Versuche unter dem gleichen Namen. Die 7. wurde akzeptiert.

    Ein Engländer mit indischer Kreditkarte.

    6 Versuche und am Ende kauft ein Engländer mit einer indischen Kreditkarte. In unserem Fall waren über 20 Versuche. Der Betrüger hat über 20 verschiedene geklautete Kreditkartendaten aus allen möglichen Ländern durchprobiert bis eine (aus dubai) geklappt hat. Und Stripe? "Risk level: normal". Denen kommt das nicht Verdächtig vor.  Aber in der Plugin-Beschreibung tönt Stripe groß mit:

    Vielfältiger Betrugsschutz: Unser auf Machine Learning basierendes Betrugsschutzsystem bewertet Zahlungen in Echtzeit und blockiert diejenigen, die mit großer Wahrscheinlichkeit betrügerischer Natur sind. 

    Da lach ich mich doch tot. Selbst als mir der Betrug aufgefallen ist und ich das Stripe gemeldet habe, wurde weitere Bestellung, auch Wochen danach, von der gleichen Bande weiterhin mit (Risk level: normal) bewertet und wären von mir versandt worden wenn ich Sie nicht selbst identifiziert hätte. 

    Für Stripe wäre es doch ein leichtes, jeden Händler, der sich neu registriert mit einer Mail ausführlich über die Gefahren hinzuweisen: "Lieber Händler, willkommen bei Stripe. Bitte beachte, dass DU das Risiko trägst, wenn 3DS nicht aktiv ist und es zu einem Charge Back kommt. Wir übernehmen keine Verantwortung.". 

    Eine solche Mail wäre angemessen und fair den Händler gegenüber. 

    Aber das wäre ja schlecht für die Conversions und somit auch für die verdienten Provisionen. Irgendwie muss John Collison ja jüngster Milliardär bleiben. 

  • MKSMKS MemberComments: 7 Received thanks: 0 Member since: October 2017

    Ich bessere mich mit der Zitatfunktion:-).

  • malzfonsmalzfons MemberComments: 1682 Received thanks: 307 Member since: October 2015

    Einen chargeback kann leider jeder einleiten der mit kreditkarte zahlt. Egal bei welchem kreditkartenanbieter. Ich hatte das schon öfters wenn sich ein kunde nicht mehr an seine bestellung erinnert hat. In so einem fall musste ich dann die rechnung und die sendungsverfolgung als bestätigung dass der kunde das paket erhalten hat einreichen. Immer sehr lästig. Man kann dann nur hoffen dass sich der kunde wieder erinnert.

    Daher bin ich generell nicht von kreditkartenzahlung und paypal begeistert.

    Am liebsten wäre mir wenn die normale vorkasse und meinetwegen noch sofortüberweisung im shop als zahlarten ausreichen würden.

     

  • FerencFerenc MemberComments: 2 Received thanks: 0 Member since: August 2019

    Hallo,

    leider ist es bei mir auch zu Kreditkartenbetrug in 3 Fällen gekommen. Summer beläuft sich auf 6000 Euro derzeit. Die Zahlungen "platzen" erst nach 4-6 Wochen. Stripe hat bereits auch schon eine Summe verrechnet - und eine Restforderung wird bald erhoben. 

    ICH MUSS UND KANN NUR JEDEN VOR STRIPE und KREDITKARTEN warnen. Meinem befreundetem Handelspartner ist das gleiche wiederfahren. Man hat 0 Chance und ich bin ratlos. 

    DARUM WARNT bitte jeden vor Stripe oder allgemein vor Kreditkarten-Akzeptanz. (außer bei Paypal, da geht das scheinbar).

    Hat jemanden einen Tip oder Anwalt, der mit noch helfen kann?

    Ich hatte Stripe alle Nachweise vom Versand usw. übermittelt - interessiert die aber nicht.

    Folgende Namen wurden verwendet (alle aus UK):

    -Kate Hibins

    -Nora Green (hat mehrfach bestellt)

    -Eric Alland

     

    Ich bin extrem würtend auf Stripe und auch VISA, die es nicht schaffen, ihre Karten sicher zu machen.

     

    Gruß, Ferenc

  • FerencFerenc MemberComments: 2 Received thanks: 0 edited August 2019 Member since: August 2019

     Bei mir übrigens Engländer mit Kolumbianischer Kreditkarte. Aber SORRY: ich bezahle die Hirnies von Stripe - wie die Sicherheit von VISA und Co. gewährleisten ist nicht mein Problem, Paypal macht das auch. Wenn ich DER Experte wäre, würde ich ein eigenes Plugin haben. Wozu bekommt Stripe dann bitte die Gebühr? Und was denkt sich VISA solche Karten überhaupt noch zuzulassen? Und warum geht das immer über UK und südamerikanische Karten? Diese Schwachstelle bei Stripe wurde doch ganz BEWUSST gesucht und ausgenutzt. Ich sehe keine Verantwortung bei mir. Ich gehe bei Finanzen immer von der höchsten Sicherheit aus. Dafür bekommen die Sesselfurzer da oben Geld!!! Ende der Diskussion.

     

    3D war nicht aktiviert wegen der vielen Kaufabbrüche durch 3D-das kennen die wenigsten Kunden.

     

    Wer als Händler KK ohne 3D anbietet ist selber Schuld wenn er betrogen wird. 3D ist zum Schutz des Händlers, sowie des Kunden da. 3D Secure gibt es schon Jahre und wer eine Kreditkarte besitzt und diese online einsetzt sollte das kennen.  Mir sind Kaufabbrüche lieber, als hinterher auf einem Schuldenberg sitzen zu bleiben. Sorry, aber diese Aussage kann ich jetzt überhaupt nicht verstehen und finde so ein Verhalten sehr dumm!

    Kann man so sehen, sicher trifft auch den Händler eine Teilschuld. ABER: Irgendwo muss man sich unabhänging von 3D Secure darauf verlassen können, dass Stripe Ihren großen Versprechen bzgl. Betrugsschutz gerecht wird. Wenn es bei MKS auch so war, dass bei den Bestellungen mehrere Kreditkarten aus aller Herren Länder nach und nach durchprobiert wurden bis es dann endlich bei einer geklappt hat und Stripe das einfach so durchgehen lässt - sorry dann trifft hier Stripe ganz klar auch eine Schuld und sollte sich, wie sonic schon sagt, endlich mal Ihrer Verantwortung stellen. 

    Bei einem Kunden waren es 6 Versuche unter dem gleichen Namen. Die 7. wurde akzeptiert.

    Ein Engländer mit indischer Kreditkarte.

     

     

     

  • spirotechspirotech MemberComments: 172 Received thanks: 13 Member since: February 2013

    Ich predige es schon seit Jahren. Wenn KK dann nur mit 3DS. Gibt fast keinen Anbieter der dir die Schäden ersetzt. 

    ECHT SELBST SCHULD

    Thanked by 3drakon sonic malzfons
  • sonicsonic MemberComments: 2225 Received thanks: 649 edited August 2019 Member since: January 2014

    Ohne "3DS" ab mitte September doch eh nicht mehr "erlaubt" - also was soll das Gezeter? Hat STRIPE doch schon vor zwei Jahren geschrieben "Schutz nur bei 3DS" - wenn es also einer aus "Angst vor Abbrüchen" nicht nutzt, sollte er nicht zu laut "üble Nachrede" verbreiten. Hat sich doch in ein paar Wochen eh erledigt - dann ist nur noch KK mit 3DS rechtssicher einsetzbar... danke an den SESSELFURZERN in Brüssel Wink

    Edit: Finde ich eh etwas seltsam. Da gräbt ein "Neuling" ein zwei Jahre altes Thema aus, hat genau ZWEI Kommentare - genau nur zu STRIPE - und endet mit "Ende der Diskussion." Da wäre ich schon äusserst vorsichtig, ob dass da oben so stimmt, oder ein anderer Anbieter einen Wettbewerber *schlecht machen* will Lips-are-sealed

  • malzfonsmalzfons MemberComments: 1682 Received thanks: 307 Member since: October 2015

    Ohne "3DS" ab mitte September doch eh nicht mehr "erlaubt" - also was soll das Gezeter? Hat STRIPE doch schon vor zwei Jahren geschrieben "Schutz nur bei 3DS" - wenn es also einer aus "Angst vor Abbrüchen" nicht nutzt, sollte er nicht zu laut "üble Nachrede" verbreiten. Hat sich doch in ein paar Wochen eh erledigt - dann ist nur noch KK mit 3DS rechtssicher einsetzbar... danke an den SESSELFURZERN in Brüssel Wink

    Edit: Finde ich eh etwas seltsam. Da gräbt ein "Neuling" ein zwei Jahre altes Thema aus, hat genau ZWEI Kommentare - genau nur zu STRIPE - und endet mit "Ende der Diskussion." Da wäre ich schon äusserst vorsichtig, ob dass da oben so stimmt, oder ein anderer Anbieter einen Wettbewerber *schlecht machen* will Lips-are-sealed

    auch meine Meinung wie @sonic sagt. Man merkt durchaus, dass andere Kreditkartenbetreiber schwitzen, wenn sie die niedrigen Gebühren von Stripe sehen, und dass vor allem auch keine monatlichen Fixkosten und keinerlei Plugingebühren entstehen. Das ist vielen bestimmt ein Dorn im Auge. Klar dass da versucht wird über Stripe herzuziehen.

    Zum Thema 3DS sollte ja alles klar sein. 

     

    Viele Grüße

    Matthias 

  • naturdrogerienaturdrogerie MemberComments: 361 Received thanks: 61 Member since: August 2018

    War das nicht Verleumdung statt übler Nachrede, wenn es in Schriftform passiert?

    Davon abgesehen verstehe ich das Geschreibsel auch nicht. Ist bei anderen Anbietern ganz genauso: Schutz gibt es nur mit 3DS.

  • EikeWarnekeEikeWarneke ModeratorComments: 2892 Received thanks: 646 Member since: June 2013

    Das klingt mir mehr nach einem frustrierten Shopbetreiber. Er hat (durch eigene Schuld) Geld verloren und Stripe will es ihm nicht ersetzen - also gräbt er drei Jahre alte Threads in irgendeinem Forum aus, um Stripe schlecht zu reden.

    Ich würde persönlich würde ihn einfach ignorieren und ihn toben lassen.

    Viele Grüße

  • motorgmotorg MemberComments: 336 Received thanks: 53 Member since: April 2016

    Weil ich gerade über meinen zwei Jahre alten Post gestolpert bin, wollte ich hier nochmal abschließend Feedback geben. Wir haben in allen Fällen natürlich Anzeige erstattet und jeweils die "Schleuser", die dumm genug waren für 20€ Waren nach Russland weiterzuleiten, in die Haftung genommen. Haben auch in allen Fällen recht bekommen und so müssen diese armen "Deppen" nun Schäden zwischen 600 bis 1200 € ersetzen zzgl. deren Anwalts-, und in einigen Fällen auch Gerichtskosten, bezahlen. Die ersten Ratenzahlungen laufen bereits, in einigen Fällen wurden die Schäden bereits ganz beglichen. In einem Fall wurde der Finger gehoben und wir müssen in ein paar Jahren erneut anklopfen. Viel Arbeit, viel Stress und am Ende bleiben wir glücklicherweise nicht auf dem Schaden sitzen (Mal abgesehen vom Zeit- und Nervenschaden). Die echten Hintermänner werden dafür wohl aber nie belangt. Und wenn ich mir das hier so durchlese, kann ich eigentlich kaum glauben, dass ich immer noch bereitwillig Stripe benutze. Ein Glück ist 3DS inzwischen verpflichten und wird von den Kunden auch angenommen. Ich hoffe für die anderen Geschädigten hier in diesem Thread ist es ähnlich glimpflich ausgegangen. Bei einigen waren es ja Bestellungen aus dem Ausland, da wird es vermutlich deutlich schwerer, bis hoffnungslos gewesen sein die "Schleuser" zu belangen. 

    Bei allen Bestellungen bei denen wir den Betrug noch vor dem Versand der Ware bemerkt hatten, hatten wir einen Brief an die Adresse geschickt mit einer Aufklärung was deren vermeitlich Bekannter aus dem russischen Chat wirklich vor hat. Bedankt hat sich dafür keiner von denen Blush

Sign In or Register to comment.