kapehakapeha MemberComments: 64 Received thanks: 10 Member since: July 2012 edited April 2013
Benutzt hier noch jemand das Plugin "Bezahlen über Amazon" in Shopware 4?

Wir haben immer noch einige Probleme damit:

- Wenn ein Kunden eingeloggt ist und dann über Amazon bezahlt, wird die Bestellung nicht seinem Kundenkonto zugeordnet, obwohl dies in den Settings so eingestellt ist. Der Benutzer ist nach der Bestellung nur noch mit einem temporären Profil angemeldet bzw. wird abgemeldet.
- Es wird von Amazon keine Lieferanschrift übermittelt, nur der Name und der Ort
- Je nach Browser kann es vorkommen, dass die Bestellung nach Klick auf "Zahlungspflichtig bestellen" nicht durchgeht und als Fehlermeldung "Ihre Zugangsdaten konnten keinem Benutzer zugeordnet werden" angezeigt wird.

Wir betreiben das Plugin nur testweise im Sandbox-Modus, aber da sollte doch trotzdem alles funktionieren?

Comments

  • kapehakapeha MemberComments: 64 Received thanks: 10 Member since: July 2012
    Der dritte Punkt lässt sich wahrscheinlich in jedem Shop nachvollziehen: Sobald nach Aufruf der Bestellbestätigungsseite und vor dem Abschicken der Bestellung eine weitere Seite (z.B. in einem anderen Tab) aufgerufen wird, kann die Bestellung nicht ausgeführt werden.

    Das gleiche passiert bei Klick auf AGB oder Wiederrufsbelehrung auf der Bestätigungsseite!
  • taauchertaaucher MemberComments: 1327 Received thanks: 137 Member since: October 2010
    Wir haben auch das Problem das dem Kunden keine Adresse zugeordnet ist, nur in der Lieferanschrift stehen komplette Daten drin.
  • Patrick SchückerPatrick Schücker AdministratorsComments: 947 Received thanks: 171 Member since: April 2012
    Hi,

    habt ihr schon mal Kontakt zu Best It Consulting aufgenommen? Von denen ist das Plugin.

    Gruß
    Patrick
  • kapehakapeha MemberComments: 64 Received thanks: 10 Member since: July 2012
    Ja, wir stehen in Kontakt.

    Die Lieferanschrift wird offensichtlich erst nach der Bestellung von Amazon über einen http-Aufruf übermittelt. Das funktioniert bei uns noch nicht, da der Server noch im Testbetrieb läuft und von Amazon nicht über die spätere Domain erreicht werden kann. Die Zuordnung zu einem vorhandenen Kundenkonto erfolgt wohl auch erst nachträglich. Die beiden Punkte wären also erstmal geklärt. Das ist allerdings wieder so ein Punkt, wo sich ein Shop durch die Lizenzierung der Plugins auf eine bestimmte Domain nicht vernünftig testen lässt!

    Es bleibt jedoch das Problem mit den AGB. Sobald ein Kunde auf der Bestätigungsseite die AGB oder Widerrufserklärung anklickt, kann die Bestellung nicht mehr abgeschlossen werden. Das lässt sich auch in Shops mit Shopware 3.5 nachvollziehen (auch z.B. Arktis.de).

    Wer nochmal die aufgelisteten Produkte anklickt, fliegt ebenfalls raus und muss von vorne anfangen. So ist Amazon Payments leider nicht nutzbar.
  • MarkMark MemberComments: 57 Received thanks: 3 Member since: July 2012
    Ja. Dies ist sehr ärgerlich, insbesondere dann, wenn man viel Zeit damit verbracht, die Ursachen für die Probleme ausfindig zu machen.
  • taauchertaaucher MemberComments: 1327 Received thanks: 137 Member since: October 2010
    Da wir unsere Bestellungen mit Shopconnect von Compusoft direkt in unsere WaWi holen besteht unser Problem mit den Adressen weiterhin, verstehe auch nicht warum ein essenziell wichtiger Punkt, nämlich die Adresse, nicht beim Kunden hinterlegt ist.
  • kapehakapeha MemberComments: 64 Received thanks: 10 Member since: July 2012
    Bezüglich der Logout-Problematik:
    Best-It arbeitet an einer neuen Version, die den Fehler beheben soll.
Sign In or Register to comment.