it-brockmannit-brockmann MitgliedKommentare: 19 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2015 bearbeitet 13. März

Hallo Zusammen,

wir haben erfolgreich einen OXID Shop zu Shopware migrieren können. Einzig bei dem Kundenimport haben wir noch ein paar Ungereimtheiten:

Die Migration scheint Gastkonten im Altsystem zu ignorieren und als vollwertiges Kundenkonten anzulegen, jedenfalls steht s_user.accountmode = 0, zudem kommt ein Doppelpunkt als Passwort in s_user.password.

Sollte der Kunde unsicher sein, ob er ein Gastkonto hat oder ein echtes Kundenkonto wird er nun versuchen sein Kennwort zurückzusetzen. Email wird erfolgreich versendet, Kunde klickt auf den Link und setzt sich ein neues Kennwort. Darauf gibt es die Fehlermeldung: This value should not be blank.
Ist das normal bzw. woher kommt genau dieser Fehler?

Wenn ich ein bestehendes Konto umsetze, also den Doppelpunkt ins Kennwort, als encoder SHA512 und als accountmode 0, kann ich mein Kennwort erfolgreich zurücksetzen.
Woran hängt es bei den importierten Adressen noch?

Wie geht man nun mit Gastkonten am besten um? Mir schien es logisch s_user.accountmode = 1 zu setzen. Allerdings wird hier ebenfalls (angeblich erfolgreich) eine Email versendet, sobald das Kennwort angefragt wird.
Gibt es an der Stelle keinen Hinweis, dass die Emailadresse keinem Konto angehört?

Für etwas Licht im Dunkel wäre ich dankbar. :-)

Viele Grüße

 

Kommentare

  • Moritz NaczenskiMoritz Naczenski AdministratorKommentare: 3965 Danke erhalten: 1028 Mitglied seit: September 2013

    Der Hinweis, dass eine Mail verschickt wurde, wird absichtlich angezeigt, damit man keine Adressen erraten kann. Egal ob es ein Kundenkonto gibt oder nicht, es wird immer die gleiche Meldung ausgegeben. Das ist also erstmal korrekt so.

    Ich würde also entweder den Accountmode ändern oder prüfen, wo es bei den Kundenkonten hängt. Oftmals fehlt ein Pflichtfeld wenn "this value should not be blank" kommt.

  • die-webexpertendie-webexperten MitgliedKommentare: 6 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Februar 2015

    Hallo it-brockmann,

    können Sie sich nach der Migration überhaupt mit den alten Passwörtern an den Kundenkonten anmelden? Das funktioniert bei uns leider überhaupt nicht.

    SW Version: 5.2.20
    Migrationstool: 2.5.0
    OXID Version: 4.3.2

  • it-brockmannit-brockmann MitgliedKommentare: 19 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2015

    Hallo!

    Bei den alten OXID Version (< 4.9) wurde noch mit MD5 + Salt verschlüsselt - das kann das Migrationstool meines Wissens nach derzeit nicht umsetzen. Wahrscheinlich muss hier ein zusätzlicher Password Encoder her - siehe auch: https://developers.shopware.com/developers-guide/password-encoder/
    Die Datenbank auf die aktuelle Version zu ziehen, wird sehr wahrscheinlich (imho) nicht funktionieren, da OXID die Passwörter beim Login neu verschlüsselt und nicht durch die Update Routine.

    Ich denke das werden wir auch noch was basteln müssen, da wir natürlich nur aktive Konten getestet haben. Undecided
    Also wenn noch etwas Geduld (einige Tage) ist, gebe ich dazu gerne Feedback.

    Bitte aber meine Aussagen nochmal prüfen und nicht blind drauf verlassen - habe das auch gerade nur überflogen. Wink

  • it-brockmannit-brockmann MitgliedKommentare: 19 Danke erhalten: 0 bearbeitet 15. März Mitglied seit: Mai 2015

    Rückmeldung bzgl. Gastkonten (wen es interessiert) - Es gibt keinen Mehrwert für die Kunden, dass das Gastkonto überhaupt migriert wurde - die Daten müssen eh neu bei einer Bestellung erfasst werden. Wir haben die Gastkonten also entsprechend aus der DB entfernt.

  • it-brockmannit-brockmann MitgliedKommentare: 19 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2015

    In Zusammenarbeit mit Commodule ist ein Plugin entwickelt worden, was den Login für die migrierten OXID Daten ermöglicht.
    Bei Interesse an Herr Rauscher von Commodule wenden oder auch gerne per PN an mich.
     

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.