Umfrage zum Shopware Forum ›
runde8runde8 MitgliedKommentare: 21 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2013 bearbeitet Januar 2016
Hallo lieber Forum-User,

meine Frage bezieht sich aktuell auf die Möglichkeit eines sogenannten "Budget-Modul".

Ich bin jetzt seit geraumer Zeit mit Shopware am arbeiten habe allerdings hierfür noch keine Vernünftige Lösung gefunden. Ich spreche von einem Budget-Modul, welches die Möglichkeit besitzt, dem Kunden z.B. ein festest Budget für sein Kunden-Konto zur Verfügung zu stellen und bei Überschreitung dies natürlich anzuzeigen und weitere Bestellungen abzulehnen. Das soll natürlich nicht bei allen Kunden so sein, aber speziell bei gewissen Firmenkunden ist dies ein unüberwindbares Problem... Gibt es hier denn schon etwas identisches? Magento hat es laut Foren bereits von Haus aus und auch OSCommerce besitzt ein identisches Modul...

Ich brauche Hilfe und Infos!

Kommentare

  • tletscherttletschert MitgliedKommentare: 2 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2014
    Ich 'hänge' mich einfach noch mal an dieses Thema dran. Gibt es mittlerweile ein Plugin für den Anwendungsfall 'Einstellbarkeit eines Budgets der Höhe X für den Zeitraum Y'? Bin für positive Rückmeldung dankbar. Grüße.
  • runde8runde8 MitgliedKommentare: 26 Danke erhalten: 2 Mitglied seit: Juni 2013
    tletschert schrieb:
    Ich 'hänge' mich einfach noch mal an dieses Thema dran. Gibt es mittlerweile ein Plugin für den Anwendungsfall 'Einstellbarkeit eines Budgets der Höhe X für den Zeitraum Y'? Bin für positive Rückmeldung dankbar. Grüße.
    Ich sitze aktuell an einem Plugin, allerdings ist schon weit mehr Zeit ins Land gezogen als geplant :D ich probier mich etwas zu beeilen. In der ersten Version wird allerdings noch kein Zeitbezug vorhanden sein. Wenn ich Updates zu dem Plugin habe lass ich es wissen!
  • tletscherttletschert MitgliedKommentare: 2 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2014
    runde8 schrieb:
    tletschert schrieb:
    Ich 'hänge' mich einfach noch mal an dieses Thema dran. Gibt es mittlerweile ein Plugin für den Anwendungsfall 'Einstellbarkeit eines Budgets der Höhe X für den Zeitraum Y'? Bin für positive Rückmeldung dankbar. Grüße.
    Ich sitze aktuell an einem Plugin, allerdings ist schon weit mehr Zeit ins Land gezogen als geplant :D ich probier mich etwas zu beeilen. In der ersten Version wird allerdings noch kein Zeitbezug vorhanden sein. Wenn ich Updates zu dem Plugin habe lass ich es wissen!
    Hallo und danke für die schnelle Rückmeldung. Heißt in einem ersten 'Release' ist einfach ein händisches Pflegen der Budgets geplant? Wäre ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung und vorübergehend müsste man dann zum Jahreswechsel die Budgets erneut vergeben/anheben - was über eine Massendatenänderung auch noch ein komfortabler Weg wäre. Ich bin gespannt!
  • tiltfitiltfi MitgliedKommentare: 2 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: August 2015
    runde8 schrieb:
    Ich sitze aktuell an einem Plugin, allerdings ist schon weit mehr Zeit ins Land gezogen als geplant :D ich probier mich etwas zu beeilen. In der ersten Version wird allerdings noch kein Zeitbezug vorhanden sein. Wenn ich Updates zu dem Plugin habe lass ich es wissen!
    Gibt es schon was Neues zu diesem Plugin? Würde mich auch stark interessieren.
  • pierre-schmitzpierre-schmitz MitgliedKommentare: 190 Danke erhalten: 28 Mitglied seit: September 2015
    Hallo,

    ich hole den Thread nochmal hoch, gibt es denn schon was Neues zu dem Thema?

    Für meine Zwecke bräuchte ich folgende Funktionalität:
    • Budgetverwaltung pro Kunde an/aus
    • Festlegung von Budgets pro Kunde
    • Festlegung eines Budgetzeitraums
    • Also: Ich will auch auf Vorrat Budgets definieren können. 2016:5000 Euro, 2017:3000 Euro usw.
    • Budget wird automatisch bei Bestellungen verringert und bei Stornos wieder hinzugebucht bzw. man wird gefragt, ob das Budget bei einem Storno wieder erhöht werden soll oder nicht
    • Einstellung, ob nicht aufgebrauchtes Budget nach Ablauf des Zeitraums entweder verfällt oder auf den neuen Zeitraum übernommen werden kann und ob entweder alles übernommen werden kann oder nur ein bestimmter Betrag bzw. Prozentsatz.
    • Bestellungen über das Budget hinaus werden abgelehnt (mit definierbarer Fehlermeldung)
    • Auswahl brutto/netto
    • Berücksichtigung der Währung
    • Mehrsprachigkeit (Textbausteine benutzen)
    • Die Budgetfelder müssen über die Standard-Importfunktionalität erreichbar sein (wg. Wawi-Anbindung)
    Toll, wenn man einfach einen Wunschzettel schreiben kann, gell? :-) Hab leider überhaupt keine Ahnung, wie aufwändig das ist, aber ich denk mal mit den Standard-Methoden sollte man schon recht weit kommen. Würde für so ein Plugin selbstverständlich Geld bezahlen. Alles zwischen 50 und 99 Euro fänd ich angemessen, sofern sauber programmiert. Dafür lassen sich bestimmt eine ganze Reihe Käufer finden.
  • sschreiersschreier MitgliedKommentare: 1822 Danke erhalten: 418 Mitglied seit: August 2014
    Toll, wenn man einfach einen Wunschzettel schreiben kann, gell? :-) Hab leider überhaupt keine Ahnung, wie aufwändig das ist, aber ich denk mal mit den Standard-Methoden sollte man schon recht weit kommen. Würde für so ein Plugin selbstverständlich Geld bezahlen. Alles zwischen 50 und 99 Euro fänd ich angemessen, sofern sauber programmiert. Dafür lassen sich bestimmt eine ganze Reihe Käufer finden.
    Hallo,

    wenn also ein Programmierer für das Plugin programmieren inklusive Tests etc. 5 Stunden brauchen würde (was ja bei einer so großen Liste an Funktionalitäten durchaus sogar noch mehr sein könnte) und beispielsweise einen Stundensatz von 40 bis 50 Euro hat, würdest du es also fair/angemessen finden, nur 2 Stunden davon zu bezahlen? Programmieren ist ja nicht einfach nur ein "einklinken" an bestehende Funktionen, um diese dementsprechend schnell zu ändern. Man muss die entsprechende Funktion ja auch erstmal finden etc.

    Zu vermuten, dass sich vlt. auch noch ein weiterer Käufer findet, ist eben auch nur eine Vermutung und keine Umsatzgarantie.

    Beste Grüße

    Sebastian
  • pierre-schmitzpierre-schmitz MitgliedKommentare: 190 Danke erhalten: 28 Mitglied seit: September 2015
    Schon klar, aber wenn man ein Plugin auf einem Marktplatz anbietet, kann man den Preis nicht so kalkulieren, dass man die Kosten beim ersten Verkauf schon wieder drin hat (dann kann ich es als Kunde ja gleich bei einer Agentur beauftragen).

    Es gibt Entwickler, die beherrschen die Shopware-API im Schlaf und soo aufwändig ist das jetzt auch wieder nicht. Ich schätze mal, in 10 Stunden sollte man die Grundfunktionalität implementieren können.
  • runde8runde8 MitgliedKommentare: 21 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2013

    Hier der Themen-Ersteller nochmal... 

    Sollte es hier eine optimale Lösung zu geben wäre ich ebenfalls interessiert.

    Mir wäre ergänzend zu pierre-schmitz noch etwas eingefallen:

    * Das ganze müsste möglichst als Zahlungsmethode natürlich zur Verfügung stehen (So hat der Kunde die freie Wahl, wenn er denn ein Budget zur Verfügung hat, anderswiederum ist es wichtig das eine Unterschreitung des Budgets nie möglich sein darf!)

    * Eine Report Funktion wäre auch noch ganz schön, lässt sich aber sicher auch anders darstellen

    * Es muss unbedingt Multishop Fähig sein, also für Subshops ebenso zur Verfügung stehen (Ist ja denke ich mal Standard)

    Hier muss man leider auch realisitisch sein, selbst für den Store wird es um die 400-500 € Kosten. Sollte das aber machbar sein wäre das sicher dennoch cool und gekauft wäre es zumindest einmal!

  • pierre-schmitzpierre-schmitz MitgliedKommentare: 190 Danke erhalten: 28 bearbeitet November 2016 Mitglied seit: September 2015

    Hallo,

    gibts hierzu schon weitere Infos?

    Ich wärme das Thema nochmal auf, unsere Umsetzungswünsche haben sich konkretisiert und die Ergänzungen von @runde8‍ finde ich super. Das mit der Zahlungsmethode ("zahlen mit vorhandenenem Budget") ist eine gute Idee und ich glaube, das könnte den Aufwand vielleicht sogar vereinfachen. Man muss ja "nur" an der Stelle entscheiden, ob die Zahlung durchgeht oder nicht, insofern wäre das eine Standardfunktionalität, die man vielleicht gar nicht neu programmieren muss.

    Wenn man einen Shop machen will, wo nur mit Budgets gearbeitet werden können soll, nimmt man eben alle anderen Zahlarten raus. Und mit einer Krücke über die Versandarten könnte man die Zahlart auch nur auf einzelne Kundengruppen einschränken. Die Zahlung kommt im Checkout ja quai als Letztes.

    Wenn dann noch das Budget per PayPal o.ä. aufgeladen werden könnte, dann hätte man gleich noch ein schnuckeliges Prepaid/Guthaben-System. Wir brauchen das zwar nicht, aber es wurde hier im Forum auch schon mal gefragt.

    Gibt's vielleicht sonst noch Interesse von irgendwem?

    Grüße

     

  • AlexHNAlexHN MitgliedKommentare: 1 Danke erhalten: 1 Mitglied seit: Oktober 2015

    Hallo,

    der Thread ist zwar schon etwas älter, allerdings gibt es mittlerweile ein Plugin dafür, welches die Ansprüche einiger erfüllen dürfte.

    http://store.shopware.com/imp8256277159656/ip-kunden-budget.html

    Danke von 1runde8
  • runde8runde8 MitgliedKommentare: 21 Danke erhalten: 0 Mitglied seit: Mai 2013

    Hallo,

    der Thread ist zwar schon etwas älter, allerdings gibt es mittlerweile ein Plugin dafür, welches die Ansprüche einiger erfüllen dürfte.

    http://store.shopware.com/imp8256277159656/ip-kunden-budget.html

    Danke für den Hinweis! Werde ich mir mal genauer ansehen :)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.