paddy007paddy007 MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: January 2016 edited January 2016
Hallöchen
ich suche nach einem Plugin, welches ermöglicht, dass der Kunde nach seiner Adresseingabe die Leitcodeprüfung (DHL) erfolgt und im Zweifelsfall der Kunde den Code richtig zuweist. Hierdurch könnte man dann den Leitcode mit übergeben in die WAWI und müsste nicht wieder jede Bestellung mit Adresse einzeln anfassen, um den Leitcode einzufügen. Dieses würde den Arbeitsaufwand in der Bestellabwicklung deutlich senken.

Comments

  • turbosprinterturbosprinter MemberComments: 5 Received thanks: 1 Member since: January 2015

    Hat hier niemand eine Idee?

     

     

    Wir haben auch dieses Problem!

  • turbosprinterturbosprinter MemberComments: 5 Received thanks: 1 Member since: January 2015

    Danke,

     

    diese Plugins habe ich schon gesehen - treffen das aber nicht, da im Prinzip nur die Syntax auf Fehler geprüft werden.

     

    DHL moniert aber schon wenn der Ort nicht genau zur PLZ stimmt.

    D.h viele Kunden geben einen Ortsteilnamen an, diese werden dann imVersenden-Portal von DHL mit einer Leitcode-Gebühr belastet, wenn man es nicht korrigiert.

  • Pua7Pua7 MemberComments: 404 Received thanks: 48 Member since: January 2014

    Jo das Problem kenne ich. Hab aber auch keine Lösung dafür ^^

    Hatte mal ein Straßennamen der nicht akzeptiert wurde, da er von DHL abgekürzt wurde. Nach dem Fehler hab ich ewig gesucht.

  • simplybecausesimplybecause MemberComments: 1711 Received thanks: 238 edited July 2016 Member since: January 2012

    Wenn man Easylog nutzt, kann man einstellen, dass Adressaufkleber nicht gedruckt werden sollen, wenn die Adresse nicht korrekt ist.
    Die fehelrhaften Adressen findet man dann unter "offenen Pollingdaten" und kann sie nachbearbeiten.
    Ob das bei Intraship auch geht, weiß ich allerdings nicht.

  • turbosprinterturbosprinter MemberComments: 5 Received thanks: 1 Member since: January 2015

    wir haben von easylog auf "versenden" umgestellt - wie bereits von paddy007 beschrieben , werden die Daten von Shopware über die WaWi an das DHL Portal übergeben - und auch gleich als Label gedruckt.

    Deshalb müssen dann fehlerhafte Adress-Labels wieder storniert und manuell bearbeitet werden, das ist recht aufwendig.

    Eine Prüfung bei der Datenerfassung wäre die beste Lösung.

     

  • Compusoft GmbHCompusoft GmbH MemberComments: 308 Received thanks: 20 Member since: June 2010

    Kann die Wawi das nicht prüfen? Wir prüfen das in der Wawi und die schlägt die richtige Adress-Schreibweise dann vor.

  • turbosprinterturbosprinter MemberComments: 5 Received thanks: 1 Member since: January 2015

    Nein, leider ist das bei uns noch nicht vorgesehen - es müsste ja aber auch eine DHL- konforme Prüfung sein.

     

    Eine reine Prüfung der Syntax, wie es teilweise die Plugins oben machen, nützt da nichts.

    Thanked by 1paddy007
  • paddy007paddy007 MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: January 2016

     @Compusoft GmbH‍  und @turbosprinter‍ Schön das andere das Problem auch haben. Eine Prüfung innerhalb der WAWi ist zwar vorhanden und funktioniert auch gut,doch wenn hier das vom Kunden direkt bei der Eingabe sauber und vernüftig geprüft werden würde im Shop mit einem Plugin, dann müsste man hier die Adressen nicht nocheinmal anfassen. Außerdem wird in der WAWI das geprüft und geändert doch nur in dem Vorgang und nicht in den Stammdaten gleich mit.  So muss die gleiche Prüfung in den Stammdaten noch einmal gemacht werden. Außerdem muss ich doch für den Vorgang nicht automatisch auch noch mal in die Stammdaten der Adresse gehen um den Vorgang abzuarbeiten. Wird dieses aber nicht gemacht werden bei einer neuen BEstellung vom Kunden die gleichen Probleme bei dem Vorgang wieder da sein. 

    Haben andere das Problem nicht auch? Wie geht ihr damit um oder versendet ihr nicht mit DHL und habt kein erhöhtes Entgeld durch fehlerhaften oder fehlenden Leitcode?

  • Compusoft GmbHCompusoft GmbH MemberComments: 308 Received thanks: 20 Member since: June 2010

    Also bei uns werden in der Wawi auch die Stammdaten soweit geändert und dann in den Shop zurück transferiert, damit der Kunde dort seine richtige Adresse dann sieht:

    Meistens wissen die Kunden ja selber nicht wie man ihre Strasse schreibt:  Müllerstrasse oder Müller-Str. oder wie auch immer.

    Zudem ist der ortsteil ja auch sehr wichtig, was viele kunden nicht wissen.

  • paddy007paddy007 MemberComments: 3 Received thanks: 0 Member since: January 2016

    Das ist ja noch ein ganz anderes Problem.Wink  Deshalb wäre es schön wenn der Kunde im Shop selber seine Adresse mit PostIdCode zuweist, denn der weis am besten wo er wohnt. Wir haben hier Adressen die wir bis zur 15 min nachrecherieren und den Kunden noch mal Anschreiben müssen. Eine Erleichterung wäre schon mal wenn man in der WAWI per Regel oder so, die dazu bringen das, wenn die Adressdaten geändert werden, die Frage kommt. "Sollen die Daten in den Stammdaten mit geändert werden..." oder so. Das die Straße und Postidentcode. Es betrifft ja meist nur die Straße, PLZ Ort Und den PostID code.  VG Patrick

  • turbosprinterturbosprinter MemberComments: 5 Received thanks: 1 Member since: January 2015

    Ich finde, dass die Prüfung bereits im Shopsystem stattfinden könnte, dann wäre das bei der Eingabe schon einwandfrei -

    leider sieht es nicht so aus, als würde sich da was tun.

    Bei unserer Wawi steht das lt. Auskunft "noch in den Sternen"  - von daher haben wir jetzt wieder auf Easylog zurückgestellt.
    Ausser jede Menge Unkosten für das "Versenden" Plugin der Wawi und den Support hat uns das nichts gebracht.

Sign In or Register to comment.